Hoffe es zu sehr...!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anchesen 14.05.10 - 22:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hatten heute mal wieder einen Termin in der Kinderwunschklinik. Ich weis nicht was die Ärztin für ein Problem mit uns hat. Jedenfalls ist die immer total genervt.
Mein Mann konnte sie von anfang an nicht leiden. Sie hat zwar damals gleich beim ersten Termin gesagt, das sie einem nicht das Blaue vom Himmel erzählen wird, was ich auch gut finde, aber jedesmal wenn ich da raus bin ist mir echt zum heulen zu mute. Sie macht alles schlecht, sagt nie was positives oder mal ein aufmunterndes, aufbauendes Wort.

Anfangs hab ich gedacht, vielleicht nerven sie einfach junge Leute, die ein paar Fehlgeburten hatten und jetzt wollen das alles ganz schnell geht.

Selbst als Sachen gefunden wurden, war sie einfach nur genervt und ich total wütend und traurig. Heute machte sie alles schlecht und meinte das es nicht so einfach werden würde für uns schwanger zu werden, es gefährlich wäre und wir uns überlegen sollten ob wir überhaupt ein Kind bekommen wollen.
Ich war total fertig und mein Mann war den Tränen nahe. Sie meinte wir sollen uns es durch den Kopf gehen lassen, ob wir ein Kind wollen oder nicht und uns dann noch mal melden.
Der Humangenetiker meinte den Tag die Mutation die ich habe hätten voll viele und das es was mit der Gerinnung zu tun hat und das das Risiko für Throbosen höher ist, mehr nicht.
Sie erzählte heute alles so negativ, das geht garnchit mehr. Was für Erfahrungen habt ihr?
Hab angst das ich das einfach nur alles nicht hören möchte, aber der Humangenetiker hatte mich so beruhigt und meinte nur ich solle zu einem Gerinnungsspezialisten(Termin hab ich mir schon geholt) und müsste wohl um schwanger zu werden ASS 100 nehmen, aber das wäre nicht sein Gebiet.
Was soll ich glauben? Hab solche angst! Sorry das es so lang geworden ist! Liebe Grüße! Nadine

Beitrag von missmina 14.05.10 - 22:47 Uhr

Hallo,

mir fehlen die worte.Würde Dir raten ganz schnell die kiwu zu wechseln.Die sind doch dazu da einem Mut zu machen und nich sowas.

LG

Beitrag von anchesen 14.05.10 - 22:54 Uhr

Ja dachte ich eigentlich auch. Waren damals so froh als wir nach langem warten auf den Termin uns endlich in Behandlung geben konnten. Ich dachte so jetzt geht es los. Aber alles was sie sagte war einfach nur niederschmetternd und zu dem Zeitpunkt war noch keine Einzige Untersuchung gemacht worden!:-(

Beitrag von missmina 14.05.10 - 22:57 Uhr

Wenn Du magst meld dich doch mal über meine VK vielleicht können wir uns austauschen :-)

Beitrag von stina35 14.05.10 - 23:19 Uhr

Hallo du,
das hört sich ja nicht gut an.
Und Hallo was ist das für eine Ärztin?:-[
In dem KIWU sind doch bestimmt noch andere Ärzte , die etwas Gefühl und Taktvoller sind oder?#kratz
Also ich würde aufjeden fall erstmal den Arzt wechseln oder vielleicht in ein anderes KIWU Zentrum gehen, denn normal finde ich das Verhalten nicht.
Ich bin in einem KIWU da sind alle immer total nett und einfühlsam, da hat man nie das Gefühl das die irgentwie Stress haben#pro#huepf und die sind auch nicht genervt wenn man sie mit Fragen löchert.
Drücke dir die Daumen #pro und versuch trotzdem Positiv zu denken, du weißt ja du bist hier nicht allein, hier kämpfen alle für den selben Traum#baby
Ganz liebe Grüße#winke

Beitrag von zwima 14.05.10 - 23:09 Uhr

Hi,

ich würde auch die Kiwunschpraxis wechseln. Wenn ihr jedes Mal mit so einem schlechten Gefühl dort hin geht und auch wieder nach Hause wird sich das eventuell auch negativ auswirken wenn ihr es doch versuchen solltet.

