Ich bin ratlos.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lenilina 14.05.10 - 17:57 Uhr

Hallo

Ich hab gestern schon mal gepostet:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=2631044

Nun ja heute morgen hab ich getestet. Der SST war ganz leicht positiv.
Die Linie kam auch erst nach 2 Minuten.
Ich war heut bei FA wegen meiner starken Unterleibsschmerzen.
Die waren letzte Nacht so schlimm, dass ich keine ruhige Minute mehr hatte.
Auf jeden Fall hat die FA heute im US nur eine ganz minimal aufgebaute Schleimhaut gesehen.
Sie meinte wenn ich meine Periode am WE nicht doch noch bekomme soll ich nächste Woche wieder kommen.
Ach ich weiß gar nicht was ich denken soll.
Die Unterleibsschmerzen sind immer noch da. Seit mittlerweile 4 Tagen. Sie sind zum Teil richtig heftig.

Wie ist ein schwach positiver SST zu bewerten??
Ich hab noch einen hier, aber den mach ich erst am Montag.

LG Kati

Beitrag von elahase 14.05.10 - 18:04 Uhr

hallo es heisst eigentlich egal ob leicht positiv oder doll positiv ist positiv unterleibschmerzen hatte ich bei jeder schwangerschaft mein FA meinte es komme daher weil die gebärmutter wächst,und wenn dein arzt schon schleimbildung sieht würde ich mich an deiner stelle schonen und abwarten.ich denke das du wohl schwanger bist!

Beitrag von lenilina 14.05.10 - 18:24 Uhr

Danke Dir für Deine Antwort.
Mir bleibt eh nix anderes übrig als zu warten was das WE bringt.

Beitrag von malkin 14.05.10 - 18:11 Uhr

Also, ein positiver Test ist eigentlich positiv. Wobei schwach natürlich heißt, dass die Einnistung entweder erst vor kurzem war (früher Test, unempfindlicher Test oder so) oder natürlich auch heißen kann, dass die Einnistung zwar angefangen hat, dann aber gescheitert ist und sich das HCG schon wieder abbaut. Allerdings solltest du dann jetzt auch deine Mens bekommen. Lass es auf jeden Fall überwachen! Vielleicht ist die Schleimhaut einfach nur nicht normgerecht und das Ei hat sich trotzdem gut eingenistet. Wie hast du den ES festgestellt?

Beitrag von lenilina 14.05.10 - 18:16 Uhr

Na meinen Eisprung hatte ich vor ca 2 Wochen. Lass es auch erst 11 Tage sein. So genau hab ich meine Körper eigentlich noch nicht beobachtet.
Ich spüre auf jeden Fall meinen ES sehr genau. Da hab ich so ein Ziehen im Unterleib. Das geht bis in die Beine.

Beitrag von malkin 14.05.10 - 23:06 Uhr

Nennt man Mittelschmerz. Der zeigt bei vielen Frauen in der Tat recht genau den ES an - +/- 2 Tage. Wenn es erst 11 Tage her ist, wär's kein Wunder, dass der Test schwach war, denn da bist du noch auf der Nachweisgrenze. ein Arzt kann die Schwangerschaft da auch noch nicht im US sehen. Und die dort verwendeten Tests sind in der Regel viel unempfindlicher, sie Weden erst ein paar Tage nach Ausbleiben der Regel positiv.
Es ist aber auch so, dass eine so junge Schwangerschaft noch sehr empfindlich und nicht sehr sicher ist. In einigen Tagen weißt du mehr...
Alles Gute!

Beitrag von bina-lady 14.05.10 - 18:12 Uhr

hu hu#winke

Bis wann darfst du laut SS-test die Linie den ablesen?
Normal sagt man es gibt keinen falschen Postiven Test???#gruebel
War die Linie den gut sichtbar?
Was hat der FA gesagt zum positiven Test?
#klee Drück dir die Daumen und ich glaube es ist alles ok bei dir und das du schwanger bist!

