Bankkonto kündigen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von maddi1981 14.05.10 - 19:07 Uhr

Hallo an alle,

ich möchte mein Bankkonto kündigen, gibt es da eine gewisse Frist für eine Kündigung und muss ich Gründe angeben? Muss ich die Kündigung an die Filiale in meiner Stadt oder der Hauptfiliale einreichen?

Mein Grund ist, dass jetzt innerhalb von noch nicht mal 1Monat ganze 3Mal (gestern erst wieder) der Bankautomat manipuliert worden ist und ich mich einfach nicht mehr sicher fühle. Es wurden das letzte Mal 30Konten geplündert und das Geld ist jetzt in Bulgarien.

Das kann doch einfach nicht mehr der Ernst sein, Kamera gibt es nicht in dieser "Nebenfiliale" und ich bin es langsam Leid, dieser Bank mein Vertrauen zu schenken, indem sie keine Sicherheitsvorkehrungen trifft. (selbst die Eingangstür ist Tag und Nacht OHNE Karte benutzbar)!

Ich danke Euch schonmal für eure Antworten und wünsche ein schönes Wochenende#blume

Lg, die angesäuerte Maddi...

Beitrag von karina210 14.05.10 - 19:31 Uhr

keine Kü-Frist, kannst ein neues Konto eröffnen u. das jetztige von der neuen Bank aus auflösen lassen geht ganz easy, also ganz ruhig bleiben :-)

Beitrag von zwillinge2005 14.05.10 - 19:32 Uhr

Hallo Maddi,

hast Du nur Dein Gehaltskonto bei der Bank oder auch noch z.Bsp. einen Kredit o.ä.?

Wenn es nur das Gehaltskonto (mit schwarzen Zahlen) ist, brauchst Du nur bei einer anderen Bank ein Konto eröffnen - die kümmern sich in der Regel um die Überleitung aller weiteren Angelegenheiten.

Einen Grund musst Du nicht Angeben - wobei Du Deinen doch angeben könntest.

LG, Andrea

Beitrag von maddi1981 14.05.10 - 19:43 Uhr

Hallo,

ich habe nur ein einfaches Guthaben-Konto und möchte dann mein Geld auf das Konto meines Partners nur umbuchen lassen und meines auflösen.

LG!

Beitrag von brokkoli 15.05.10 - 09:00 Uhr

Hallo,

würde denn auf das Konto deines Partners auch regelmässige Zahlungen für dich eingehen ( Gehalt, Erziehungsgeld etc)?

Falls ja, solltet ihr lieber ein gemeinsames Konto auf beider Namen eröffnen, da Eingänge für dich auf das Konto deines Parnter gem. Geldwäsche nicht zulässig sind und im Zweifelsfall von deiner Bank abgewiesen werden können.

Gruß
brokkoli

Beitrag von maddi1981 15.05.10 - 10:04 Uhr

Hallo Guten Morgen,

es würden Kindergeld, Elterngeld und Hartz4 eingehen. (Noch).

Aber mein Leistungsbetreuer tut ja auch das Geld für meinen Partner auf mein Konto als gemeinsame Summe überweisen, da wir zusammen leben.

Wir hätten es auch so machen können, das jeder seines auf sein eigenes Konto bekommt. Aber da wir zusammen leben... .

Meinst Du, es wäre so "umständlich" mit einem gemeinsamen Konto, wenn es bis jetzt auch so ging?

LG!

Beitrag von shasmata 15.05.10 - 13:16 Uhr

Geht es bei Geldwäsche nicht um illegal erzieltes Einkommen?