Rat gesucht,Ich verzweifle....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von blaueliebe26 14.05.10 - 18:22 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin momentan in einer verzwickten Situation und ich glaube meine Ehe geht dadurch kaputt.

Es dreht sich um meine Schwiegermutter.Sie stellt mich als Lügnerin da erteilt mir Hausverbot in ihrer Wohnung und in ihrem Garten.Mein Ehemann hält sozusagen zu ihr obwohl er genauso sauer sein müsste wie ich weil er im gleichen Boot saß.


Er hat Angst zumir zustehen weil er denkt seine Eltern würden ihm den Rücken zukehren.
Er geht da nun alleine hin und tut dann so als ob nix gewesen wäre und daran gehe ich kaputt ,wenn ihr versteht was ich meine weil er halt nicht zu mir steht obwohl er im selben Boot saß.


( es ging um es kurz zufassen um eine Jacke die sie unserem Sohn geschenkt hatte,die zuklein wurde.Ich hab sie auf dem Flohmarkt verkaufen wollen und meine SM hat es gesehen und rief mich später per Handy an und fragte ob ich die Jacke schon verkauft habe.Ich draufhin nein und sie sagte "dan tue sie weg ich möchte sie für meine Nichte behalten " )daraufhin habe ich alle Sachen(die sie von iherer Arbeitgeberin bekommen hat für uns,dazu zählte auch die Jacke) vor Wut zusammengesucht und ihr alles wieder gegeben was sie meinen Sohn geschenkt hat von ihrer Arbeitgeberin und ihr gesagt hier kannst alles für deine Nichte aufbewahren, ich muss dazu sagen wir haben kein Kontakt zu dieser Nichte)

Seitdem habe ich mit meiner SM nicht mehr geredet,alles lief über meinen Mann. Mein Mann brachte ihr die Sachen und seine Mutter drohte ihm noch sie würden gar nichts mehr für ihn tun wenn er weiter so zickig wäre und würde unseren Sohn auch nix mehr kaufen.Seine Schwiegermutter erteilte mir nachdem mein Mann ihr die Sachen gab Hausverbot und stellt mich als Lügnerin da indem sie behauptet sie hätte mich gefragt ob sie die Jacke haben darf und das stimmt nicht.


Ich möchte dort auf keinenfall mehr hin weil es schon zig Auseinandersetzungen von ihr aus gab und ich immer wieder der Buhmann war und klein bei gegeben habe und jetzt ist Schluß.


Ich weiss nicht mehr was ich tun soll,wie würdet ihr reagieren in meiner Situation was würdet ihr von eurem Mann halten ???

Danke im Vorraus
Tatjana

Beitrag von hinterwaeldlerin09 14.05.10 - 18:33 Uhr

Die Trennung vom Vater meiner Tochter vor einigen Jahren hatte auch damit zu tun, dass ich seine Angst zu mir zu stehen, seine Feigheit, seine unsägliche Waschlappigkeit nicht mehr ertragen konnte.

Ich kann vor einem Mann keinen Respekt haben, der nicht in der Lage ist, sich mit seiner Mutter wie ein Erwachsener auseinanderzusetzen. Niemand verlangt, dass er schlecht zu seiner Mutter sein soll, übel oder verletzend und gemein, aber ihr auf adäquate Weise die Grenzen zeigen, auch mal "Nein, so geht das nicht!" sagen - das muss möglich sein.

Ich kann für solche Mutti-Heulsusen nichts mehr empfinden.

Mein jetziger Mann hat eine sehr liebe Mutter, sie ist nach den Jahren mit der anderen echt eine Wohltat...und er hat eine völlig normale Beziehung zu ihr, kann ihr auch mal was Kritisches sagen, ohne dass das gleich eine Staatsaffaire ist!

Ich habe gar nicht gewußt, dass es sowas wirklich gibt! Für mich ist er - auch im Beisein seiner Mutter - ein richtiger Mann! Und nicht eine dieser Memmen!

Ich liebe ihn. Und ich respektiere ihn. Und ich bin unendlich dankbar dafür. Und für die total nette Schwiemu!

lg die hinterwäldlerin


Beitrag von elsa345 14.05.10 - 18:33 Uhr

Ich würde meinen Mann fragen, ob er mit mir oder ihr verheiratet ist. Denn so ein Verhalten wäre für mich Verrat und das könnte ich niemals akzeptieren. Kann Dich gut verstehen.
Gruß

Beitrag von blaueliebe26 14.05.10 - 18:57 Uhr

Es ist schön zulesen das ich nicht übertreibe und das ihr genauso so denkt.

Denn mein Mann ist überfordert und was nicht was er tun soll und meint ich sollte endlich Ruhe geben .