Beitrag von lenilina 14.05.10 - 18:20 Uhr

Also laut Beipackzettel soll das Ergebniss nach 2 Minuten sichtbar sein. Ich hab extra einen gemacht, der auch eine frühe SS schon erkennt.

Beitrag von bina-lady 14.05.10 - 18:24 Uhr

Ja aber das hört sich doch gut an. Wenn eine zweite Linie sichtbar war wie eben beschrieben dann bist du schwanger. Viele haben starke Unterleibsschmerzen ich hatte halt bei der 1.SS starke Kreuzschmerzen das ich dachte ich befinde mich kurz vor der Geburt.
Was hat der Arzt zu dem positiven Test gesagt?

Beitrag von lenilina 14.05.10 - 18:25 Uhr

Sie hat nix weiter dazu gesagt. Sie meinte nur, dass der ja nur minimal positiv sei. Ich solle abwarten.

Beitrag von malkin 14.05.10 - 23:15 Uhr

Es ist eben noch sehr unsicher. Manchmal fängt eine Einnistung an, scheitert aber dann, z.Eileeil die Position ungünstig war, oder die Frucht ist gar nicht lebensfähig, oder dein Körper ist gerade nicht einverstanden, weil krank oder so. Deshalb mögen FÄ in der Regel so frühe Tests nicht. Einige Tage nach NMT ist die erste Hürde schon genommen und man sieht was auf dem US.

Aber die Chancen stehen durchaus gut, dass alles bestens verläuft! Man sollte nur eben wissen, dass ein Frühtest seine Grenzen hat. Alles Gute also!

Beitrag von silsil 14.05.10 - 18:13 Uhr

Hallo,

es heißt ja schwanger ist schwanger :-)

Ich hatte bei meiner Tochter übrigens 2 Tage vor NMT sowas von Rückenschmerzen, daß ich dachte ich hätte nen Nerv eingeklemmt. Konnte nachts vor Schmerzen nicht schlafen, bin im Bad 1 x fast ohnmächtig geworden, weil der Schmerz so heftig war und bin zum Arzt.

Tja der eingeklemmte Nerv ist jetzt fast 3 und spielt mit Papa Memory ;-)

lg
Silvia

Beitrag von tosse10 14.05.10 - 18:16 Uhr

Hallo,

ich will dir keine Angst machen, aber genauso ging meine frühe FG los. Test positiv, schwach nach NMT aber erkennbar. Dann unangenehme Unterleibsschmerzen bekommen und das auf die Mutterbänder geschoben. Ein paar Tage später haben dann Blutungen eingesetzt und bei 5+1 war es dann schon wieder vorbei. Hatte tags vor der FG noch mal einen SS-Test gemacht, weil ich den noch hier hatte. War der gleiche wie der erste Test und fast gar nicht mehr als positiv zu erkennen.
Versuch es mal mit Magnesium, wenn die Gebärmutter kontraktiert kann man so ein wenig Beruhigung schaffen.


LG und alles Gute!

Beitrag von lenilina 14.05.10 - 18:23 Uhr

Ne FG hatte ich auch schon.
Da war ich auch in der 6. SSW.
Hatte damals auch mit UL Schmerzen und Schmierblutungen angefangen.
Ich hab auch ehrlich gesagt kein gutes Gefühl. Die UL Schmerzen wollen einfach nicht besser werden. Im Gegenteil: Als ich vorher aufgestanden bin, hat es derart gezogen und gestochen. Ach ich weiß auch nicht. Ich werde jetzt mal abwarten.

Beitrag von bina-lady 14.05.10 - 18:26 Uhr

Mach dich nicht verrückt#liebdrueck
Es kann alles ganz normal sein. Ich konnte ab der 7-8SSW bei meiner 1.SS auch nicht schnell aufstehen sonst hat es immer ordentlich gestochen. Ich drücke dir die Daumen!