Nase dicht...wie haltet ihr das aus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dudelhexe 14.05.10 - 21:08 Uhr

Ich höre meine Kleine durchs Babyphon röcheln und stöhnen. STändig wird sie weinend wach. Ihre Nase ist dicht.
Wie haltet ihr das aus, wenn eure Kleinen unter einer Erkältung leiden? Für meine Tochter ist es die erste, und ich leide vielleicht mehr als sie. Mache mir Sorgen. Das kann ja ne Nacht werden...

Beitrag von yvka1 14.05.10 - 21:12 Uhr

Hallo!

Gib ihr vor dem Schlafen in jedes Nasenloch nen Tropfen Nasentropfen für Säuglinge...dann kann sie atmen!

Dann mach ich Johanna immer noch Anisbutter unter das Näschen, das erleichtert das Atmen auch!

Ansonsten viiieeel Trinken anbieten, dann kann das Sekret besser ablaufen!

Wenn du das Gefühl hast, sie hat viel Schnodder in der Nase, versuch mal am Nasenlochanfang zu kitzeln dass sie niesen muss, die Kleinen können ja noch nich schnaufen!

Ansonsten gaaanz viel Mamiliebe :- )!

Gute und schnelle Besserung für dein Baby!

LG, Yvi mit Johanna, *22.10.2009!

Beitrag von muckel1204 14.05.10 - 21:12 Uhr

Also für solche Fälle gibts Nasentropfen, Zwiebelsäckchen, heißes Wasser in einer Schüssel im Kinderzimmer, das hilft bei uns immer super. Als sie noch ganz klein waren, haben wir auch noch das Kopfteil vom Bett ein wenig höher gemacht, das erleichtert den Abtransport vom Schleim.
Man kann den Kleinen das schon angenehmer machen.

LG

Beitrag von dudelhexe 14.05.10 - 21:21 Uhr

Das hab ich alles gemacht.

Beitrag von suzi1981 14.05.10 - 21:14 Uhr

Hallo Dudelhexe,
frag nicht :( mein kleiner hat das schon seit ca. 5 Wochen und ich weiß nicht was ich dagegen tun soll :(

Der Arzt kann irgendwie auch nix dagegen tun..Es ist aber auch gottseidank wirklich nur die Nase die zu ist, ansonsten ist er gottseidank fit..

Aber du hast recht, mich quält das auch zu hören :(

LG

Beitrag von mel_p 14.05.10 - 21:15 Uhr

huhu,

also wir haben momentan auch ne dichte nase!
Ich mache sie immer mit meerwasser sauber! Rhinomer heisst das! Mache jeweils 1 tropfen in ein nasenloch! dann warte ich 2 min und dann geh ich mit dem nasensauger dran und hole die schnodder da raus! Und wenn ich den kleinen ins bett lege hab ich von meinem kinderarzt babix inhalat bekommen! Mache es auf ein nasses lätzchen drauf und hänge das am kopfende vom bettchen! damit kann er sehr gut schlafen! Und natürlich fenster auf und ne schüssel wasser ans fentser stellen!

Das wirkt wunder und die kleinen schlafen mit freier nase!


LG und gute besserung

Mel & Julien 5 J. & Jermaine 11 wochen ( 31+2ssw geb.)

Beitrag von dudelhexe 14.05.10 - 21:25 Uhr

Die Babix Tropfen wollte der Apotheker mir auch geben. Aber ich hatte im Kopf, dass hier bei Urbia des öfteren gesagt wurde, die seien gefährlich???

Beitrag von mel_p 14.05.10 - 21:28 Uhr

mhh davon hab ich noch nie was gehört! Und ich glaube auch nicht das mein kinderarzt mir tropfen aufschreibt wenn sie doch gefährlich wären! Was ich nur nicht mache ist sie direkt auf der kleidung oder in nähe der nase machen! nur so das er es so gerade ebend einatmet! Also bei uns helfen die sehr gut! Und auf dem nassen lätzchen sind sie garnet so starkriechend finde ich!

