Die stressen mich alle jetzt schon dermaßen....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von molly85 14.05.10 - 16:34 Uhr

Hey zusammen,

ich bin jetzt 6 Tage über dem Termin. Nicht das es reicht das hier täglich nach dem Status gefragt wird(ich betone immer wieder, dass wir uns schon melden) nein nun will mein Vater auch noch gleich am Tag der Geburt ins Krankehaus kommen.

Meine Mutter meinte beim letzten Telefonat, dass sie ihr Enkelkind als erste sehen will und mein Vater kann ruhig später kommen(meine Eltern sind seit sieben Jahren geschieden und es herrscht immer noch "Nervenkrieg" zwischen den beiden)

Meine Mutter will dann auch gleich noch meine Großeltern mitbringen. Das wird mir jetzt schon viel zu viel.

Wenn Montag wirklich die Einleitung statt findet habe ich schon zu meinem Mann gesagt, dass wir sämtlich Telefone abstellen und erst wieder anstellen und bescheid geben wenn wir Ruhe und Muße haben.

Meinen Eltern direkt zu sagen, dass ich nicht möchte das sie gleich kommen kann ich irgendwie auch nicht. Weil ich einfach Schiss hab, das sie gleich beleidigt sind. Meine Mutter, zumindest, würde glaub ich kein Wort mehr mit mir sprechen.

Na ja mein Mann wird sich dann für mich einsetzten - hat er zumindest gesagt.

Wollte meinen Frust nur mal loswerden. Nicht das mir die Waterei schon auf den Keks geht nun muss ich mich auch noch mit der gesamten Familie und Freunden auseinandersetzen - als ob sie das Kind nie wieder sehen würden#augen

Beim nächsten geben wir den ET erst gar nicht bekannt dann kann auch keiner Nerven - den Fehler mach ich echt nie wieder.

Beitrag von svenjag87 14.05.10 - 16:42 Uhr

So geht es mir auch!!! Eltern, Schwiegereltern und auch der Rest der Familie haben sogar mit ihren Arbeitgebern gesprochen, damit die sooofooort frei bekommen und direkt ins Krankenhaus fahren können...wenn es los geht!!! #zitter
Meine Mutter macht jetzt schon Zickenterror..dass das Baby ja eh nur andauernt bei den Schwiegereltern sein wird... sie wird ne STRICHLISTE machen!!!! #klatsch Die kloppen sich jetzt schon alle so dermaßen um das Baby...das nervt mich sooo gewaltig!!!
Und das Schlimmste an der ganzen Sache ist...das ich mich da alleine durchboxen muss. Mein Liebster hat absolut keinen Arsch in der Hose um auch mal den Mund aufzumachen!!!!! :-[ :-[
Ich lass die im Moment einfach alle labern...geht da rein da raus...ignoriere das Gequatsche einfach. Und wenn es so weit ist..dann verhalte ich mich einfach so wie ich es für richtig halte und wie ich mich wohl fühle mit meinem kleinen Babylein und wie die Familie etc. darüber denkt oder reagiert ist mir dann sowas von egal!!! Mein Würmchen wird dann nämlich an erster Stelle stehen. Und egal was ich sage...damit muss sich die Familie dann halt abfinden!!!

Wünsche dir ganz viel Kraft ;-)

Beitrag von die-kitty1985 14.05.10 - 16:51 Uhr

Meine Mutter hat auch schon unzählige Diskussionen mit mir geführt, dass mir schon bewusst ist, dass sie die Oma an erster Stelle ist und quasi ein Vorrecht hat. Ach ja, und in den ersten Tagen wird sie's natürlich erstmal ihren ganzen Bekannten zeigen. Sie sagt auch nicht "dein Baby" (also meines) sondern "unser Baby".

Beitrag von svenjag87 14.05.10 - 17:44 Uhr

Ohjaaa.... meine Familie spricht auch immer "Pass auf UNSER BABY auf!!!" #augen

Beitrag von fanny31 14.05.10 - 16:42 Uhr

hallo!

oje das hört sich wirklich absolut nervig an. also ich würd auch nicht wollen das gleich hundert leute am tag der entbindung bei mir am bett stehen. da bist doch selber total fertig und vor allem will man doch erst alleine mit dem partner ein paar stunden mit kind verbringen.

ich würd auch einfach alle telefone aus machen und mich erst melden, wenn ihr bereit für besuch seit!

fühl dich auf jeden fall ganz arg #liebdrueck und hoffentlich bald eine stressfreie geburt!

liebe grüße

fanny

Beitrag von die-kitty1985 14.05.10 - 16:46 Uhr

Hey Molly,
ich kann das alles so nachvollziehen.
Ich bin 4 Wochen VOR ET und die Welt bei mir steht Kopf. Meine Mutter sitzt auf glühenden Kohlen und frägt jeden Tag ob ich schon was merke, Bekannte und Freunde bombadieren mich mit SMS "Und, schon da?".
Meine Güte, manchmal könnte man meinen, alle, nur man selbst nicht, sind schwanger.
Ich wünsch dir ganz starke Nerven für die kommenden Tage und natürlich viel, viel Glück, dass es locker-lässig zugeht ;-)

Beitrag von molly85 14.05.10 - 16:52 Uhr

Danke danke Mädels,

es ist echt verwunderlich. Sie sollten sich alle für unsere kleine Familei freuen und reden schon die ganze Schwangerschaft darüber wo ich denn am besten dieses Weihnachtsfest mit der Kleinen bin.

