finanzielle Unterstützung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tuktuk89 15.05.10 - 12:35 Uhr

Bevor alle auf mich einschiießen möchte ich darauf hinweisen das ich zunächst nur fragen möchte.
Die sache ist die
ich muss n den nächsten Wochen in eine Mutter-kind therapie mit meiner großen tochter für ein paar monate (zeitraum noch ungewiss)
Daher müsste mein Partner sich allein um eine größere Wohnung und wohnungsinventar kümmern (wäre seine erste Wohnung daher hat er keines) Da er aber nur 1200€ Netto im Monat verdient kann er nicht alleine die Kosten dafür übernehmen. Und ich habe leider nur Arbeitslosengeld II
Könnte er allein für uns beide finanzielle Unterstützung beim Staat beantragen wie Übernahme der Kosten von Prvision und Kaution sowie erstaustattung?
Danke im Vorraus
Tuktuk89 mit Lucy an der hand und #baby 13ssw

Beitrag von wind-prinzessin 15.05.10 - 12:39 Uhr

Ich vermute mal, dass das Arbeitsamt euch nicht weiterhelfen wird. Da du schwanger bist und quasi in einer Notsituation würd ich mich an den Sozialdienst katholischer Frauen (Telefonbuch) wenden. Oder an die Caritas. Im Übrigen gibts da auch übergreifende Hilfe wie Überbrückungsgeld, wenn das Geld vom Amt nicht rechtzeitig kommt und auch Beratung. Und noch ein positiver Nebeneffekt ist, dass es da zu 99% mehr Geld gibt als vom Amt.

Beitrag von tuktuk89 15.05.10 - 12:42 Uhr

kann mein partner das auch allein machen trotz das er nicht getauft ist ?
das ist doch eine kirchliche einrichtung?
Wenn das gehen würde würd ich glaich am montag mit ihm dahin gehn

Beitrag von wind-prinzessin 15.05.10 - 12:48 Uhr

Die katholischen Frauen interessiert es nicht, welcher Konfession man angehört. Sie wollen helfen, egal, an was man glaubt. Ich bin auch evangelisch und habe deswegen nachgefragt. Als das Amt ständig eine Ausrede hatte, um mir das Geld später zu zahlen (2 Monate auf Hartz 4 gewartet), haben sie mir insgesamt 100 Euro Überbrückungsgeld gegeben. Jetzt werde ich da noch Umstandsmode und Erstausstattung beantragen. Geht außerdem bei denen schneller als beim Amt.

Hatte bei denen ursprünglich nen Termin wegen Erstausstattung. Eine Woche vorher (mittlerweile 5 oder 6 Wochen ohne Geld) hab ich heulend angerufen und um Hilfe gebeten, weil ich nicht mehr wusste, was ich essen sollte. Hatte 3 Stunden später einen Termin und hab 50 Euro bekommen. Ohne irgendwelche Formalitäten, ohne Bearbeitung. Klar, Name, Adresse, Schwangerschaftswoche usw hab ich angegeben, aber wenn ich überlege, wie langsam die Mühlen beim Amt mahlen, wer noch alles seinen Stempel dazugeben und wer noch was wie lange prüfen muss, damit dann die Überweisung storniert wird...

Beitrag von tuktuk89 15.05.10 - 12:51 Uhr

okay vielen vielen dank werden dann montag gleich mal hingehen und fragen wie es dann weitergeht weil ich ja dann erstmal nicht mehr da bin
nochmal vielen dank

Beitrag von wind-prinzessin 15.05.10 - 13:27 Uhr

Nichts zu danken! Bin froh, wenn ich helfen kann. Denn davon lebt dieses Forum. Ich hab auch schon viele gute Tipps und Antworten bekommen. :-)

Viel Erfolg und sag bescheid, was rauskam!

Beitrag von dunkelelfe28 15.05.10 - 12:41 Uhr

Moin...

Also, wenn ich micht nicht irre, bekommst du von der Arge weder Provision, noch Kaution(Wenn, dann nur in Notfällen, als Zinsloser Kredit, den du (glaube ich) innerhalb 6 Monaten zurückzahlen mußt).
Wenn, dann bekommst Du einen "Kostenübernahme-Schein" vom Amt, falls was kaputt geht, oder die Wohnung verwohnt ist, wenn Ihr auszieht, übernimmt dann diese.
Wegen Erstausatattung weiß ich nicht genau, aber bei meinem Sohn(damaliger Partner bekam 1400 netto) habe ich nichts bekommen.
Geh einfach mal hin und laß berechnen.
Mußt alle Rechnungen, was monatlich abgeht, mitnehmen.
Die sind ganz nett beim Amt (jedenfalls bei mir damals), laß es mal durchrechnen.

LG Dunkelelfe.

Beitrag von sarah21484 15.05.10 - 12:49 Uhr

also dir stehen zusätzlich zu dem Fördergeld von Caritas oder AWO (oder ähnlichem) auch eine Babyerstausstattung vom Amt zu (liegt in der Regel bei 300€). Zu dem steht dir Bekleidungsgeld für Umstandsmode (knapp 120€) zu wenn du ALG 2 bekommst.
Die Anträge musst du jedoch selbst stellen und die kannst du bereits jetzt stellen da du die 12.SSW vollendet hast. Das sind formlose Anträge wo du die Hilfsmittel in einem 2 oder 3 Zeiler beantragst.

Weitere Möglichkeit besteht für dein Freund generelle Erstausstattung zu beantragen (ebenfalls formloser Antrag ausreichend) ... Höchstsatz beträgt 700€ je nachdem was er wirklich brauch.

Die Anträge für Kaution etc. müsst ihr dann zusammen stellen wenn ihr Beide Mieter der neuen Wohnung seid. Wobei du ihm auch eine Vollmacht schreiben kannst in deinem Namen zu unterzeichnen da du aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend bist (was du dem Amt ja auch melden musst wenn du längere Zeit von deinem Wohnort weg bist)

So denke das dürfte genügen erstmal :-)

Falls du noch fragen hast meld dich einfach (habe beim Amt ne Ausbildung gemacht :-D)
LG Sarah

Beitrag von mynona88 15.05.10 - 13:59 Uhr

google mal nach "donum vitae"..die haben ner freundin von mir Kaution und erstausstattung übernommen..was caritas und co nocht machen wollten..

glg mynona88