Endlich Mens nach 44 ZT, Möglichkeiten?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jeanny0409 14.05.10 - 21:07 Uhr

Habe heute endlich nach 44Zt meine Mens bekommen.
So kann doch keiner SS werden:-[

Bei meiner ersten Tochter musste Hormonell nachgeholfen werden,da zuviel Testoteron,zu viel Prolaktin ect.

Bei der anderen hats so geklappt:-)

Nun habe ich immer Zyklen zwischen 38-44 Tagen.
Habe vor 3 Monaten einen Hormonstatus machen lassen, Werte alle o.k.#kratz

Was kann ich denn noch machen?

Nochmal nen Hormonstatus?
Oder habt ihr andere Ideen.

Beitrag von 444444444444444 14.05.10 - 21:59 Uhr

Hallo
Ich habe mit Frauenmantelkapseln (3 Stück) am Tag es sogar geschafft das mein Jahrlanger Zyklus von 30 Tagen auf 29 runter ist..

Nach einer negativen ICSI waren meine Folgezyklen auch immer so lang (36) und habe es durch diese Methode geschafft jeden Monat 2 Tage abzuziehen bis ich schlussendlich wieder auf 30 Tage war (;

Meine Werte waren auch immer ok...

Beitrag von shiningstar 15.05.10 - 02:54 Uhr

Ich würde Mönchspfeffer (durchgehend), Himbeerblättertee (erste ZH) und Frauenmanteltee (zweite ZH) versuchen.