Umfrage ~ Zimmer eurer 5-jährigen Jungs

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wunschkind8802 14.05.10 - 21:28 Uhr

Hallo und guten Abend,

wir haben heut mal wieder die Zimmer unserer Kinder "entrümpelt" und dabei festgestellt, das im Zimmer unserer 3-jährigen Tochter viel mehr "Zeug" steht... da ist das Puppenhaus, der Kaufmannsladen (der gehört aber beiden), die Küche, Puppenbett, Puppenstuhl usw.

Das Zimmer von unserem Sohn ist aber nicht so voll gestellt, obwohl er auch viel Spielzeug hat.

Sein Zimmer hat "Auto Style" und ist in blau / türkis eingerichtet...
er hat ne Bordüre mit Rennwagen, ein Autobett und Auto-Wandtattoos.

Drin steht folgendes

* Kleiderschrank, Kommode, hohes Regal
* kleines Spielzeug-Regal mit 9 kleinen Körben
* 3 Stapelkisten mit Spielzeug (Autos/Bauernhof/Werkzeug)
* eine Kommode mit Aquarium
* eine große Standtafel
* ein kleines Regal (Piraten und Ritterzubehör, Schwerter/Fernrohr usw)
* Tisch und Stühle

Spielzeug, was nicht in den Schränken ist

* Playmobil - Tierwelt Afrikas
* Playmobil Polizeistation
* Gitarre und Mikrofonständer
* Holzeisenbahn
* Piraten und Ritterburg "zum Mitnehmen"
* Lego Eimer

Ich glaub das war`s... #schwitz

Wie sehen denn die Zimmer eurer Jungs aus?
Sowohl von der Einrichtung als auch vom Spielzeug...

Freu mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße Wenke & Kids #verliebt

Beitrag von miss.sunshine01 14.05.10 - 21:38 Uhr

Unser Sohnemann (4,5Jahre alt) hat in seinem Zimmer folgendes stehen:
Kaufladen (gehört auch beiden), runder Maltisch mit 3 Stühlen (ist aber auch für seine Schwester mit, da in ihrem ZImmer nicht so viel Platz ist), KOmmode mit Bastelsachen, Werkbank, länglicher, niedriger Tisch, auf dem er PLaymobil oder lego aufbauen kann, zwei Klappmatratzen zum Kuscheln und TOben.
Er hat nur Einbauschränke und EInbauregale unter den SChrägen, einzig die KOmmode mit den Bastelsachen und das Bett sind noch hinein gekommen.
Es ist ein ziemlich langes Zimmer, dafür nicht so breit.

An Spielsachen gibt es noch: Puzzle und Spiele im Regal, Dinosammlung im Regal, CD-Player und CDs, Kassetten (neben dem Bett), ebenfalls in den Regalen Kisten mit PLaymobil (Piratenschiff, Feuerwehr, RItterburg und diverser kleinkram).
Eine Werkbank hat er auch.
Die Holzeisenbahnkiste steht unter dem Bett und wird bei bedarf drunterhergeholt.
Dann hat er noch einen großen Karton, in den er reinkrabbeln kann.

Beitrag von wunschkind8802 14.05.10 - 22:18 Uhr

#danke

LG Wenke

Beitrag von geralundelias 14.05.10 - 22:00 Uhr

Meine Söhne (7 und 3 Jahre alt) teilen sich ein großes Zimmer.

Möbel:Etagenbett, zweitüriger Kleiderschrank, zwei Kommoden mit je drei riesen Schubladen, Bücherregal, offenes Spielzeugregal ca 2m lang.

Im Spielzeugregal stehen unten geschlossene Kisten mit Playmobil, daneben das Playmo-Piratenschiff. Darüber stehen die großen Bruder-Fahrzeuge. Dritte Etage CD-Player,Cd´s und Bücher, die im Bücherregal keinen Platz mehr hatten,ganz oben Gesellschaftsspiele und eine große Kiste mit Stofftieren.

Eine Kommode gehört Elias, zwei der riesen Schubladen sind voll mit Legosteinen, ganz oben sind seine Reisetaschen,Rucksäcke, Inliner+Schoner, Topfstelzen,Diabolo...so "Outdoor"-Spielzeug halt.

Emilian´s Kommode hat zwei Schubladen Lego Duplo, oben ist sein Küchenzubehör.
Bücherregal beinhaltet logischerweise Bücher, darauf ein Holzkorb mit Handpuppen.

Frei im Raum steht Emilian´s Kinderküche aus Holz und ein Tisch von Lego+zwei kleine Stühle, ausserdem unsere Gitarren und eine Holzkiste mit kleinen Instrumenten.

Unter dem Bett haben wir zwei große,flache Kisten mit Autos (die Masse erschlägt die Kinder schon)

Die Wände sind weiß, hinter dem Hochbett haben wir einen Turm einer Burg gemalt mit Fenster, in dem eine "echte" Fackel hängt (Ikea macht´s möglich ;-) ) An eine der Wände haben wir vom Boden bis zur Decke auf ca. 1m breite mit verschieden großen Kreisen gemalt (in grün und gelb) und die Punkte dann vor kurzem auch unter der Decke weitergeführt.
Ansonsten hängen die Kinder total gern selbstgemalte Bilder auf, das reicht an Wandgestaltung meiner Meinung nach dann auch.

