PEKiP wirklich so toll?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sisi1976 15.05.10 - 10:31 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Eine Bekannte meinte, ich solle mit meiner kleinen aus zu einer PEKiP-Gruppe gehen, das wäre so toll für die Kleinen!

Hab mich nun mal ein bisschen schlau gemacht und darüber gelesen. Es heisst, alle Babys krabbeln oder strampeln völlig nackt herum!
Jetzt frag ich mich, wenn alle Babys nackt sind, machen sie doch überall hin Pipi und Kacke!!!??? Mir kommt das so ekelig vor, wenn die kleinen Mäuse dann da rumkrabbeln in der eigenen bzw der Kacke/Pipi anderer Babys??? Das ist doch total unhygienisch und kann doch absolut nicht gesund sein???

Oder hab ich da was falsch verstanden und die Windel bleibt dran?
Leider kann ich im Freundeskreis niemanden fragen, denn irgendwie geht niemand in so eine Gruppe und diese Bekannte hat keine eigenen Kinder, die hätte das auch nur wo gehört!

Geht da jemand von Euch hin und wenn ja, wie läuft dann das wirklich ab?

Vielen Dank für Eure Antworten!

LG Sisi

Beitrag von charlienchen174 15.05.10 - 10:34 Uhr

Hallöchen,

bei uns ist es so, dass der ganze Raum mit abwischbaren Matten ausgelegt ist und es steht ein Eimer mit Fitwasser bereit. Wenn mal ein Baby pipi macht, dann wischt man es weg. Gekackert hat noch kein Baby.

LG

Beitrag von inovix 15.05.10 - 11:15 Uhr

Mal im Ernst,

meinst du wirklich die Eltern lassen ihre Kinder in der Schei.. rumkrabbeln???


Ich war mit meinen Kids nie beim PEKiP. Aber das diverse Ausscheidungen weggewischt werden ist selbstverständlich.

:-)

Beitrag von engelshexle 15.05.10 - 11:57 Uhr

Huhu Sisi,

ich war mit Nicolay beim Pekip und würde es jederzeit wieder tun...
Es war eine Gruppe mit 7 Babys und Mamas...Getroffen haben wir uns 1mal pro Woche in nem gut geheizten Raum...Die Kinder konnten ganz ausgezogen ( fördert die Bewegung ) oder auch mit Windel bekleidet krabbeln und alles erkunden...Sie hatten einfaches Material zum spielen u entdecken und es wurde viel gesungen und geklatscht.. (Hinter PEKIP steht ein gutes Konzept, das meist von erfahrenen Leiterinnen durchgeführt wird )

Da du dein Kind immer im Auge hast, siehst du auch, wenn es pullert und kannst schnell mit nem Feuchttuch nachwischen....
Der Raum war mit abwaschbaren Matten ausgelegt und es war wirklich nicht unhygienisch....

Ein weiterer Vorteil : du lernst Mütter mit gleichaltrigen Kindern kennen, kannst dich auch über " Problemchen" austauschen....

Wie gesagt, geh hin, schaus dir an und entscheide dann, ob es das Richtige für Euch ist....

Liebe Grüße vom engelshexle

Beitrag von yvonnediesonne 15.05.10 - 11:57 Uhr

Hallo,
also uns macht Pekip sehr viel Spaß.
Kacka hat noch keine Baby während des Kurses gemacht. Das Pippi wird gleich weggewischt bzw. Anton liegt immer auf einem Handtuch, welches dann mal gewechselt wird.
Es wird viel gesungen, gespielt und mit den Müttern gequatscht. So kann man mal hören, wie andere Mütter alles handhaben und sich Tipps holen.

LG
Yvonne

Beitrag von 01sonnenschein 15.05.10 - 12:51 Uhr

Hallo Sisi,

ich war auch sehr skeptisch und habe mich trotzdem zur PEKIP angemeldet.
Wir waren jetzt 2 mal da und ich bin jetzt schon fast sicher, dass ich auch den Folgekurs machen werde.

Unser Raum liegt mit Matten aus. Jede Mama legt ein großes Handtuch unter den/die Kleine. Meistens auch nochmal ein Gästetuch oder so unter die undichte Zone;-) oder aber die Mama's entscheiden sich dafür die Windel mal anzulassen, das ist bei uns auch o.k.

Aber, wenn man sieht wie wohl sich die Kleinen fühlen und einfach das Nacktsein genießen....

Jetzt sind die Babies noch 2-4 Monate alt, krabbeln also nicht, sondern genießen das gekuscht werden mit den unterschiedlichen Materialien und
sind ganz fasziniert von den anderen Babies. So lange konnte meiner z.B. alleine noch nie den Kopf in Bauchlage oben halten. Er war so neugierig und wollte die anderen angucken . Rückenlage ist natürlich auch o.k. - ganz so wie es dem Baby und der Mama am Besten gefällt.

Nix unhygienisches oder komisches dabei. Probiers halt einfach mal aus.

LG Andrfea


Beitrag von kiwi-kirsche 15.05.10 - 13:00 Uhr

Hallo,
also ich mache mit Niklas Pekip seit er 8 Wochen alt ist!
Ich hatte immer eine wegwerf-unterlage von Babylove drunter, und eben eine zum wechseln dabei!
Gekackert hat in dem ganzen Jahr kein einziges Baby!
Alles ist mit matten ausgelegt die man Prima abwischen kann.....

Mittlerweile lasse ich die Windel von Niklas immer dran, weil er wirklich sonst auch das ganze Spielzeug anpinkeln würde usw, weil er ja schon krabbelt/läuft. Da hätt ich dann zu viel arbeit und wär dauernd am wischen...

Wir singen immer ganz viel und die Pekip-Leiterin baut immer andere Spielmöglichkeiten für die Lütten auf...es ist wirklich TOLL! Würde es IMMER wieder machen!

lg
Kiwi

Beitrag von emilylucy05 15.05.10 - 13:09 Uhr

hallo!

Ich glaube das ist selbstverständlich das die Babys nicht in Pipi oder Stuhl rumkrabbeln. Ich fnad PEKIP nicht toll aber hab auch erst nacher gehört das die Frau das bei der Einrichtung nicht so toll macht. Lag also vielleicht daran.

LG emilylucy

Beitrag von eresa 15.05.10 - 22:11 Uhr

Wir machen das, seit mein Sohn 5 Wochen alt ist. Nächste Woche ist leider das letzte Mal.

Ich finde es super! Und auch mein Sohn hat sehr viel Spaß. er kennt sowohl Mütter als auch Kinder ja schon von Anfang an und es herrscht eine sehr vertraute Atmosphäre. Auch das Nackkrabbeln genießt er sehr. Wie das da abläuf, wenn sie nackt sind, ist ja schon oft genug beschrieben worden.

Mit meinem nächsten Kind würde ich mich auch wieder anmelden.

Aber: Es ist natürlich sehr von der Gruppenkonstellation und auch von der Leiterin abhängig.
Wir hatten zwischendurch mal eine Vertretung. es war grauselig!

eresa