Elternschaftsgeld > ginge das so??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blubberwasser 15.05.10 - 10:25 Uhr

Einen schönen guten Morgen an alle#tasse

Sitze über der Planung bzgl. Elterngeld. Da ich da noch sehr wenig Ahnung habe, hier mal die Planung und ihr gebt euren Senf dazu, wenn ihr schon mehr Ahnung habt. ;-) Muss eh zur Elterngeldstelle, mich da beraten lassen, aber ein Vorabresümee von euch wäre nett.#danke


Also:

- Ich beziehe Monat 1+2 nach Geburt Mutterschaftsgeld (ist das mein normales Nettogehalt?) und kein Elterngeld

- Mein Mann bezieht für Monat 1+2 Elterngeld (67% seines Nettogehalts)

- Danach beziehe ich Elterngeld ab Monat 3

Ginge das so??

Blubber

Beitrag von susannea 15.05.10 - 10:29 Uhr

Du beziehst in den Monaten 1-12 Elterngeld, allerdings wird das erst nach dem Ende des Mutterschaftsgeld für die restlichen tage des Lebensmonates ausgezahlt.
Mutterschaftsgeld ist wie Netto-Gehalt.

Alles andere stimmt.

Beitrag von blubberwasser 15.05.10 - 10:31 Uhr

Verstehe ich nicht. Ich denke, man kann sich mit dem Partner das so aufteilen, wie man möchte... Wenn ER die ersten 2 Monate EG bezieht, kann ich das doch nicht noch??

Beitrag von susannea 15.05.10 - 10:34 Uhr

Doch, du kannst bzw. dir wird das eh abgezogen.
Beantragst du nicht gibts in der Zeit vom Ende des Mutterschutzes (8 Wochen) bis zum Ende des 2. Lebensmonates kein Geld für dich.
Nehmen kannst du aber trotzdem nur noch 10 Monate!