Auch mal ne Frage wegen 400 Euro Job

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici_84 15.05.10 - 09:40 Uhr

Hey ihr Lieben!

Also mal kurz zur Erklärung:

Ich habe seit 01.04.2010 (da wusste ich und der Chef, dass ich schwanger bin...wir sind gut befreundet) einen 400 Euro Job als Heimarbeiterin. So nun haben wir nur einen vertrag gemacht, wann ich anfange, aber da steht nix drin wann er endet...ich weiß aber, dass es nur so bis September/Oktober rum geht, da es nur Saison-Arbeit ist. Da ich aber ja im Oktober entbinde, werde ich wohl nur bis Ende August oder gar schon eher arbeiten können. Der Lohn ist auch schwankend, je nach dem wieviel ich im Monat schaffe können es bis zu 400 Euro sein, kann aber auch mal weniger sein.
So nun zu meinen Fragen:

Mutterschaftsgeld werde ich dann wohl nur diese Einmalzahlung von 210 Euro bekommen,Oder?

Muss der Arbeitgeber dann auch noch was zahlen?

Und wie siehts dann aus mit dem Elterngeld? mehr als die 300 Euro werde ich doch bestimmt trotzdem nicht bekommen,oder?

Vielleicht könnt ihr mir da mal kurz weiterhelfen...vielen Dank!

liebe Grüße Nici ;-)

Beitrag von xdenise82x 15.05.10 - 10:07 Uhr

du hast doch nur diesen einen job oder? bist du sonst arbeitslos gemeldet? wenn du arbeitslos bist... dann bekommst du im muschu genau die höhe des arbeitslosengeld und danach 1 jahr lang 300 euro elterngeld dann musst du hartz 4 beantragen weil du als arbeitsloser nur 1 jahr elterngeld bekommst... mehr kann ich dir auch nicht sagen. ich habe auch einen 400 euro job zum arbeitslosengeld. wie sich das mit dem minijob auswirkt musst du die krankenkasse fragen... lg

Beitrag von nici_84 15.05.10 - 10:16 Uhr

Ja, hab nur den einen Job (400 Euro Job) und vorher war ich arbeitslos, aber hab keinerlei Leistungen vom Amt bekommen, weder Hartz 4 noch ALG I.

Wiesop darf ich da nur ein Jahr Elterngeld beommen? Vor ca. 3 Jahren hab ich meine Tochter bekommen und war auch arbeitslos ohne Leistungen und konnte 2 Jahre Elterngeld nehmen...

Beitrag von xdenise82x 15.05.10 - 10:18 Uhr

mir wurde das so gesagt.. mehr kann ich dir auch nicht sagen. leider. ich wünschte auch, ich hätte damals am tele ne andere antw bekommen. weil auf hartz 4 stehe ich absolut nicht. wer tut das schon...

Beitrag von nici_84 15.05.10 - 10:21 Uhr

Ja, stimmt...hab zum Glück nie welches bekommen und bin jetzt erstmal froh, dass ich meinen 400 Euro Job hab...endlich ganz weg vom Amt.

Trotzdem DANKE erstmal...werde schon noch alles herausfinden.

;-) #danke

Beitrag von susannea 15.05.10 - 10:32 Uhr

Dein Chef muss dir das Geld von täglich 13 Euro (fiktiv) zum durchschnittlichen Netto aufstocken.

Wenn keine Ende drin steht ist es ein unbefristeter Vertrag und du musst entweder nach dem Mutterschutz wieder arbeiten oder aber Elternzeit nehmen.

Elterngeld gibts wahrscheinlich nur die 300 Euro da dein Durchschnittseinkommen der letzten 12 Monate vor dem Mutterschutz wohl nicht höher sien wird. Du kannst das auch auf 24 Monate splitten lassen.