Mal ehrlich:wer legt seine Kinder zum Schlafen auf den Bauch?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von rote-hexe 14.05.10 - 15:02 Uhr

Hi,
Frage steht ja schon oben...unsere Maus schläft gerne auf dem Bauch,aber Kinderärztin & Hebamme halten davon natürlich nichts.Bin auch immer unruhig#zitter,wenn sie auf dem Bauch schläft,da ich selbst immer an den Kindstod denken muss,aber wenn sie doch gerne in der Lage schläft?Nachts versuche ich immer sie auf den Rücken zu drehen,aber einschlafen tut sie am liebsten auf dem Bauch.Schnuller nimmt sie keinen,damit kann man sie nicht locken auf dem Rücken zu liegen...wer von euch legt denn nun sein Kind auf den Bauch?Tags-oder Nachts?
In der Hebammensprechstunde wird nicht von der Bauchlage abgeraten,aber jeder sagt halt was anderes...

Beitrag von kleiner-gruener-hase 14.05.10 - 15:33 Uhr

Tagsüber habe ich den Kleinen fast immer auf den Bauch gelegt, denn so hat er am ruhigsten geschlafen. Und nachts hat er dann auf dem Rücken geschlafen.

Beitrag von gabilu82 14.05.10 - 15:45 Uhr

Hi,
leg unsere Maus auch nur ncoh au den Bauch! Nachdem sie immer wieder nach 5-10 aufwacht wenn wir sie auf den Rücken legen, sparen wir uns allen den Stress. Schnuller mag sie auch nichtund auch die leichte Seitenlage hat nichts gebracht.

Abends schaue ich halt öfter nach ihr, bin da auch etwas unruhig.
Aber sie kann den Kopf super halten und dreht in ohne Probleme in eine andere Position, wenn was nicht passt. Nachts nehme ich sie mit ins große Familienbett, da schläft sie allerdings gut auf dem Rücken.

Den KiA und der Hebamme erzähle ich das erst gar nicht, weil ich die Antworten zur Genüge kenne und einfach nicht mehr hören will.
Schließlich haben wir es uns nicht ausgesucht, dass unsere Maus ein Bauchschläfer ist. Und, wenn sie es eben so mag, dann ist es halt so!

Lg, Gabi

Beitrag von yashila 14.05.10 - 15:47 Uhr

Mein Zwerg schläft seit er ca. 12 Wochen ist, auch nachts auf dem Bauch. Tagsüber eh schon immer - inzwischen sogar im Kiwa.

lg

Beitrag von qrupa 14.05.10 - 15:54 Uhr

Hallo

bauchlage ist einer von vielen Risikofaktoren. Wir ahben alle anderen so gut es nur ging ausgeschlossen udn wenn unsere Motte eben nur auf dem Bauch schläft, dann haben wir sie gelassen.

LG
qrupa

Beitrag von swety.k 14.05.10 - 16:32 Uhr

Hier, ich!

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von la-floe 14.05.10 - 16:34 Uhr

was nützt es dir, wie viele andere ihre Kinder auch auf dem Bauch schlafen lassen wenn es dein Kind treffen sollte (was ich dir um Gottes willen nicht wünsche)?

la-floe

Beitrag von bu83 14.05.10 - 18:13 Uhr

juhu,

hier, ich lege meinen kleinen seit der ca sechs wochen alt ist auf den bauch. im kinderwagen schläft er meistens auf dem rücken und wenn er nachts die flasche bekommt schläft er manchmal auf dem rücken weiter.

hatte auch erste bedenken und tagsüber gehe ich öfter in sein zimmer wenn er schläft.

ich bin die tage zur Rückbildung gegangen mit meinem Sohn und er schlief auf dem bauch im kinderwagen. was meinst du wie manche mütter reagiert haben. WAHSINN.

Vonwegen das geht doch nicht, kann er schon den kopf zur seite drehen. ja er kann den kopf schon zur seite drehen(das macht er auch schon seitdem er fünf,sechs wochen alt ist) usw.

lg bu

Beitrag von miau2 14.05.10 - 18:50 Uhr

Hi,
unser Kleiner war praktisch ab Geburt ein Bauchschläfer.

Ursache war seine Spuckerei...er hat sehr, sehr viel gespuckt, und auf dem Rücken liegend kam es hoch, und er hat es wieder runtergeschluckt usw. - inkl. Magensäure sicher kein Vergnügen. Ende vom Lied: meist hat er nach kürzester Zeit gebrüllt.

Nichts hat geholfen.

Bis wir ihn auf den Bauch gelegt haben. So hat er auch gespuckt, hat es ausgespuckt (bzw. es lief aus dem Mund) - erledigt. Logisch, dass ich den Matratzenbezug und natürlich das Bettlaken permanent waschen musste, aber immerhin konnten wir wieder schlafen. Nach einigen komplett schlaflosen Nächten eine Wohltat.

Und er ist heute noch ein Bauchschläfer. Sein Bruder war mit 8 Monaten zum Bauchschläfer geworden, hat schlagartig entschieden, nicht mehr auf dem Rücken zu schlafen.

