Himbeerstrauch: Löcher in den Blättern

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sommerprinz 15.05.10 - 13:12 Uhr

Hallo,

mein vor ca. 1 Monat gepflanzter Himbeerstrauch hat ganz löchrige Blätter.

Im Internet habe ich ein Mittel gegen allgemeine Schädlinge gefunden.

Habt Ihr noch ein paar andere Tipps? Die Himbeeren kann man ja nach der chemischen Keule auch sicher nicht mehr essen. #zitter

#danke sommerprinz

Beitrag von sonja31 15.05.10 - 20:11 Uhr

Hi,

hast Du mal unter die Blätter geschaut, sind da irgendwelche Tiere oder Raupen, wenn ja wie sehen die aus?
Habe auch Sträucher wie Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, da war letztes Jahr mal eine grüne Raupe dran. Dieses Jahr habe ich das Phänomen an meinem Mandelbäumchen.

LG
Sonja

Beitrag von sommerprinz 15.05.10 - 20:33 Uhr

Hallo,

nein, habe leider nichts gesehen......

Was ist denn aus Deiner Himbeere geworden?

;-) Claudia

Beitrag von sonja31 15.05.10 - 20:37 Uhr

Hi,

die Himbeere war letztes Jahr dann leider nicht mehr in dem Umfang vorhanden. Ich wollte ja auch nichts spritzen und hatte Ihr dann einen Radikalschnitt verpasst, also alles hübsch gestutzt.
Dieses Jahr muss ich aber sagen, ist sie kräftiger und buschiger wieder wunderbar gekommen und hängen sogar schon die Vorboten der Früchte dran.

Wenn Du aber kein Ungeziefer ziehst, frage ich mich gerade was das bei Dir ist. Bei mir war das eine grüne Raupe die sah so grün aus wie die Pflanze selbst und hatte sich unter einem Blatt versteckt.

Ich hatte damals ein bisschen was abgeschnitten und im Baumarkt in der Gartenabteilung gezeigt, die hatten mir das mit der Raupe gesagt und die habe ich dann gesucht. Dann habe ich mich natürlich geekelt und alles gekürzt :-)

LG
Sonja

Beitrag von sommerprinz 15.05.10 - 21:03 Uhr

Danke für Deine Antwort. Werde morgen noch mal ganz genau schauen.

Wenn ich sie stutze, bleibt nicht viel übrig, da ich sie gerade erst gekauft und eingepflanzt habe. :-(

#winke Claudia

Beitrag von sonja31 15.05.10 - 21:11 Uhr

Hi,

dass ist aber merkwürdig. Ich hatte meine Himbeer-Pflanze auch letztes Jahr gekauft und kurz nachdem war das mit den Löchern. Dieses Jahr habe ich sie dann schon 1 Jahr.
bei mir war dann natürlich auch nicht mehr viel übrig nach dem Stutzen, aber dafür dieses Jahr echt ein Superwachstum.

Kannst mir ja mal Bescheid sagen wie es weitergelaufen ist.

Wenn es Ungeziefer ist, kannst Du eigentlich auch mal mit Knoblauch gießen, dass dürfte der Himbeere nicht schaden. Vielleicht dem Geschmack :-)

LG
Sonja #blume

Beitrag von sommerprinz 15.05.10 - 21:25 Uhr

Na, das macht mir ja Hoffnung für das nächste Jahr. :-D

Super, danke für Deinen Tipp, dann werde ich morgen die Schere ansetzen...

#winke Claudia

Beitrag von sonja31 15.05.10 - 21:33 Uhr

Hi,

also erst nochmal schauen und dann schnippeln :-)

Ich würde nochmal genau unter die Blätter schauen und nicht nur eins, sondern mehrere begutachten und dann nochmal entscheiden.
oder nur erstmal minimal stutzen wo es löchrig ist, bevor Du den Komplett-Schnitt machst :-)

Ich habe das auch in Etappen gemacht wo ich halt gesehen habe es wird nicht besser.

Aber für nächstes Jahr hast Du dann bestimmt Glück. Da ist die Pflanze ja schon angewachsen und hat mehr Kraft und Wurzeln. Wir haben auch Wildbrombeeren im Garten, die wachsen überall, da muss ich auch jedes Jahr mächtig stutzen, aber die wachsen jedes Jahr wieder aufs Neue :-)

LG
Sonja