fahrrad fahren ohne stützräder ab wann?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tokessaw 14.05.10 - 19:38 Uhr

hallo ihr lieben,
mein mann und ich sind uns ein wenig uneins.ich sage lily kann und soll nun mit ihren ,4 1/2 jahren rad fahren ohne stützräder.
mein mann meint "nein,hast du sie mal rad fahren sehen."er hat angst,das ihr gleichgewicht noch nicht gut genug ist,sie hans guck in die luft weiterhin gerne spielt beim rad fahren.
ich bn der meinung,das sie beides sein lassen wird,da sie sich ja nun auf das rad fahren konzentrieren muss.ich war auch in dem alter,als ich es ohne lernte,wenn nicht sogar jünger.
wann habt ihr angfangen?
danke
lg
tokessaw

Beitrag von muckel1204 14.05.10 - 19:42 Uhr

Hallo,

also unser Großer fuhr lange und sehr sicher Laufrad. Im Urlaub (da war er knapp 3,5 Jahre alt), wollte er unbedingt ein Rad ausleihen und fahren. Juti, also so ein Rad geholt, er setzte sich drauf fuhr ohne Hilfe und ohne Stützräder los und fertig wars. Wir mussten da nichts üben.
Wenn man mit Stützrädern fahren lernt, lernt man doppelt, da die Kinder das Gleichgewicht eh nicht halten lernen, weil ein Rad sie ja immer wieder abfängt.
Die Tochter einer Bekannten fing mit 6 Jahren das Rad fahren an (Laufrad ist laut Mutter unnötig) gut das Kind also schön mit Stützrädern geeiert, war selbst total unzufrieden und das mit dem Neu lernen war dann nochmal so schwer für sie.

Ich würde keine Stützräder empfehlen.

LG Carina

Beitrag von engelchen28 14.05.10 - 19:43 Uhr

hallo!
also in allererster linie sollte der wunsch, fahrradfahren zu lernen (ob nun mit oder ohne stützräder) vom KIND aus kommen (klingt bei euch so, als ob die initiative von euch aus käme).
ist lily laufrad oder gefahren und hat da die balance gelernt? wann der zeitpunkt "richtig" ist, hängt außerdem davon ab, wie gut sich das kind auf eine sache konzentrieren kann, "hans guck in die luft" wäre recht gefährlich beim radfahren.
manche kinder können's mit 2 jahren (meine große z.b. ohne stützräder mit 2 j. 9 mon.), andere erst mit 5 oder 6 - aber wie gesagt, die initiative sollte vom kind aus kommen und vor allem sollte rad fahren SPAß machen!
vg
julia

Beitrag von juni78 14.05.10 - 19:44 Uhr

Hallo,

Niklas wird morgen 4 und sein sehnlichster Wunsch ist ein richtiges
Fahrrad.
Natürlich ohne Stützen.

Wir werden dann mal sehen wie es mit dem Fahren klappt.

Allerdings haben wir schon beim Laufrad Wert auf Konzentration beim Fahren gelegt.
Da wir an einer Haupstrasse mit Fahrradweg wohnen ist da eh nichts mit rumträumen auf dem Rad.

LG
Tanja mit Niklas (morgen 4 Jahre), der vor Aufregung wohl kaum schlafen kann

Beitrag von nan75 14.05.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

mein großer hat es mit 5 Jahren gelernt. Mein kleiner hat es sich mit 3 Jahren selber bei gebracht. Mit dem kleinen (er ist jetzt 6 Jahre geworden)ist es aber heute noch anstrengend Fahrrad zu fahren. Weil er immer noch mit dem Kopf überall ist. Man muß Ihn halt immer mahnen das er nach vorne schauen soll.

