Frage zum Antibiotikum....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dominika87 15.05.10 - 08:18 Uhr

Hallo ihr lieben,
meine Maus ( 10 Monate alt) hat leider einen Infekt. Seit Mittwoch erst erhöhte Tempi und ab Donnerstag bis zu 40 Grad Fieber.
Kein Husten und auch sonst keine anderen Symptome. Nur halt dass olle Fieber und die schreckliche Unruhe der Maus.
Gestern waren wir sofort beim Kia und sie meinte es sieht nach einem Infekt aus. Ihr Hals ist ganz rot und die Ohren innen auch. Hat uns ein Antibiotikum verschrieben dass wir gestern Mittag ihr unter Protest sofort gaben. Wann wirkt ein Antibiotikum? Heute ist Lucie leider noch viel schlimmer drauf, sie nörgelt und schreit nur noch. Klar bei dem Fieber- heute früh 39,2.
Außerdem hat die Maus Durchfall bekommen. Beim Antibiotikum steht dass Durchfall u. Magen-Darmbeschwerden als Nebenwirkung auftreten können- nur beim starken Durchfall könnte die Einnahme nichts bringen.
Hatten eure kleinen auch mal Durchfall bei Gabe v. Antibiotikum?
Wollte gleich eh mal beim KIA- Notdienst anrufen und nachfragen aber vielleicht könnt ihr mir ja schonmal weiter helfen?
Es ist die erste schlimme Erkrankung meiner Maus und ich bin fix und fertig. Es ist so schlimm sie so leiden zu sehen und man weiß einfach nicht 100pro was es wirklich ist. Bis jetzt ist immernoch außer Fieber kein Infekt zu bemerken. Nur ihre schrecklichen Schreianfälle sind mega schlimm :-(.

glg
Dominika und Lucie

Beitrag von quink 15.05.10 - 08:47 Uhr

Hallo Dominika

Ich denke Durchfall kann es sicherlich sehr gerne geben, können die erwachsenen ja auch bekommen. Viele vertragen Antibiotika nicht so gut, denke dass da die Kleinen noch viel sensiebler darauf reagieren.

Oberschenkelmassagen, von der Hüfte zum Knie streichen soll gegen durchfall sein. Aber umgekehrt fördert den Stuhlgang.

Wenn sie heisse Füsschen hat, mach Essigwickel um die Füsse, dann kommt das Fieber runter.

Was meinte der Kiarzt? Denke aber, dass Du das Antibiotika weiternehmen musst.

Ganz viel Liebe, Tragen und Trösten hilft sicherlich auch. Aber fordert die Mami. Ich hoffe für Dich, dass Du nicht alleine bist und noch eine kleine Hilfe, Ablösung hast.

Viel Glück und gute Besserung der Kleinen

Quink#sonne

Beitrag von majasophia 15.05.10 - 10:44 Uhr

bei durchfall und fieber: gib ihr möglichst viel zu trinken, gegen durchfall hilft ein brei aus geriebenem apfel (braun werden lassen) und zwieback oder zerdrückte banane; du kannst iht tee mit einer prise salz und etwas traubenzucker geben oder in der apo gibts auch so elektrolytlösungen zum trinken (gut bei starkem durchfall und erbrechen)

pass gut auf ihren popo auf, der wird bei solchen geschichten schnell wund; immer schon dünn eincremen, am besten mit zinkhaltiger creme!

der durchfall kommt bestimmt von anitbiotikum, evt. hat er auch was mit dem infekt zu tun (die ursache aber ist ja eigentlich egal)

es kann schon einige tage dauern bis das antibiotikum wirkt, trotzdem solltest du es unbedingt weiter geben!

gute besserung der kleinen maus

Beitrag von dominika87 15.05.10 - 14:06 Uhr

Danke euch!
Hoffe meiner Maus geht es bald besser!!
LG :-)

Beitrag von keep.smiling 15.05.10 - 23:25 Uhr

Vielleicht verträgt sie das Ab nicht und ein anderes wäre passender?
Ansonsten tritt Besserung ab dem 3. Einnahmetag ein.

LG und gute Besserung ks