4G/5G heterozygot

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kleiner-traum 14.05.10 - 21:21 Uhr

Hallo zusammen,

nach drei FGn (5. SSW, 11. SSW MA mit AS, 9. SSW MA mit AS) wurde bei mir u. a. "heterozygot 4G/5G" festgestelle. Deshalb soll ich während der nächsten Schwangerschaft Heparin gespritzt bekommen. Da ich aber noch nie richtig ein Herz habe schlagen sehen, frage ich mich, ob das mit Feststellung der Schwangerschaft nicht zu spät ist. Habt Ihr Erfahrungen?
Man liest hier immer wieder von der Einnahme von ASS100.
Irgendwie bin ich verunsichert - will aber auch nicht die Kompetenz meines Arztes in Frage stellen.
Würde ASS100 schaden, wenn ich es prophylaktisch nehmen würde? Wenn ich es nehmen wollte, wie viel bzw wie oft sollte ich es nehmen?
Oh je, die Fragen kommen mir total dämlich vor, weil ich ja irgendwie nicht selbst rumdoktorn möchte.
Deshalb frage ich zunächst einmal hauptsächlich nach Euren Erfahrungen. Vielen Dank!

Liebe Grüße
Kleiner Traum #winke

Beitrag von antonio72 15.05.10 - 13:33 Uhr

Ich habe auch eine 11 mal höhere Trombosegefahr wenn es zu einer SWS kommt.Als mein Arzt das festgestellt hat musste ich dann bei meinen letzten 2 Versuchen ab dem 3 Tag nach der Mens bis BT Heparin spritzen.
Hatte aber leider damit auch kein positiv.
Na na, vielleicht beim nächsten mal.

L.G und viel #klee