Ich werde ihm das hier mal vorlegen.Danke :)

Beitrag von asimbonanga 14.05.10 - 20:01 Uhr

Hallo,
Ruhe geben wäre wohl der falsche Weg.
Oder wie kann man sich erklären , das die Mutter deines Mannes sich wagt, ein Hausverbot auszusprechen wegen dieses Vorkommnisses.

Dein Mann sollte mit seiner Mutter sprechen wie ein erwachsener Mann#aha

L.G.

Beitrag von alpenbaby711 14.05.10 - 19:29 Uhr

Also ich finde es auch schlimm wenn dein Mann nicht hinter dir steht. Jedoch versteh ich nicht so ganz wie du wegen der einen Jacke die sie nicht wollte das du verkaufst gleich alle geschenkten Sachen hinbringt. Gut, ich hab natürlich nicht ihren Ton gehört in dem Moment. Ich muss auch sagen wenn sie die Jacke eurem Sohn schenkte und sie die dann einfach weiterverschenken will finde ich das nicht OK. Schließlich gehört ihr die Jacke ja nicht. Oder meint sie, ich hab sie mal geschenkt also kann ich sie weiterverschenken und dir quasi wieder wegnehmen.
Ela

Beitrag von mansojo 14.05.10 - 19:57 Uhr

Hallo,

DU hast die Jacke von Deiner SM geschenkt bekommen
dann ahst DU sie verkaufen wollen?

wusstest Du das die Sachen bereits gebraucht aren?
Bei uns gehen die Sachen reihum
wenn die zu klein sind wird gefragt wer sie brauchen kann
wenn nicht gehts über ebay oder Flohmarkt


ich würde eure auseinandersetzung schlicht kinderkacke nennen
ich versteh nicht warum du so wütend geworden bist nur weil deine sm die jacke wieder haben wollte

ihr habt euch da gegenseitig wohl hochgeschaukelt
und ich wette da ist noch mehr vorgefallen

ich würde dir raten dich zu entschuldigen und die sache zu klären

dein mann kann ich verstehen denn damit hat er gar nix zu tun

lg

Beitrag von oma.2009 14.05.10 - 20:22 Uhr

Hallo,

hast du echt keine anderen Probleme?
Wenn dir langweilig ist, dann geh dir eine Beschäftigung suchen..... Aber sich wegen einer gebrauchten Jacke, die ihr geschenkt bekommen habt von deiner Schwiegermutter, so einen Aufriss zu machen, ist schlichtweg Kindergartenniveau.
Was ist denn dabei, wenn sie dir sagt: du, die Jacke hätte ich gerne für meine Nichte? Oder bist du auf das Geld vom Verkauf angewiesen?

Man entschuldige dich und gut ist.

LG

Beitrag von bensu1 15.05.10 - 07:49 Uhr

hallo,

also, ich finde nicht dass die te etwas falsch gemacht hat. schließlich hat sie ja von ihrer schwiegermutter hausverbot erteilt bekommen und nicht umgekehrt.

die schwiegermutter bräuchte einen "schuss vor den bug" und zwar von ihrem sohn!

lg
karin

Beitrag von oma.2009 15.05.10 - 11:09 Uhr

Hallo bensu,

nein, einen Schuss vor den Bug gehört sich nicht, jedenfalls nicht wegen dieser Jacke. Man kann über Alles und mit Allen reden. Aber wegen einer dämlichen gebrauchten Jacke, die anscheinend auf dem Flohmarkt auch keiner haben wollte, gehört es sich nicht, so einen Aufriss zu machen.
Und wenn die TE jetzt schreibt, es geht schon lange nicht mehr um die Jacke sondern um ganz viele andere Sachen, dann weiß sie selber nicht, was sie will. Und genauso sprunhaft wird sie mit Allem sein, und ich denke, die Schwiegermutter wird ihr niemals irgendwas Recht machen können und umgekehrt auch nicht. Aber da hilft nur das Gespräch, denn wer redet, dem kann geholfen werden.

LG

Beitrag von carrie23 15.05.10 - 14:11 Uhr

Seh ich anders, wenn ich mit meiner Schwiegermutter ein Problem hatte war ich erwachsen genug dieses selbst zu lösen und nicht meinen Mann mit rein zu ziehen.
Desweiteren geht es nur um ne blöde Jacke, wenn man damit unbedingt nen Familienkrieg herauf beschwören will dann ist das schlicht Kinderkacke

Beitrag von yamyam74 14.05.10 - 20:25 Uhr

ich weiß ja nicht, was sonst noch so vorgefallen ist und ob dein Mann dir immer in den Rücken fällt...
allerdings verstehe ich das nicht, wenn Deine SM fragt, ob Du die Jacke schon verkauft hättest und wenn nicht, würde sie die der Nichte geben, warum Du dann so überreagiert hast und ihr alles wiedergegeben hast.

Bei uns wird auch erst mal gefragt, hallo wer kann etwas gebrauchen, bevor es verkauft wird. Egal, wer wem was geschenkt hat.