LG
Nan

Beitrag von sway110283 14.05.10 - 19:46 Uhr

Hallo,
mein Sohn fährt seit letztem Herbst Fahrrad ohne Stützräder. Er war damals gerade vier geworden. Das Gleichgewicht hat er direkt sehr gut halten können dadurch das er vorher schon mit seinem Laufrad gefahren ist.
An eurer Stelle würde ich es einfach ausprobieren. Wenn es nicht klappt bzw eure Tochter weiterhin nur Unsinn auf dem Rad treibt könnt ihr immer noch abbrechen.
Ich selber bin erst sehr spät Fahrrad gefahren. Mit 6 oder 7 Jahren #schein.
LG Daniela

Beitrag von cori0815 14.05.10 - 20:28 Uhr

hi Tokessaw!

Mein Sohn war knapp über 3J., als er Fahrradfahren lernte. Allerdings haben wir auch nie die Stützräder drangeschraubt. Da er vorher schon über ein Jahr Laufrad gefahren ist und dabei das Gleichgewicht gut halten konnte, gingen wir einfach davon aus, dass es beim Fahrradfahren auch geht.

Kurzerhand haben Oma und Opa das Fahrrad mit in den Urlaub genommen, das Kind drauf gesetzt und einen Tag geübt - klappte prima.

Wenn du sie jetzt mit Stützrädern eh schon fahren lässt, kannst du bis zum Sant-Nimmerleinstag warten, dass ihr Gleichgewicht "besser" wird: sie braucht es ja im Moment gar nicht trainieren, sie fällt ja auch so nicht um.

Hilft nur eines: Stützräder abbauen und zwei Tage üben, dann hat sie es. 4,5 Jahre ist allemale alt genug, um Fahrradfahren zu lernen. Und wenn sie jetzt noch in der Gegend rumschaut und nicht aufpasst, dann wird sie es schnell lernen, spätestens, wenn sie erst einmal auf die Nase gesegelt ist - das bleibt wohl keinem kleinen Radfahrer erspart ;-)

Also los, traut euch! Der Sommer steht vor der Tür und es ist toll, kleine Radtouren mit den Kleinen zu unternehmen.
Aber achtet drauf, dass sie wirklich gut mit beiden Füßen auf den Boden kommt, damit sie Sicherheit hat.

LG
cori

Beitrag von geralundelias 14.05.10 - 20:33 Uhr

Hallo,
Elias ist kurz vor dem dritten Geburtstag ohne Stützräder gefahren, Emilian mit etwas über 2 1/2 Jahren. Wir haben´s garnicht erst mit Stützrädern versucht.

Beitrag von farina76 14.05.10 - 20:55 Uhr

Bei uns haben dass die Nachbarskinder erledigt. Als meine Tochter mit 3 ihr 12" mit Stützrädern bekommen hat wurde sie als Baby bezeichnet, also mußten die Dinger ab und sind nie mehr dran gekommen. Ging auch relativ schnell mit dem lernen.

Ich muß aber sagen dass sie seit sie 2 ist fast jeden Tag mit dem Laufrad beim Gassi gehen dabei war. Also ihr Gleichgewicht war schon sehr gut.

Ich würde es ruhig probieren.

LG Sabine

Beitrag von hsi 14.05.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

meine Tochter fährt seit sie 3,5 Jahre alt ist Fahrrad ohne Stützräder! Sie ist aber vorher auf den Tag genau ein Jahr mit dem Laufrad gefahren, von daher hatte sie übung gehabt das Gleichgewicht zu halten.

Lg,
Hsiuying + May-Ling bald 4 J. & Nick fast 3 J.

Beitrag von jessi273 14.05.10 - 21:15 Uhr

hey,

henri ist an seinem 3. geburtstag auf sein neues rad gestiegen und los gefahren, als hätte er nie etwas anderes gemacht, ohne je stützräder gehabt zu haben. davor ist er ein jahr lang laufrad gefahren und ab und an mal dreirad.

*lg*

Beitrag von schmunzelmonster123 14.05.10 - 21:17 Uhr

Hallo Du

also meine aelteste Tochter Rebecca (jetzt 8,5) hat sich mit 5 Jahren das Fahrradfahren alleine beigebracht. Von einem Tag auf den anderen konnte sie es ploetzlich. Meine mittlere Tochter Laura (letzte Woche 7 geworden) hat bis vor 3 Tagen Fahrraeder noch nicht mal angekuckt. Null Interesse - und ploetzlich sticht sie der Hafer, sie schnappt sich das Ding, probiert drei mal und kann es.
Ich kenne abre auch Kinder in der Nachbarschaft, die es schon mit drei konnten und dann mit Fahrrad zum Kindergarten fuhren... Ich habe mich immer gewundert, wie die das schaffen!

