Zink??? Bitte helft mir!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sweetys 14.05.10 - 20:04 Uhr

mein schatz hatte bei seinem SG nur 20% langsame träge progressive Bewegl und 0%schnelle progressive Bewegl. Uro meinte nun er solle Zink hochdosiert nehmen...aber nich wie hoch dosiert...für12Wo...danach hätten wir viell sogar Chancen auf normalem Wege...ich weiß nich?! Habt ihr bitte Erfahrungen oder Rat und Tipps für uns?
Werde mir bald den KK-Tee holen, werde alles mögliche tun!
Danke für Eure Antworten#schmoll

Beitrag von maya18max 14.05.10 - 20:11 Uhr

Hallo,

mein Männer hatte beim ersten SG nur 12% langsam Bewegliche. Beim zweiten allerdings etwas schnellere. Beim 3. SG 10% schnelle und 40 % langsame Bewegliche. Dabei hatte er "nur" ca. 1 Woche das Orthomol Fertil Plus eingenommen. Denken schon, dass das was gebracht hat. Das Zeug ist leider nicht ganz billig. Haben aber im Netz eine Apotheke gefunden, die das 1/3 günstiger anbietet. Also 3 Monate und nur 2 bezahlen. Wenn du sonst noch fragen hast, dann einfach los...

LG Maya

PS: Was ist KK Tee?

Beitrag von sunshine1919 14.05.10 - 20:29 Uhr

Mein Mann hatte leider auch ein schlechtes SG, die Urologin sagte ihm er soll in der Apotheke Orthomol fertil plus holen (ist auch u.a. Zink drin) und das dann 3 Monate nehmen. Danach wurde ein 2. SG gemacht , es war leider noch schlechter! Als wir dann in der KIWU-Praxis waren wurde ein 3.SG gemacht , dort wurde festgestellt das er Bakterien im Ejakulat hatte und daraufhin wurde er dann mit Antibiotikum behandelt.
Die ganze Sache hat sich über 9 Monate gezogen. #aerger
Und letzte Woche hatten wir dann endlich unsere 1.(und hoffentlich letzte) IUI!
Ich hoffe das Zink hilft euch!

Liebe Grüße


Beitrag von shiningstar 14.05.10 - 20:32 Uhr

Leider hilft Zink oder Orthomol fertil nicht bei jedem Mann.

Dein Partner muss sich auch folgende Faktoren überlegen: Hat er viel Stress - Übergewicht - regelmäßig Alkohol- und/oder Nikotingenuss - viel und oft Hitze (heiße Duschen, Sitzheizung usw.) - wurde das Sperma auf Bakterien untersucht usw.

Mein Mann nimmt Orthomol fertil seit über einem Jahr. Nicht jeden Tag, zu Beginn ja aber das wäre ja zu teuer, jetzt nimmt er das 2x die Woche als Nahrungsergänzungsmittel. Wir sind aber immer noch ICSI-Kandidaten.

Beitrag von erongo-simba 14.05.10 - 22:13 Uhr

Hey!

Ich hab meinem Mann von Medicom Zink+Vit. C und folio Forte verabreicht. Was soll ich sagen, die A Schwimmer sind von 0% auf 30 % angestiegen in den letzten Monaten.

Ich würde es mal probieren. Ist außerdem billiger als Orthomol fertil plus oder so!

LG

Beitrag von maya18max 14.05.10 - 23:23 Uhr

Hallo,

in welchem Zeitraum hat sich denn die Besserung eingestellt? Bei meinem Mann ist das 3. SG jetzt nach einer Woche Orthomol fertil plus einnehmen schon deutlich besser geworden...

LG Maya

Beitrag von erongo-simba 15.05.10 - 14:18 Uhr

Hi!

Also im November war das 1. SG, da sah es halt mit den A schwimmer gar nicht gut aus, keine vorhanden.

Dann war das 2. SG erst Ende Februar gewesen. Ein paar vorhanden von A, aber immer noch sehr wenig. wann es genau anfing, daß es schon besser aussah kann ich leider nicht sagen. Aber das 3. SG war ca. 6 Wochen später und da waren dann 30 % A Schwimmer. Er hat im januar angefangen die kontinuierlich und regelmäßig zu nehmen.

Männer sind ja immer etwas schwerfällig, was Tabletten angeht!:-p

Ich denke mal, da sich beim Mann ja sowieso alle 3 Monate ca. die Spermien erneuern (kann auch länger sein, weiß das nicht so genau) ist das wohl schon eine längere Geschichte. Und wenn man sowas einnimmt, muss man das halt dann auch über einen längeren Zeitraum machen, da es ja sonst sowieso nichts bringt!

LG

Beitrag von maya18max 15.05.10 - 21:12 Uhr

Hallo,

danke für deine ausführliche Antwort. Das zeigt wieder einmal, dass man doch noch hoffen kann! :-)
Mein Mann hat auch ein paar Wochen rumgemacht ob er die Dinger nimmt oder nicht. Nach dem ersten SG hab ich halt gemeint, er soll mit mir die Folsäure nehmen. Die hat er dann sporadisch eingeworfen. Nach dem zweiten SG und ein paar Probepackungen von der Uniklinik haben wir dann mit Orthomol angefangen und siehe da es schaut schon besser aus...
Wenn das bei euch aber ausreicht, dann werden wir wenn das Orthomol aufgebraucht ist zu Folsäure und Zink + Vitamin C zurückgreifen.

Habt ihr denn eine IUI machen lassen bisher? Kommt ihr denn auf über 50% A + B Schwimmer mittlerweile?

Wir sind echt am überlegen ob sich das wirklich lohnt, das Geld für eine IUI auszugeben, wenn die Spermienqualität (A 10%, B 40%) plötzlich so toll ist... :-)

LG Maya