Wieso nimmt mir die FÄ jegliche Hoffnung??? *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schneckchenonline 14.05.10 - 19:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

war heute zur Untersuchung. Meine FÄ hatte frei, daher musste ich zu der anderen die mit in der Praxis ist....
Ich hiefte mich auf den Stuhl in voller Erwartung, ob sich am MM was getan hat und was war? Sie fühlte wenns hoch kommt eine Sekunde (bei meiner FÄ dauert das länger, fühlt genau!!!) und meinte: "alles zu, dauert noch" Also erstens war der äußere MM vor 2 Tagen fingerdurchlässig und is sicherlich nicht wieder zu gagangen und zweitens- wieso is die so unsensibel? Ich mein....vielleicht spricht sie ja auch nur die Wahrheit, die ich nicht hören will, aber meine FÄ sagte vor 2 Tagen was gaaaaaaanz anderes. Nämlich das es jederzeit los gehen kann.

Ich will nicht mehr und die hat mich total runter gezogen#schmoll#schmoll#schmoll

danke fürs zuhören

LG, Tanja (ET+2)

Beitrag von waffelchen 14.05.10 - 19:57 Uhr

Es kann jeden Moment losgehen, auch wenn du einen "unreifen" Befund hattest.
Ich hatte auch so einen und hab 2 tage später trotzdem mein baby bekommen.

Beitrag von wir3inrom 14.05.10 - 19:57 Uhr

Vielleicht

- hatte sie nen stressigen Tag
- hatte sie Streit mit ihrem Mann
- ist sie einfach der unsensible Typ
- wollte sie sich nur auf die nötigsten Informationen beschränken
- braucht sie für das, wofür deine andere FÄ 5 Minuten braucht, nur einen Handgriff

Es gibt da sooo viele mögliche Antworten. ;-)

Beitrag von salma86 14.05.10 - 20:04 Uhr

Ja und? Das ist ihr Job und da kann sie ihren Stress und ihre Probleme daheim lassen...
Und es ist in dem Job echt nicht angebracht unsensible zu sein denke ich...

Beitrag von wir3inrom 14.05.10 - 20:38 Uhr

Ja, das denkst DU.
Aber sie ist auch nur ein Mensch!!

Beitrag von aliena-maus 14.05.10 - 20:01 Uhr

hallo!
meine erfahrung:
et+1= mumu komplett zu und nach hinten.keine senkwehen.keine wehen auf ctg.bauch weich...dauert noch
et+2=seid 15uhr mit wehen rum gemacht,gegen 19uhr hebi gefragt,ob ich mal vorbei kommen kann.20uhr angekommen in kreißsaal.untersuchung:gbh noch nach hinten,mumu zu #schock (starke wehenschmerz)
2 min später untersuchung während wehe:mumu 5 cm auf,soll im kreßsaal bleiben (laut rechnung 1cm=1std wäre geburt gegen 2 uhr gewesen)
fruchtblase platzt nach drohung,dass man sie sprengen will #rofl
um 22.30 hab ich mein kind in den armen gehalten...soviel dazu #schein

kann also wirklich jederzeit los gehen

alles gute

Beitrag von schneckchenonline 14.05.10 - 20:14 Uhr

Hey, das baut auf,danke.

Beitrag von virginiapool 14.05.10 - 22:44 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.