Alles Gute Euch

Beitrag von andra74 14.05.10 - 23:21 Uhr

Hi Nadine,

meld dich doch gern mal über meine VK.
Ich kann und möchte dir 'ne Ärztin in Berlin empfehlen, die eng mit 'ner KiWu zusammen- und auch in dieser Klinik arbeitet, aber auch 'ne eigene Praxis hat.

Ich liebe sie!!! ...und ich bin mir sicher, dass das der Grund war, warum unsere ICSI sooo schnell von Erfolg gekrönt war!!!

LG Andra

Beitrag von anchesen 14.05.10 - 23:49 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich danke euch so, für die lieben Beiträge, habt mir sehr geholfen. Hab echt schon an mir gezweifelt, weil manchmal will man ja bestimmte Dinge nicht hören, aber wenn mehrere Mädels mich anschreiben und genau wissen von welcher Ärztin ich rede, ist es doch schon sehr komisch und baut mich auf! Ich drück euch alle und wünsch eine schöne Nacht!#liebdrueck Nadine

Beitrag von deenchen 15.05.10 - 00:06 Uhr

Ohne Worte... du hast eine Gerinnungsstörung, ok. Aber diese haben noch viele andere. Ich bin grade mit meinem 2. Kind schwanger, trotz Faktor V Leiden. Aber deshalb muss man lange nicht auf Kinder verzichten. Wichtig ist nur, das man wärend der Schwangerschaft in einer Gerinnungsambulanz in Behandlung ist. Aber dort hast du dir ja schon ein Termin geholt.
Vermutlich wirst du aufgrund deiner Fehlgeburten die ganze Schwangerschaft hindurch Fragmin/ Heparin spritzen müssen und öfter zum US gehen. Aber das ist nicht schlimm und machen viele Frauen durch.
Ich hoffe ich konnte dir etwas von der Angst nehmen, es wird bestimmt noch klappen :-)

Beitrag von deenchen 15.05.10 - 00:09 Uhr

Noch ne kleine Frage... sehe grad du kommst auch aus Berlin?
Bei wem hast du dir denn deinen Termin geholt? Bin ja bereits beim 3. Gerinnungsdoc in Behandlung... *grins*

Beitrag von shiningstar 15.05.10 - 02:57 Uhr

Ich kann mich den anderen nur anschließen: Schnellstmöglich die Praxis wechseln oder zumindest den Arzt. Und mal so richtig über die Dame beschweren!

Leider vergessen die Kiwu-Ärzte in ihrem Alltag oft, dass es für jedes Paar neu und aufregend, aber auch furchteinflößend ist in eine Kiwu-Praxis zu gehen, die ganzen Behandlungen auf sich zu nehmen usw.

Beitrag von knuddelbeer 15.05.10 - 08:34 Uhr

Hallöchen!

Ich würde auch die Klinik wechseln. Mal ganz ehrlich...wir hier alle gehen doch nicht umsonst dorthin. Sicher ist es gut wenn man von anfang an mit offenen Karten spielt, aber wenn deine Ärztin nur negativ eingestellt ist...wie sollst du dich denn dort wohl fühlen und deine Hoffnung da rein stecken. Eines der wichtigsten Punkte ist, dass du dich in solch einer Klinik wohl und sicher fühlst und vor allem, dass du deinem Arzt vertrauen schenken kannst. Auch wenn es der tägliche Job dort von denen ist...ist doch jeder Frau/ jedes Paar ein Unikat und sollte auch so behandelt werden.

Ich wünsche dir weiterhin viel Glück!!!

Lg knuddelbeer

Beitrag von anchesen 15.05.10 - 09:55 Uhr

So ihr Lieben, Danke noch mal für die aufbauenden Beiträge und die Hilfe. Habe seit dem Beitrag sehr viel negatives über diese Ärztin gehört, aber da ich ein Angsthase bin, werde ich die Praxis ganz wechseln, statt nur den Arzt. Zum Glück haben wir in Berlin etwas mehr auswahl. Hab ja am 02.06. den Termin beim Gerinnungspezialsten und werde dann mit den Befunden gleich zu einem anderen Arzt gehen.
Also Danke euch nochmal! #liebdrueck
Nadine

Beitrag von connie36 15.05.10 - 10:33 Uhr

hi
meine ist das gegenteil von deiner, sie ist immer total lieb, auch im grössten stress.
und sie umarmt einen oft, wenn man ein negativ oder anderes nicht so tolles hört.
lg conny, die dir auch rät, eine andere ärztin zu nehmen