Liebe Gruesse
Sabine

Beitrag von anela- 14.05.10 - 21:21 Uhr

Unsere Tochter hat zum 2. Geburtstag ein Laufrad bekommen und zum 3. Geburtstag hat sie sich ein "Fahrrad mit Treten" gewünscht und auch bekommen. Sie konnte nach einem Tag üben sofort ohne Stützräder damit fahren. Also mit gerade 3 Jahren.

Beitrag von jessy4 14.05.10 - 21:45 Uhr

Hallo, unser Sohn ist 3 1/2 Jahre alt und hatte NIE Stützräder an seinem Fahrrad das er vom Osterhasen bekommen hat, er saß das 1.mal an Ostern auf sein Rad und FUHR EINFACH LOS, OHNE STÜTZRÄDER!!!

Er hatte davor 1 Jahrlang ein Laufrad und da war er schon so sicher das wir es einfach mit einem Fahrrad versuchten und es Klappte, bis heute#huepf

Also zu Jung ist deine Tochter bestimmt nicht;-) .

Versucht es doch einfach mal#klee

Lg Jessy mit 2 Kids an der Hand

Beitrag von swepper 14.05.10 - 22:27 Uhr

Mein Großer hat an seinem 3. Geburtstag ein Rad bekommen und ist aufgestiegen und losgefahren!!!
Vorher ist er ein gutes halbes Jahr Laufrad gefahren!
Niemals mit Stützrädern.

Mein Kleiner ist über ein Jahr mit dem Laufrad gefahren und mit 3,5 Jahren dann auf das normale Rad umgestiegen!
Er hatte nur leichte Schwierigkeiten beim Starten und beim Bremsen.
Hat er aber sehr schnell in den Griff bekommen!
Er ist auch NIE mit Stützrädern gefahren!

Alles Gute! #blume

Beitrag von kja1985 14.05.10 - 23:35 Uhr

Meine Tochter ist im Dezember vier geworden und hat letzten Monat ein Rad bekommen weil ihr Laufrad kaputt war. Es war gebraucht und noch Stützen dran, die hab ich gleich abgemacht, weggeworfen, Tochter drauf gesetzt und sie ist sofort losgeradelt. Also gar kein Thema. Ich denke die lange Laufradübungszeit hilft da doch sehr.

Probiert es doch einfach aus. Wenn sie sich ohne Stützen nicht traut müsst ihr halt bei den Stützen bleiben.

Beitrag von elistra 15.05.10 - 00:00 Uhr

ich würde gar kein fahrrad mit stützrädern anbieten, finde das total unsinnig und gefährlich.

meine kinder fahren laufrad, bis sie den wunsch nach einem fahrrad äußern und dann wird entweder rad gefahren ohne stützräder oder es gibt eben weiter das laufrad.

wenn dein mann bedenken wegen des gleichgewichts hat, dann soll das kind halt erstmal laufrad fahren. da kann es das gleichgewicht wunderbar üben. auf nem fahrrad mit stützrädern kann es das nicht. da lernt es absolut nicht das gleichgewicht zu halten, da kann es auch dreirad fahren, hätte den selben effekt.

und das sie wie "hans guck in die luft" rumgurgt, geht ja auch nur, wenn man nicht weiter aufpassen muss, auf das was man tut, noch ein nachteil von stützrädern.

Beitrag von cassidy 15.05.10 - 00:52 Uhr

Hallo,

ich hätte ihr überhaupt nie Stützräder an das Rad gebaut!

Unser Sohn hat mit knapp 2 Jahren ein Laufrad bekommen. Ein Jahr später, also mit 3 Jahren, habe wir ihn spaßeshalber mal auf ein Rad gesetzt... und er ist los gefahren. Ich war total erschrocken! Seid her fährt er Rad!

