Sauerstoffsättingsabfall bei Neugeborenem

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yasmin2101 15.05.10 - 09:10 Uhr

Hallo Mamis,

meine Schwägerin hat vorgestern entbunden und die kleine Maus liegt seid gestern auf der Intensivstation. Eigentlich weil sie ihre Temp. nicht halten konnte und auch noch blau anlief im Gesicht. Jetzt haben die Ärzte gemeint das sie im Blut nix gefunden haben aber in der nacht mehrmals die Sauerstoffsättigung nicht ok war und sie wollen weitere Tests machen. Was kann das sein? und was für Tests sind das?

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von kiesi1977 15.05.10 - 09:19 Uhr

Hi Yasmin!

Das muss nichts Schlimmes sein. Manchmal sind Neugeborene etwas verschleimt oder haben auch Reflux, den sie nicht so schnell bewaeltigen koennen. Das Blau anlaufen ist ja auch ein Zeichen, dass die Sauerstoffversorgung nicht richtig geaehrleistet war. Die Speise/Luftroehre ist ja noch sehr klein bzw eng - da kann es manchmal zu Abfaellen kommen, sowie da was verstopft ist - sei es Speichel, Reflux oder Schleim. Nachts ist es so, dass sich ja die Muskeln entspannen, so auch die Lunge und da kann es manchmal zu Abfaellen kommen, weil sie halt nicht so stark arbeitet. Was fuer Tests sie da machen, weiss ich allerdings nicht.

LG
Katrin

Beitrag von haruka80 15.05.10 - 09:47 Uhr

Hallo!

Das ist oft gar nicht so schlimm. Mein Sohn lag anfangs auch 48 Std (bzw eigentlich knapp 60 Std weil die Laborergebnisse nicht kamen) auf der ITS weil er ne Stunde nach der Geburt Atemprobleme bekam und die Körpertemperatur auch immer weiter fiel. Es war grauenhaft für mich als Mutter, er war da angeschlossen und auf dem Monitor die Kurven sahen alles andere als gut aus.
Allerdings lag er am Sauerstoff nur 12 Stunden, dann hatte er sich soweit eingependelt das alles normal funktionierte.
Oft sind das wirklcih Anpassungsschwierigkeiten die sich schnell wieder einpendeln, bei meinem Sohn wurde auch alles mögliche getestet, cih weiß gar nicht, wie oft die seinen Gelbsuchtwert mitgemessen haben, dabei sah man das der nicht runterging, aber ist auch ok, lieber einmal alles checken als das war übersehen wird.
Wir waren übrigens trotz allem nach 3,5 Tagen wieder zu Hause (Montag rein, bis MIttwochabend auf der ITS, Donnerstagmittag waren wir zu Hause)

Beitrag von yasmin2101 15.05.10 - 09:54 Uhr

ah ok danke ihr 2, dann bin ich ja schon etwas beruhigter :-)

LG
Yasmin

Beitrag von majasophia 15.05.10 - 10:37 Uhr

das sind allermeistens nur anpassungsstörungen, das haben ganz viele babys (arbeite auf einer its für frühchen)

auch das mit der temperatur kommt ganz oft vor und muss nichts schlimmes heißen; in den allermeisten fällen lösen sich diese probleme von ganz allein auf nach ein paar tagen!

es muss halt medizinisch alles andere ausgeschlossen werden; niedrige temp + sättigungsabfälle könnten z.B. auch auf ne infektion hinweisen, daher blutabnahme...jetzt werden sie die kleine erstmal komplett durchchecken und dann kann deine schwägerin bestimmt aufatmen weil sie nichts weiteres finden werden

drück die daumen, dass die kleine bald heimkommt

lg