langer zyklus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mahboula 14.05.10 - 18:32 Uhr

ist ein langer zyklus nciht besser? ich habe nur mal so nachgedacht da sich dann ja meht "schleim" bilden kann und das besser für die einnistung ist...#schwitz hatte das nur mal so im kopf..

habe da noch n frage ich oder wir haben kiwu und ich wollte jetzt anfangen mit folio und so kann mir jemand vielleicht sagen ob ich die 400 oder die 900 nehmen sollte?wie teuer sind die tabletten? #grübel
sorry für meine ganzen fragen..

#herzliche grüße

Beitrag von mahboula 14.05.10 - 18:34 Uhr

sorry habe mich verschrieben meinte die 800 #liebdrueck

Beitrag von aldina 14.05.10 - 18:35 Uhr

#winkeIch nehme seit 3 Monaten schon Folsäure 800 vom Taxofit für 3.99 #winke

Beitrag von mahboula 14.05.10 - 18:37 Uhr

und wie teuer ist folio 800? #gruebel

Beitrag von steffi8981 14.05.10 - 18:36 Uhr

Hallo,
nein ich denke nicht dass es besser ist. Wenn ist ja nur die erste Hälfte variabel und 14 Tage nach ES sollte die Mens kommen.

Utrogest würde ich die 800 hunderter mit Jod nehmen. Erst ab Ende der 12 SSW kann man auf 400 reduzieren

Lg Steffi

Beitrag von malkin 14.05.10 - 18:47 Uhr

zu Punkt 1: Eigentlich nicht, weil der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut mit dem Wachstum des Follikels korrelliert - der Follikel produziert das Östradiol, durch das die GMS zum Wachsen angeregt wird. Damit müsste - theoretisch - der Follikel genau dann sprungreif sein, wenn die Gebärmutterschleimhaut auch soweit ist. Wenn der ES später ist, fing also auch die GMS später an zu wachsen ...
http://www.medizinfo.de/annasusanna/wechseljahre/zyklus.shtml#phasen
http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_hormoneller-zyklus_62.html

Allerdings gibt es die Theorie, dass sehr früh springende Eier irgendwie nicht so ganz reif sind und es schwerer haben, aber wie das genau aussehen könnte, ist mir unklar. Vielleicht, dass der Gelbkörper dann etwas zu klein ist.

Aber am besten ist einfach ein normaler, regelmäßiger (plusminus 2) Zyklus - da weiß man, was man hat ... ob der nun 26 oder 35 Tage dauert - das gilt alles als normal. Wenn er noch länger ist, ist er meistens auch unregelmäßig und mit Hormonstörungen verbunden, die es eher schwieriger machen.

Punkt 2: Keine Ahnung, es gibt so viele Sorten ... Es steht aber für gewöhnlich drauf, ob die Dosis für während der frühen, der späten oder vor der Schwangerschaft passt.