Gebärmutterhalsverkürzung in der 1. SS , bei der 2.SS auch???????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bina-lady 15.05.10 - 13:41 Uhr

Ich musste von der 24.SSW bis zur vollendeten 37.SSW liegen. Ich wurde in der 24.SSW in Krankenhaus gebracht und durfte danach nachhause musste aber streng liegen, durfte nur kurz duschen und auf Toilette. Zwischen durch hat es sich mal verschlechtert und ich bekam 2 Mal 2Lungenreifespritzen weil sie dachten sie kommt.
Meine Tochter kam aber dann genau am ausgerechneten ET #herzlich#klee
Jetzt Frage ich mich ob es beim 2. Kind wieder so kommen muss, oder ob jemand erfahrung damit hat??? Oder das aucht hatte?

(ich bin noch nicht schwanger, nur vielleicht;-))

Beitrag von jajam 15.05.10 - 13:47 Uhr

Hallo,
also bei mir war es in der ersten SS ebenso und in der zweiten ganz anders.
Obwohl ich jetzt viel mehr Stress habe und ein deutlich aktiveres Leben führe ist die SS ganz normal verlaufen.
Bin jetzt in der 37 Woche und es ist noch alles erhalten und verschlossen. Ich hab schon eine nervöse Gebärmutter und bereits seit der 13. SSw wird mein Bauch häufig hart aber macht nichts am MM Gott sei dank.


Also viel Glücl mit der zweiten SS es kann alles ganz anders werden.

lg
jajam (mit Johanna 5 und #eiLinus 36+4)

Beitrag von ladyhexe 15.05.10 - 13:53 Uhr

Bei meinen 2 vorigen Schwangerschaften war es beide male so,dass sich der GMH vorzeitig verkürzt hat und ich auch vorzeitige Wehen bekam..

Ich musste beide male im KH bleiben. die Lungenreifespritzen habe ich auch jedesmal bekommen.

Ende vom Lied war das mein grosser in der 34+2 zur Welt kam und meine Tochter 35+3 beide kinder hatten aber genug Gewicht und grösse das ich sie mit nach Hause nehmen konnte :)

Ich hoffe das meine jetzige Schwangerschaft anders verläuft


lg
Ladyhexe

Beitrag von bina-lady 15.05.10 - 18:50 Uhr

#herzlich
Herzlichen Dank, das macht mit Mut. Ich hatte übrigens ,,nur" eine Verkürzung und keine vorzeitgen Wehen. Von was es bei mir kam konnte der Arzt auch nicht genau sagen...
Vor allem bin ich die letzten drei Wochen sehr viel gelaufen und es hat sich nix getan, obwohl sie ja hätte kommen dürfen?!
Ich hoffe die 2. SS wird einfacher und ohne liegen...

Beitrag von suenneli 15.05.10 - 13:52 Uhr

Hallo bina-lady

Ich hatte in der 1.SS einen verkürzten Gebärmutterhals auf Grund von vorzeitigen Wehen. Ich musste erst im KH liegen und mich danach zu Hause auch sehr schonen. Ich bekam drei Wochen lang Wehenhemmer und meine Tochter kam dann schlussendlich bei ET+5 auf die Welt.

In der 2.SS hatte ich auch wieder vorzeitige Wehen, der Gebärmutterhals hat sich da aber gottseidank nicht verkürzt! Ich war da 2 Tage im KH, dann wurde ich entlassen, musste mich einfach ein bisschen schonen. Flavia erblickte dann bei ET+7 das Licht der Welt.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du schwanger bist#herzlich

Liebe Grüsse
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von berry26 15.05.10 - 14:14 Uhr

Hi,

das kommt ganz darauf an welche Gründe es für die Zervixinsuffizienz gibt. Ich habe eine starke Bindegewebsschwäche und bin sehr anfällig für vorzeitige Wehen. Habe in meiner ersten SS ab der 27. SSW eine extreme GBH-Verkürzung gehabt und mein Sohn kam in der 36. SSW als Sturzgeburt auf die Welt. In dieser SS hatte ich ab der 18. SSW ein BV damit sich das ganze gar nicht so dramatisch entwickeln kann. Auch jetzt hat sich mein GBH schlagartig stark verkürzt in der 31. SSW. Dieses Mal habe ich ein Cerclage Pessar gelegt bekommen und hoffe das es dieses Mal bis mind. zur 38. SSW hält.

LG

Judith