Wie läuft das mit Elternzeit, Elterngeld & Co (2.Kind)?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emilysmami 14.05.10 - 22:10 Uhr

Hallollie.
Wir bekommen im Juli noch ein Baby (freu)...
Jetzt ist es ja so, dass ich ja noch mit unserer Tochter (gerade 2J. alt geworden) noch in Elternzeit bin.

Wie läuft das denn nun mit den neuen Anträgen wg Elternzeit, Elterngeld, Mutterschaftsurlaub, usw usw?

Gibts da von der Krankenkasse eigentlich auch wieder Mutterschaftsgeld oder sowas?

Was steht mir denn an Elterngeld zu, denn ich war ja jetzt nicht arbeiten, da ich ja noch in Elternzeit bin *grübel*...

Was muss ich denn jetzt wann und wo beantragen?

HILFE: Ist echt kompliziert...
Danke für Eure Antworten...
Nora (29.SSW)

Beitrag von peshewa78 14.05.10 - 22:13 Uhr

Kann dir leide rnich helfen, bin aber auf Antworten gespannt.... geht mir nämlich ähnlich.
Bin zwar vermutlich noch ncihtschwanger, aber wir sind dran ;-)

Wie ist das dann zum Beispiel auch mit weiterer Elternzeit, kann ich einfach wieder 3 Jahre beantragen und bin weiterhin selbst versichtert.... oder muss mich mein Mann dann versichern... weis das jemand???

Beitrag von semra1977 14.05.10 - 22:17 Uhr

Hallo,

also es werden immer die letzten 12 Monate als Einkommen für die Elternzeit berechnet. Also in deinem Fall wäre dies ja nicht vorhanden, weil du ja eh zu Hause warst, deshalb bekommst du nur den Mindestauszahlungsbetrag von 300 Euro. Den Antrag müsstest du 7 wochen vor Entbindungsdatum von deinem Arzt beantragen, ausfüllen und an deine Krankenkasse versenden. Ich hoffe, dass das nun korrekt ist, so kenne ich das nämlich. Habe in letzter Zeit viel hierüber recherchiert.


LG,
Semy 32.SSW

Beitrag von bibuba1977 14.05.10 - 22:32 Uhr

Hallo Nora,

da du dich in einem (ruhenden) Arbeitsverhaeltnis befindest, steht dir Mutterschaftsgeld zu. Du wirst wieder die 13 Euro pro Kalendertag von der KK bekommen.
Fuer das Mutterschaftsgeld bekommst du in der 34. SSW vom FA eine Bescheinigung, die du an die KK schicken musst.

Wie schon geschrieben wurde, wirst du an EG den Sockelbetrag von 300 Euro bekommen. Bis Eure Tochter 3 wird, gibt es ausserdem noch den Geschwisterbonus von 75 Euro monatlich.
Den Antrag auf EG kannst du nach der Geburt stellen. Dafuer brauchst du unter anderem die Geburtsurkunde.

Den Antrag auf EZ stellst du auch innerhalb einer Woche nach Geburt bei deinem AG.

LG
Barbara

Beitrag von susannea 14.05.10 - 22:48 Uhr

"Den Antrag auf EZ stellst du auch innerhalb einer Woche nach Geburt bei deinem AG."
Aber nur wenn die alte Elternzeit schon abgelaufen ist, sonst meldet man die erst 7 Wochen vor Ablauf an wenn man nicht die Übertragung des Restes vom vorherigen Kind beantragt!

Beitrag von bibuba1977 14.05.10 - 22:50 Uhr

Ach ja, was wuerde ich nur ohne dich machen?! #schein
Danke mal wieder fuer die Ergaenzung!

Beitrag von mona2008 14.05.10 - 22:47 Uhr

Hallo........genau so wie beim ersten Kind auch!

Sieben Wochen vor ET bekommst du die Bescheinigung für die Krankenkasse (evtl. den FA ansprechen) die Krankenkasse zahlt dann 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Entbindung 13 Euro/Tag Mutterschaftsgeld, von deinem AG gibt es nichts, weil Du nicht gearbeitet hast.

Sobald das Kind geboren ist die Antrag auf Elterngeld ausfüllen und abgeben. Es gibt in den 8 Wochen nach der Geburt auf Grund des Mutterschaftsgeldes der KK kein Elterngeld aber ab da dann 300 Euro/Monat Grundbetrag plus, in deinem Fall 75 Euro/Monat Geschwisterbonus bis dein erstes Kind 3 Jahre alt ist.

Die Elternzeit beantragst du ab Geburt bis 1 Tag vor den 6. Geburtstag von deinem 1. Kind. Also drei Jahre für Kind 2 plus die restliche Zeit von Kind 1 die du ja aufgrund der Geburt von Kind 2 nicht nehmen konntest. Es stehen dir pro Kind 3 Jahre Elternzeit zu!!! Siehe auch

http://juris.bundesarbeitsgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bag&Art=pm&Datum=2009&nr=13420&pos=9&anz=44

Hoffe Dir geholfen zu haben.

LG Mona2008

Beitrag von susannea 14.05.10 - 23:46 Uhr

7 Wochen vor Ende der jetzigen Elternzeit (wenns später als eines Woche naach der Geburt ist) neue Elternzeit anmelden.
Mutterschaftsgeld gibts 13 Euro tätglich von der KK.

Elterngeld gibts 300 Euro + evtl. Geschisterbonus.