brauche euren rat.. Immunglobulin/ erhöhte Killerzellen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zvjezdano 15.05.10 - 13:24 Uhr

Hallo ihr lieben,

irgentwie nehmen die schlecht nachrichten kein ende haben eben den brief vom prof bekommen
das meine Killerzellen erhöht sind natürlich killerzellen 6%, nkt zellen. 282 aber das grösste problem ist wohl die Übereinstimmung im hla- dqa1: 03/05 ich und mein Mann 01/03 haben.. und das ist wohl zu ähnlich.. Wort wörtlich steht… aus dem vorliegenden befunden ergeben sich immunologische auffällichkeiten.. die Killerzellen sind erhöht u. können zusammen mit dem verminderten Antikörper eine immunolische Reaktion gegen den Embryo hervorufen. Die Ursache liegt in der enge Übereinstimmung der. hladqa1- .. naja es steht es wird empfohlen ca. 7 Tage vor Tf dieses Immunglobulin zu nehmen..

wer hat dies gemacht und wie sind eure erfahrung? habe mitlerweile 2 icsi´s hinter mir wo immer alles super aus sah aber doch negativ. die letze icsi war im januar und trotz der langen zeit hab ich noch nicht wirklich mut gefasst auf ein neues und diese nachricht schüchtert mich halt wieder ein..
ich hoffe ich finde hier jemand der mir mut machen kann und der sich mit der sache schon auskennt

ganz liebe grüsse

Beitrag von ella99 15.05.10 - 18:05 Uhr

Hallo,

wir haben 5 negative ICSIS hinter uns, alle bis auf die zweite negativ. Diese endete allerdings mit einer MA in der 10. SSW. Da auch bei uns immer alles perfekt ablief (immer A oder B Qualität, perfekt entwickelt) hat uns unser Kiwu Doc nun nach Kiel überwiesen um die Immunulogische Seite abzuklären.

Sollte der Befund positiv ausfallen, also zu viele Killerzellen meinerseits, werde ich immunisiert, das heißt, ich werde Teile des Blutes meines Mannes gespritzt bekommen.

Sollte die Immu positiv verlaufen, bin ich sofort (bis zu einem Jahr) gegen ihn immunisiert. Danach müsste der Schutz wieder aufgebaut werden. Da dies noch eine wissenschaftlich wenig belegte Vorgehensweise ist, sollen die Chancen danach plus 10 % betragen.

Geh doch mal auf die Seite der Uni Kiel/Immunulogisches Institut. Da werden viele Fragen zur aktiven Immu beantwortet.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen, ein kleiner Strohhalm ist es auch für uns, die noch einen ICSI Versuch und einen Kryo Versuch machen.

Liebe Grüße und viel Glück #klee

ella