Hi Vorderwandplazenta was bedeutet das und warum wird es im Pass verm.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von minala 14.05.10 - 16:01 Uhr

Hi

Leute also war heute beim FA bin SSW 19 + 4 und ich war leider mit 2 Jahre altem Sohn da deswegen, habe ich total vergessen dann danach zu fragen#schock. Er hat bei mir im Mutterpass vermerkt das ich eine Vorderwandplazenta habe. Jetzt meine Frage (weil er leise was von Kaiserschnitt murmelte) ist das ein Problem bei Kaiserschnitt? Ich will eh normal entbinden also wäre mir das wurscht od. aber bedeutet das ich brauche evtl. einen Kaiserschnitt? Und weiß jemand ob es noch andere Schwierigkeiten mit einer Vorderwandplazenta geben kann?

Ich hab mal im Internet gestöbert kann aber nix finden bzw. finde nur das man das Kind später im Bauch spürt, was bei mir aber nicht der Fall war.
Und das die Tritte leichter sind, das kommt hin, denn ich dachte es ist definitiv ruhiger als das erste Kind.

Herzlichen Dank im Voraus für Eure Antworten...

Minala + Wurm 19+4 SSW und Till 2 Jahre

Beitrag von schildi23 14.05.10 - 16:07 Uhr

hallo, mich interessiert die frage auch. war auch vor 4 tagen bei der feindiagnostik und da wurde in der spalte Pl.-Sitz auch VW eingetragen. das heißt doch vorderwandplazenta, oder? mein arzt hat deshalb aber überhaupt nichts erwähnt.. und die bewegungen habe ich auch sehr sehr zeitig bemerkt, dafür, dass es mein erstes baby ist...

Beitrag von die-kitty1985 14.05.10 - 16:09 Uhr

Hey hey,
meine Ärztin hat das bei mir auch vermerkt und meinte, dass sie das nur vermerken muss, sofern es zu einem Kaiserschnitt kommen sollte, da spielt das wohl eine Rolle. Aber nur deswegen brauchen wir keinen. Das mit den Tritten hab' ich auch im Internet gelesen und ich muss sagen, bei mir stimmt's. Hab' die ersten Bewegungen irgendwann zwischen 25. und 27. Woche gespürt. Und bis heute spüre ich das Zwergerl nur ganz selten wirklich stark.

Liebe Grüße

Beitrag von michaela0705 14.05.10 - 16:13 Uhr

Hi,
ich hatte bei meinem kleinen Sohn auch eine VOWA!
Hab normal entbunden! Das bedeutet auch nur dass die Plazenta vorne sitzt ist aber nicht schlimm.
Ich hab ausserdem tritte ab der 16.SSW gespürt, mein Mann (mit Handauflegen) ca 3 bis 4 Wochen später und ich bin der Meinung ich hatte ganz kräftige Tritte!

Also, kein Grund zur Sorge,
LG,
Micha und Zwerg 12.SSW

Beitrag von minala 14.05.10 - 16:14 Uhr

Danke schon einmal..

Momentan liegt er in BEL also wird er das gemurmelt haben, falls es sein könnte das er sol liegen bleibt.

Das einzige was mir aufgefallen ist, als Unterschied zur ersten SS ist das ich die Tritte sehr früh in der Blase war genommen hab. Und ich das Gefühl hatte mein Kind tritt nicht sonder streckt sich und die Füße sind dann an der Blase und die Arme der Kopf hängen sich in den Rippenbogen... was ziemlich schmerzhaft sein kann... aber ansonsten ist mir nix aufgefallen. Na dann ist ja gut war nur verwirrt weil er meinte noch ob ich zur Feindiagnostik gehen würde... und ich meinte das wir das noch nicht wissen.


Also schon mal tausend Dank für Eure Antworten

LG Minala + Wurm

Beitrag von muffin357 14.05.10 - 16:16 Uhr

hi,

das stimmt: für dich gibts eigentlich keine konsequenzen, ausser dass man eben weniger spürt vorneraus.

fürs KH ist das wichtig, FALLS man einen KS bekommt, denn die stellen sich dann drauf ein, dass die da durch müssen und es evtl. mehr blutet.

lg
tanja

Beitrag von happymomi 14.05.10 - 16:22 Uhr

also die erste ss hatte ich auf vorderwandplazenta und habe normal entbunden in 2 std

und habe den zwerg in der 15 ssw gespürt und das eindeutig

Beitrag von 123456regina 14.05.10 - 16:34 Uhr

Hallo!

Keine Sorge, ich hatte bei der ersten wie auch bei der jetztigen Schwangerschaft eine Vorderwandplatzenta.
Die müssen das halt wirklich nur vermerken, weil es ja imme rmal zu einem Kaiserschnitt kommen kann und da ist das dann sehr wichtig zu wissen.

Das mit den Tritten kann ich auch bestätigen, bin ende 19 ssw und ich merke es nur gaaanz selten, liegt echt daran wie es liegt!

Liebe Grüße und eine schöne Kugelzeit noch

Beitrag von crumblemonster 14.05.10 - 16:45 Uhr

Hallo,

es wird vermerkt, weil eben einiges Dinge dann 'anders' sind. Für den KS ist entscheidend, wo die Plazenta sitzt, damit sie nicht 'durchgeschnitten' wird. Auch ist eine 'äußere Wende' bei einer Vorderwandplazenta nicht möglich.

Aber ob die Plazenta nun hinten, vorn oder seitlich liegt, ist für die Geburt völlig wurscht. Wichtig ist nur, daß sie nicht vor dem Muttermund liegt - dann bleibt nur der KS.

Übrigens - ich habe beide Kinder sehr früh gespürt und wenn die Tritte wirklich weniger stark zu merken sind, dann möchte ich nicht wissen, wie es mit einer Hinterwandplazenta ist (hatte sie beide Male vorn).

LG

Beitrag von katta0606 14.05.10 - 16:59 Uhr

Hallo Minala,
eine Vorderwandplazenta muss unter dem Aspekt vermerkt werden, weil die Ärzte im Fall eines K vorsichtiger sein müssen.
Außerdem kann es sein, dass sich die VW vor den MuMu legt, so dass man um einen KS nicht umhin kommt. Wenn sich die VW während der SS hochzieht, ist eine normale Entbindung ohne Weiteres möglich.

Ich hab auch eine VW und kann das mit den Tritten nicht so ganz bestätigen. In der 1. SS hatte ich eine HW und habe die Tritte genauso intensiv gespürt wie jetzt. Und auch relativ früh schon, so 17./18. SSW.

LG Katja

Beitrag von regenschein 14.05.10 - 17:22 Uhr

Ich hab gerade mal in meinem MuPa geschaut, aber bei mir ist das nicht vermerkt. #kratz Obwohl er jedesmal gesagt hat, daß ich eine Vorderwandplazenta hab. (ich seh´s ja selber auch auf´m US und das 3D-Bild hat deshalb ja auch nicht hingehauen)

Das gibt mir jetzt doch zu denken.

Nina mit Eule Ronja (34+4)