Und mein Vater schwärmt ständig davon, das er mit der Lütten ja irgendwann nach Disney Land fahren will und meine Mutter will die Kleine ja auch mal über Nacht haben#bla (zum Glück wohnt meine Familie nicht in der gleichen Stadt sondern 2-2,5 Stunden von uns entfernt)

Das ist doch alles sooooo verrückt!

Da fühlt man sich seinem Kind jetzt schon so entrissen. Aber vielleicht kriegen die sich ja bald wieder alle ein - ich hoffe es zumindest inständig#schwitz

Beitrag von katta0606 14.05.10 - 16:52 Uhr

Hallo,
ohja, sowas ist mega-nervig.
Ich hab es bei der 1. SS gemacht, dass ich direkt gesagt habe, wer mich nervt und ständig hier anruft, bekommt das Kind gar nicht zu sehen. WIR melden uns, wenn es uns so geht, dass wir Besuch bekommen möchten.
Da haben zwar ein paar Leute eine Schippe gezogen, aber das war mir sowas von egal. Ich wusste, es wird ein KS und da wäre es das letzte gewesen, wenn direkt Besuch auf der Matte gestanden hätte -am besten noch direkt nach dem OP.
Nichts da, ich bestimme, wann es mir soweit geht, dass die Leute kommen. Wer das nicht akzeptiert, kann mir gestohlen bleiben, ob Familie oder nicht.

Beitrag von castorc 14.05.10 - 17:01 Uhr

Da fühlt man sich doch wieder wie ´ne 5-Jährige - man hat nix zu sagen.
Das finde ich absolut ätzend, dass die eigenen Wünsche/ Bedürfnisse so übergangen werden.

Aus diesem Grunde habe ich damals nix von meiner Einleitung gesagt. Und trotzdem stand schon der erste kurz danach auf der Matte (haben dann SMSen verschickt).
Aber meine Familie ist nicht groß und ein Besuch am ersten Tag war ganz ok.

Beitrag von sarracenia 14.05.10 - 17:04 Uhr

Oh ich kann dich so gut verstehen, habe bei meiner 1.SS ähnliches durch. Ständig klingelte das Telefon#augen, ob es denn schon Neuigkeiten gäbe.Bei mir wurde auch an ET+10 eingeleitet, es hat sich ewig nix getan#schmoll. An ET+11 kamen dann endlich Wehen die gegen Nachmittag ziemlich heftig wurden. Wir draussen beim spazieren, wer kommt da mit ner ganzen Autoladung Verwandtschaft angedackelt? Meine Cousine samt Oma, Opa und Kinder#schock, du glaubst gar nicht was ich sie alles genannt habe :-[(zum Glück konnte ich das alles auf die Unzurechnungsfähigkeit während der Wehen schieben)

Du siehts schlimmer geht immer...........

Ich bin jetzt wieder schwanger und habe einen völlig falschen ET verkündet#huepf und hoffe diesemal meine SS bis zum Schluss geniessen zu können.
Dir wünsche ich noch ein paar ruhige Tage und zieh einfach mal den Stecker vom Telefon.

Lg sarracenia

Beitrag von molly85 14.05.10 - 18:52 Uhr

Oh Gott,da würd ich auch total durchdrehen.ich hab denen schon gesagt,dass ne Einleitung unter Umständen Tage dauern kann.ich will da erst recht keinen sehen wenn ich in den wehen liege.

Beitrag von babell 14.05.10 - 18:53 Uhr

Meine "nette" Schwiegermutter hatte sich schon agekündigt, dass sie eine Woche vor ET kommt und dann mindestens noch eine Woche bleibt (wohlgemerkt in unserer WOhnung wohnt in der Zeit). Sie kann uns dann ja sooo viel abnehmen.

Ich hatte den größten Streit mienes Lebens deswegen mit meinem Mann. Hab mich aber dann durchgesetzt. Sie kommt jetzt eine Woche nach der Geburt, aber höchstens für 5 Tage.

Setz Dich durch...auch wenns Dir schwer fällt...aber ich würde es vorher klären, nachher musst Du Dir immer GEdanken machen, dass sie es doch mitbekommen oder dann später sauer sind, wenn sie wissen dass DU nichts gesagt hast. Dann können sie sich bis zur Geburt damit abfinden :-D

LG und Alles Gute!

Isa