In dieser Sache würde ich wohl hinter Deiner SM stehen.

Nun weiß ich ja die Vorgeschichten alle nicht, weil Du schreibst, Du bist immer der Buhmann.

LG

Beitrag von arienne41 14.05.10 - 21:45 Uhr

Ich draufhin nein und sie sagte "dan tue sie weg ich möchte sie für meine Nichte behalten " )daraufhin habe ich alle Sachen(die sie von iherer Arbeitgeberin bekommen hat für uns,dazu zählte auch die Jacke) vor Wut zusammengesucht und ihr alles wieder gegeben was sie meinen Sohn geschenkt hat von ihrer Arbeitgeberin und ihr gesagt hier kannst alles für deine Nichte aufbewahren, ich muss dazu sagen wir haben kein Kontakt zu dieser Nichte)

Deine Reaktion ist ja wohl etwas übertrieben gewesen.

Für mich scheinst du leicht Hysterisch zu sein.

Es ging um die Jacke die deine SM vielleicht besonders schick findet.

Und warum soll die Nichte die Sachen nicht noch tragen?

Ich kann ur den Kopf schütteln

Beitrag von blaueliebe26 14.05.10 - 21:49 Uhr

es geht doch schon lange nicht mehr um die blöde Jacke...es geht mir darum das mein Mann nicht zu mir steht obwohl seine Mutter mich als Lügnerin darstellt und mir Hausverbot erteilt hat.Und jetzt geht er sogar noch zu ihr und beide Seiten tun so als ob nix gewesen wäre und ich leide.

Und das versteht mein Mann nicht.

Wir haben zu dieser Nichte kein Kontakt und sie hat schon einiges von uns bekommen so ist es ja nicht aber es kommt noch nicht einmal ein Danke.

Ja und es ist schon einiges mehr vorgefallen,das wir springen müssen wenn sie was will oder das sie uns übergeht in Sachen der Erziehung unseres Sohnes und und und aber es geht mir ums Prinzip das er halt nicht zumir steht.

Lg

Beitrag von oma.2009 14.05.10 - 23:07 Uhr

Hallo,

meine Güte, du führst dich auf wie ein trotziges Kleinkind.

Es geht um eine gebrauchte Kinderjacke, und deine Schwiegermutter hat dich gefragt ob sie die Jacke wiederhaben kann. Wo, bitte, ist das Problem?
Und das dein Mann bei so einer Lapalie nicht zu dir steht sondern sich raushält, kann ich total verstehen. Es gibt halt Dinge, die wichtiger sind und wo es sich lohnt, hinter seinem Partner zu stehen, aber doch nicht, weil die Ehefrau bockig wird und sämtliche Klamotten zusammensucht und der Schwiegermutter wieder hinbringt, nur weil die Nichte die Jacke haben sollte. Oh mein Gott, was für ein dramaturgisches Drama.........
Und wieso "übergeht" sie euch in der Erziehung eures Sohnes...Sie ist die Oma, die darf verwöhnen, für die Erziehung seid ihr zuständig. Kinder können unterscheiden ob es Oma oder Mama und Papa sind, die etwas erlauben oder verbieten.

LG

Beitrag von asimbonanga 15.05.10 - 12:37 Uhr

Hallo ,
ich bin schon der Meinung, wenn meine SM mir Kinderbekleidung schenkt und ich diese aufheben/weitergeben soll-an wen auch immer ( auch von ihr gewünscht ) dann sollte sie das deutlich gleich von Anfang an sagen-bei Geschenkübergabe.
Hat sie das getan???
Ein Mann sollte nicht zulassen , das seine Mutter gegen ihre Schwiegertochter ein Haus -verbot ausspricht---------------jedenfalls nicht wegen dieser Sache.
L.G.

Beitrag von carrie23 15.05.10 - 14:12 Uhr

Wieso darf er seine Mama nimmer sehen weil ihr beide ein Problem miteinander habt?
Sorry aber du bist kindisch.

Beitrag von mansojo 15.05.10 - 15:19 Uhr

dein mann steht nicht zu dir ,weil er nicht versteht warum du wegen einer jacke einen derartigen aufriss machst

hör auf die leidene zu mimen

schaffe klare fronten und gut is

Beitrag von lisasimpson 15.05.10 - 14:02 Uhr

hmm. schweirig.
wenn ich bedenke, daß ich mal die Schwiegermutter einer frau werden könnte, die wegen solchen Pipifax gleich hyterisch wie ein kleinkind reagiert, krieg ich jetzt schon pickel..

Aber ich denke, was ich von meinem Sohn in eienr solchen sitaution erwarten würde wäre ganz klar: er hat diese frau geheiratet und mit ihr eine familie gegründet. seine erste Loyalitöt gehört nicht mehr mir als mutter sondern seiner frau und seiner familie.
ich würde erwarten, daß er für diese einsteht und und klar stellung bezieht

lisasimpson