Empfehlungen sind schön und gut, und soweit ICH es entscheiden kann halte ich mich auch daran bzw. habe es getan. Also Schlafsack, kein Nestchen, keinen Himmel usw. usw. - nur - wenn mein Baby sich entscheidet, auf dem Rücken einfach nicht zu schlafen (und wir haben es wirklich versucht) - was nützen dann die ganzen Theorien? Mein Kleiner konnte damals einfach noch nicht lesen und wusste daher nicht, was gut für ihn ist ;-).

Irgendwo ist halt einfach eine Grenze, wie weit es "Gewöhnung" ist und wo es wirklich nicht geht.

Da wir ansonsten wirklich alles beachtet haben, was es an seriösen Tipps zur SIDS-Vermeidung gibt hatte ich jetzt auch kein soooo schlechtes Gefühl dabei.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von nana141080 14.05.10 - 18:55 Uhr

Mein 2. Sohn schlief ausschließlich auf dem Bauch. Alles andere lehnte er ab.
Ich hatte dann einen Angel Care gekauft da es mir echt unsicher war.

Ich würde auch immer von abraten. Und wenn doch, alle anderen SIDS Faktoren minimieren.

Nana

Beitrag von kitilop 15.05.10 - 14:41 Uhr

ah-na schau mal einer an...da ist ja jemand doch nicht so perfekt, wie ich dachte.(@horrorgeschichte bzgl. weinen lassen ;-) )

beste grüße!

Beitrag von schwilis1 14.05.10 - 20:29 Uhr

seit er 3 wochen alt ist nur noch. seit er 14 wochen alt ist dreht er sich alleine. und... es war mir schon relativ oft relativ scheiß egal was ärzte und hebammen sagen. ich hab lieber ein kind das schläft als ein Kind das nciht schläft :D

Beitrag von misslila 14.05.10 - 20:41 Uhr

Hi

meine Maus hatte tagsüber schon immer auf dem Bauch gelegen, gut erst nach 2 Wochen, denn da hab ich zusammenb mit der Hebamme rausgefunden, dass mein Kind so zur ruhe kommt ;-)

Nur nachts hab ich sie auf dem Bauch einschlafen lassen und dann auf den Rücken gedreht, da sie sehr früh sehr lange nachts geschlafen hat, und ich nur so selbst mich getraut hab zu schlafen - klingt für mich heute zieml. blöd, aber so wars halt :-)

Und seit dem sie ungefähr ein halbes Jahr ist, dreht und wendet sie sich eh wie sie will im Bett, da leg ich sie nur rein und den Rest macht dann die Maus :-)

vlg
miriam mit Jasmin, die grad schon wieder auf dem Bauch schläft :-)

Beitrag von tina4370 14.05.10 - 21:21 Uhr

Huhu!

Meine Maus schläft (wie die Mama und die Oma ;-) ) auch nur auf dem Bauch.

Die erste Nacht im Krankenhaus musste sie zur Beobachtung im Kinderzimmer bleiben :-( (Saugglockengeburt), und da lag sie auch schon auf dem Bauch (natürlich unter Beobachtung).
Danach hat sie immer am besten bei mir auf der Brust/auf dem Bauch geschlafen, und seit sie ca. 7 Wochen alt ist, schläft sie auch in ihrem (Beistell-)Bett immer auf dem Bauch, denn sonst hat sie sich nach 10 Minuten selbst wieder wach gezappelt.
Pucken hätte vielöleicht geholfen, aber das fand sie schrecklich.

Und nun ist sie 8 Monate alt und dreht sich so hin, wie sie gern möchte. Das Resultat: sobald sie etwas länger auf dem Rücken liegt, ist sie wieder wach (deswegen habe ich ihr das Stillkissen mit ins Bett gelegt, damit sie nicht so viel Platz zum Drehen hat).

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von yvschen 14.05.10 - 21:32 Uhr

Hallo meine zwillinge haben von anfang an zuhause nur auf dem bauch geschlafen-Circa bis zum 2 geburtstag.
Wir hatten kein nestchen und kein himmerl im bett.Kein kissen keine plüschtiere und nur den schlafsack. Also risiken vermieden.
Und wir hatten einen atemüberwachungsmonitor.(frühchen)
ANsonsten hätte ich mir das angelcare zugelegt

Lg yvonne

Beitrag von jacky1983 14.05.10 - 21:42 Uhr

Hallo.

Meine Söhne (man liest/schreibt sich das toll :-D) schlafen beide auf dem Bauch und das von Anfang an.

Ich hatte nie Angst... Eher hatte/habe ich vor der Rückenlage Angst, wegen dem verschlucken.

Meinen Kindern gehts besser, wenn sie auf dem Bauch schlafen, warum sollte ich sie umdrehen und mir und ihnen die Nacht schlimmer machen??

LG Jacky mit Paul (17.10.07) und Jakob (12.02.10) #herzlich