Ich würde ihr die Dinger sofort abbauen. Vor allem weil die Dinger gefährlich sind. Und klar, sie wackelt hin und her. Wie soll sie den auch das Gleichgewicht halten mit den Dingern. Sie kann es gar nicht üben, weil die Stützräder sie immer aus dem Gleichgewicht bringen, wenn eines auf den Boden aufsetzt.

Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von schnuffel1209 15.05.10 - 07:18 Uhr

Hey,

ich hoffe, euch gehts gut?! Also Lucas ist ab 2 Laufrad gefahren, mit 2 1/2 bzw. im Sommer 07 hat er ein Fahrrad mit Stützrädern bekommen, mit dem er gleich gut fahren konnte. Ohne Stützräder ist er dann mit nicht einmal 3 1/2 gefahren. Er hat sich draufgesetzt und ist losgefahren ;-)

LG Katja

Beitrag von norddeich 15.05.10 - 07:56 Uhr

Hallo

hat deine Tochter Laufrad gefahren?? Meine Tochter hat mit 3 Fahrradfahren ohne Stützräder gelernt und ist vorher ab ihrem 2. Geburtstag Laufrad gefahren. ich denke mit 4.5 ist es auf keinen Fall zu früh ohne Stützräder fahren zu lernen.

lg Melanie

Beitrag von nisivogel2604 15.05.10 - 08:08 Uhr

Meine Tochter ist mit 3 umgestiegen vom Laufrad aufs Fahrrad. Ohne Stützräder. Es funktionierte super :-)


lg

Beitrag von richardsmama 15.05.10 - 11:10 Uhr

Hallo,

Richi ist auch direkt vom Laufrad auf´s Fahrrad gestiegen ohne Stützräder.
Da war er 3,75 ^^

Also vielleicht erstmal Laufrad fahren lassen und dann direkt ohne Stützi´s auf´s Fahrrad?!

Liebe Grüße

Sandra

Beitrag von chini 15.05.10 - 12:10 Uhr

Hi,

es kommt wohl ganz auf das Kind an. Unser Sohn fuhr seit seinem 2.Geburtstag Laufrad und Tret-Traktor. Zum 3. Geburtstag wollten meine Eltern ihm unbedingt ein richtiges Fahrrad schenken. Er setzte sich im Laden drauf und fuhr direkt los - ohne Stützräder. Scheinbar konnte er das Treten und Gleichgewicht halten sofort kombinieren. Bei unserer Tochter war es ähnlich. Nachdem sie 1 Jahr Laufrad und Dreirad gefahren war, setzte auch sie sich aufs Fahrrad und sauste geradewegs davon. Lediglich alleine anfahren, bremsen und Kurve fahren dauerten noch ein paar Tage.

Ich denke, dass ihr bei eurer Tochter ruhig die Stützräder abmachen solltet. Das Rumgewackel habe ich damals selbst gehasst. Sie muss lernen das Gleichgewicht zu halten. Vielleicht könntet ihr den Sattel ein wenig tiefer stellen, so dass sie bei "Gefahr" mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht. Meine Cousine hat sogar die Pedalen abgemacht und das Fahrrad ersteinmal als Laufrad eingeführt.

Viel Glück
Chini

Beitrag von visilo 15.05.10 - 15:13 Uhr

Lukas fuhr mit knapp 3 Fahrrad ohne Stützräder, wir hatten allerdings auch nie welche. Die meisten Kinder hier sind so mit 3-3,5 Jahren normal Rad gefahren, allerdings hatten auch die meisten erst garkeine Stützräder da sie vorher Laufrad führen.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von sohnemann_max 15.05.10 - 16:01 Uhr

Hi,

mit 4,5 Jahren hat Max ohne Stützen Fahrrad fahren gelernt. Er hat natürlich am Anfang gewackelt wie ein Kuhschwanz. Das hat sich aber am gleichen Tag noch gelegt. Nun fährt er besser als wir #schock.

LG
Caro mit Max im August 6 Jahre und Lara in einer Woche 1 Jahr

  • 1
  • 2