Joa...so sieht´s hier aus :-D

Beitrag von wunschkind8802 14.05.10 - 22:18 Uhr

#danke für deine ausführliche Antwort!

LG Wenke

Beitrag von schullek 15.05.10 - 12:06 Uhr

hallo,

ich denke, die meisten kinder heutzutage werden genug spielzeug aufweisen können. und im prinzip finde ich das nicht schlimm, wenn sie denn auch damit spielen und nicht durch den überfluss daran gehindert werden.

mein sohn hat auch nicht wenig, aber mittlerweile doch ausgesuchte sachen.
er hat ein ungenutztes bett in seinem zimmer ;-), einen schrank. einen tisch zum malen und puzzlen etc.
dann ein regalsystem mit spielzeug und büchern drin. eine ganze regalreihe nur bücher. darunter 3 große boxen mit autos, cars und bob der baumeister sachen und männchen (soldaten, indianer, cowboys...)
unten alle fahrzeige (hat viel von playmobil: feuerwehr, polizei etc.), oben dann die sachen, die er nicht täglich nutzt, wie ne parkgarage, spiele, puzzle etc.
unten im zimmer steht noch die große königsritterburg und unter seinem bett nen rollcontainer mit viel lego duplo.
und er spielt mit allem sehr ausdauernd. deshalb seh ich auch keine veranlassung was zu entfernen.
seine wandfarben sind unten bis so 1,5m amazonas grün und oben ein sehr schönes gelb. dann hat er noch wandsticker an der wand, die zu seinem 5. geburtstag im sommer umgetauscht werden. dann bekommt er piraten.

lg

Beitrag von espirino 15.05.10 - 14:28 Uhr

Hallo,

unsere Zwillinge (ab Mitte Juni 5) teilen sich das Spielzimmer und ihr Schlafzimmer. Das Spielzimmer ist größer, später kommen aber noch die zwei Betten mit rein, weil wir ja noch unseren dritten Junior kriegen und die Großen dann sicher keine Lust haben beim Baby im Zimmer zu schlafen.

Im Spielzimmer sind folgende Möbel:

- großer Kleiderschrank
- zwei kleinere Bücherregale
- ein Eckregal
- eine Kommode
- zwei Schreibtische mit Stühlen
- ein hoher schmaler Schrank, eher Regal (CD-Regal)
- ein Wandregal

Auf diese Mödel verteilt sich diverses Spielzeug:

- Bücher (noch nie so der Renner gewesen)
- Teletubbie-Spielhaus (Erbstück meiner Schwester - mal absolut hipp, mal monatelang nur Deko
- Hotwheels Rennbahn (eher ne kleinere)
- große Kiste Sammelsurium an Matchbox und andere Metallautos
- diverse Spiele (Billy Biber, Eisbären im Zoo, Angelspiele, Memo, KrokoDoc etc.)
- Magnetmaltafel
- großes Disney-Spielebuch
- x verschiedene Mitbringsel aus McDonalds oder von diversen Zeitschriften
- Murmelbahn
- Plasteessen, Geschirr und Besteck
- Legosteine in verschiedenen Größen (von Megablocks zu den ganz kleinen)
- eine Kiste Schleich-Tiere
- eine Schublade voll Holzbausteine
- einige Holzpuzzle
- ein Bällehaus
- eine Kiste verschiedener Plasteautos, teilweise mit Fernsteuerung
und letztendlich eine große Kiste Holzeisenbahnspielzeug

Im Schlafzimmer sind nur die zwei Betten, noch ein großer Eckschrank mit Regal, in dem wir Bücher und sämtliche Plüschtiere lagern und eine Kommode, die aber jetzt als Wickelkommode mit nach unten zu uns
umzieht.

Das wars. Ist jetzt nicht sooo viel namhaftes Spielzeug dabei, aber die Jungs können sich trotzdem sehr gut oben beschäftigen.

LG Jana

Beitrag von cassidy 15.05.10 - 23:46 Uhr

Hi,

also im Zimmer unseres "Großen" steht rechts hinter der Tür ein Kleiderschrank. Da neben steht sein halbhohes Bett. Links von der Tür steht hochkant ein Expedit-Regal in den Raum hinein. (Darin befinden sich Bücher und Spiele) Dahinter, sprich an der linken Wand, steht sein großer Schreibtisch. An der gegenüberliegenden Wand vom Bett ausgesehen liegen zwei Expedit-Regale. In diesen Regalen hat er u.a. Stoff-Kisten die bis unter den Rand mit Autos, Playmobil, Holz-Eisenbahn und Playmobil-Eisenbahn. Diverse Playmobil-Fahrzeuge und Puzzle.

Sein Zimmer ist weiß bzw. eine Wand hellgelb gestrichen. Von der Decke baumeln diverse Sterne und die "Erde". Durch dieses All fliegt eine selbstgebastelte "Familien-" Rakete in 3D.

Die Wände zieren gerahmte Cars-Poster, selbstgemalte Bilder, Sylt-Surf-Cup-Plakat vom letzten Jahr (wird dieses Jahr durch das Aktuelle ersetzt) und Fotos.

So, ich glaub ich hab alles. ;-)

Liebe Grüße,

cassidy