Also ich vertraue da meinem kinderarzt!

Beitrag von dudelhexe 14.05.10 - 21:32 Uhr

Hab das jetzt gerade nochmal bei urbia als Suche eingegeben. Soll die Atmung negativ beeinflussen. Das sagte ich auch dem Apotheker, der das allerdings abstritt und meinte, dass könne nur von Leuten kommen, die sich nicht auskennen.

Keine Ahnung.
Ich poste das mal.

Beitrag von inka1981 14.05.10 - 21:18 Uhr

Ich versteh Dein Mami-Leiden! Meine war mal heiser und das klang so jämmerlich, dass mein Mann und ich richtig mitheulen mussten.
Gute Besserung!

Beitrag von froehlich 14.05.10 - 21:20 Uhr

Hallo Dudelhexe! Du hast ja schon ganz viele gute Tipps bekommen......; was bei meinem Kleinen manchmal auch hiflt, ist hoch lagern. Normalerweise hat Linus ja kein Kissen, klar, aber als er jetzt über den Winter ein paar Mal so furchtbar verschnupft war, habe ich ihm unser rundes Stillkissen untergelegt bzw. ihn im Bettchen halb drauf - so daß einfach das Köpfchen ein bisschen höher lag. Ansonsten: gute Besserung! Ist wirklich blöd, der erste Schnupfen! Wird leider nicht der letzte sein! Aber es wird schon wieder! ;-)

Beitrag von ellie35 14.05.10 - 21:36 Uhr

Hallo!

Wir hatten das auch schon ein paar mal. Ich tröpfele ihr öfter am Tag (so 2-3 mal) Kochsalzlösung (aber nicht selbst gemischte) in jedes Nasenloch. dann noch normales Nasenspray und ich lege 2 Ordner nebeneinander und die Matratze am Kopfteil.

Wenn Sie dann nachts garnicht schlafen kann lege ich sie auch schonmal in den MaxiCosi, da kann meine ganz gut schlafen!

Ist zwar keine super gute Lösung aber in Absprache mit der Hebi ist das für ein paar Stunden kein Problem. Die kleine brauch ja auch Ruhe und den Schlafen.

Du kannst auch noch Babix Tropfen kaufen und diese auf ein Tuch tröpfeln und in die Nähe des Bettes legen.

Wir haben auch immer Fenster auf!

So, ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen!

Viele Grüße, Gute Besserung
Ellie

Beitrag von dudelhexe 14.05.10 - 21:40 Uhr

Viele machen das Fenster auf, aber das wird doch eise kalt. Hast du dann auch einen besonderen Schlafsack? Bei uns sind 18 Grad im Moment.

Beitrag von ellie35 14.05.10 - 21:49 Uhr

Meine Kleine hat einen Langarmbody, einen Schlafanzug und einen Bambini-schlafsack.

Das reicht vollkommen :-)

Beitrag von hej-da 14.05.10 - 21:42 Uhr

Ich hab mir den "Nosefrida" Nasensauger von Rotho besorgt und wir könnten nicht mehr ohne ihn Leben.

Beitrag von haseundmaus 14.05.10 - 22:07 Uhr

Hallo!

Lisa war letztens auch das erste Mal krank und wir haben für sie Meerwassernasentropfen extra für Babys gekauft, das tagsüber gut half und für die Nacht hatte uns die KiÄ Otriven für Babys verschrieben, was sehr gut geholfen hat über die ganze Nacht hinweg. Du solltest ihr etwas in der Art holen, denn so kann sie nicht richtig schlafen, das ist für so ein kleines Baby ja alles andere als schön.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von smurfine 14.05.10 - 23:47 Uhr

Ist bestimmt auch irre schädlich und umstritten und sowieso und überhaut... Aber hast Du´s schonmal mit NASENTROPFEN versucht? Ich könnt nämlich mit verstopfter Nase auch nicht schlafen.

LG;
fina