Flasche???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von aleaa 14.05.10 - 19:14 Uhr

Guten Abend ihr lieben

Ich mal wieder #winke

Ich bin zum 1. Mal Schwanger. Ich habe auch vor zu stillen. #huepf

Trotzdem interessiert es mich wie eure Erfahrungen mit den Flaschen sind?
- Welche sind besser? Glasflaschen oder die anderen ( weiss nicht mal ob das Kunststoff ist oder was #klatsch#kratz#kratz )
-Was gibt es überhaupt für Unterschiede zwischen Glasflaschen und den "anderen" Flaschen? Vor - und Nachteile?
-Welche braucht man? ( Gibt ja viele verschieden Grössen #kratz ) Und wieviele?

Ich meine, ich möchte die nicht vorher anschaffen, da ja mein Mann die immer noch kaufen kann im Falle wenn ich nicht stillen könnte...

Ich hoffe ihr habt etwas mehr Erfahrung und könnt mir helfen...#augen


Vielen Dank #danke

aleaa

Beitrag von cathalina84 14.05.10 - 19:25 Uhr

Wir hatten Plastikflaschen von Avent, anfangs 8 Stück, jetzt nur noch 4 Stück (trinken beide noch Milch aus der Flasche).

Glas geht halt kaputt, wenn sie runterfällt. Soll aber angeblich besser sein - von der Hygiene.
Allerdings bin ich mit Plastik rundrum zufrieden und hatte noch nie Probleme damit.

Beitrag von prinzessin990 14.05.10 - 19:26 Uhr

Hallo Aleaa,

also ich habe ein Flaschenkind und mein Kind was im September zu Welt kommt wird auch eins. Ich stille nicht. Beim 1. Kind hatte ich 4 große Glasflaschen für Milch von Nuk und 2 kleine Glasflaschen für Tee auch von Nuk. Ich kann ehrlich nicht genau sagen, was es für einen Unterschied zu Glas- und Kunsstoffflaschen gibt, ich kann nur sagen, daß in Glasflaschen die Milch und der Tee länger warm bleiben und ich finden auch, Glas ist einfach hygienischer.

Viel Spaß
Gruss Peggy

Beitrag von gussymaus 14.05.10 - 19:48 Uhr

glas ist BPA frei und lebt deutlich löänger als plastik, ist auch am hygienischsten, weils keine kratzer bekommt, wo sich bakterien drin sammeln und vermehren können. meine älteste ist 20jahre alt und wie neu... ich kaufe keine plasteflaschen mehr... kaputt gegangen ist mir auch noch nie eine - ok, ich benutze die aber ja auch nur mit schnabelaufsatz für wasser ab dem 5. monat... aber trotzdem fliegen die oft genug aufs laminat.... war nie ein problem... und selber halten sollen die kinder sie eh nicht.

wenn du stillst brauchst du gar keine... ich hab sie benutzt, weil sie halt da waren - wir haben zig geschenkt bekommen... aber gebraucht hätte ich sie bei keinem kind... die sind alle von der brust an teller und becher... kaufen tu ich gewiss keine. sollte ich nicht stillen dürfen sind die schnell gekauft... gibts doch überall, und fürs erste fläschchen ist es auch fast egal welche du nimmst...

und ob du nicht stillen kannst weißt du eh erst nach mehreren wochen, und so lange bleibt doch keiner nur zu hause... da biste schon zig mal unterwegs gewesen... ;-)

mach dir um die buddeln mal keine gedanken, das ist immernoch früh genug.

Beitrag von feffing 14.05.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

habe aufgrund einer richtig "netten" Brustentzündung nach 10 Tagen leider nicht mehr stillen können. Wie bereits gesagt, die Flaschen sind schnell gekauft - allerdings würde ich nicht gleich mehrere auf einen Schlag kaufen. Bei meiner Kleinen hatte ich ALLE gängigen Marken durch und keine war ok - sie hat sich die ganze Zeit heftigst verschluckt. Nur Playtex war super. Nach etwa 6 Monaten haben wir dann auf Avent 1er Loch umgestellt. Seither habe ich die Avent Flaschen (Kunststoff) im Einsatz und kann nichts negatives sagen.

Viel Glück und alles Gute!