Wie lange Fieber normal?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dominika87 15.05.10 - 14:10 Uhr

Hallöchen,
habe heute früh schonmal gepostet (siehe Beitrag weiter unten) meine Maus ist leider krank mit hohem Fieber bis an die 40 Grad.
Seid Donnerstag fiebert sie so hoch. Ist dies nicht ein wenig lang? Mensch, ich wünschte man würde endlich ne Besserung sehen.
Sie bekommt seit gestern Mittag ein Antibiotikum und ich soll ich Fieberzäpfchen geben.
Wann hat bei euch ein Antibiotikum endlich seine Wirkung gezeigt?
Wie lange haben eure Babys gefiebert?
Mache mir Sorgen weils heute schon der 3te Fiebertag ist und sie ständig nach nachlassen der Wirkung v. Zäpfchen bereits um die 39,4 Grad Fieber bekommt.

LG

Beitrag von hot--angel 15.05.10 - 14:11 Uhr

Sry aber ich würd echt ins KH fahren.


Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8,5 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von cherymuffin80 15.05.10 - 14:20 Uhr

Hallo,

wieso bekommt sie Antibiotikum? Wurde was Bakterielles festgestellt, sonst ist es nämlich sinnlos.

Könnte vieleicht auch das 3 tage Fieber sein, das hatten wir vor 1 Woche auch, 3 tage hohes Fieber auch mit Zäpfchen nie unter 38.8! Da wurde halt auch auf Bakterielle Sachen untersucht und da es niocht war gab es kein Antibiotikum.

Hast du verschiedene Zäpfchen? ich hatte erst Paracetamol, die haben gar nix gebracht, meine KiÄ hat mir dass Ibuprofen aufgeschrieben, die haben gewirkt.

Wenn es morgen immernoch so hoch wäre (also nach den 3 Tagen) würde ich aber ins KH fahren.

LG

Beitrag von dominika87 15.05.10 - 14:24 Uhr

Also wir waren gestern beim KIa und sie meinte dass meine Maus einen Infekt hat. Ihr Rachen ist ganz rot und die Ohren ebenfalls.
Hat mir dann ein Antibiotikum verschrieben was ich ihr seit gestern gebe.
Mich macht es einfach nur verrückt nicht zu wissen was es wirklich ist denn Husten, Schnupfen o.ä. hat sie nicht.
Lucie bekommt die Nurofen ( Ibuprofen ) Zäpfchen.

Beitrag von mandai09 15.05.10 - 15:14 Uhr

hallöchen... wie ist denn deine maus drauf? pass aber auf, weil meiner hatte bei sehr hohem fieber (40,2) einen fieberkrampf gehabt.

wenn du dich nich wohl fühlst, rufe doch mal im kh auf der kinderstation an. so hatte ich es damals ( vor drei wochen ) vor dem krampf auch gemacht..

und leider hatte er heute wieder fieber. noch sind es 39,3...abwarten ist angesagt...

Beitrag von hej-da 15.05.10 - 17:37 Uhr

Hallo!

Mein Wurm hatte eine Mandelentzündung und trotz Zäpfchen immer um die 40° Fieber. Es wurde mit dem Antibiotikum nach etwa einem Tag besser.
Wegen der "Fieberkrampfgefahr" solltest du dich nicht verrückt machen.
Das kann man eh nicht ändern! Kannst dazu mal hier gucken:
http://www.dgkj.de/uploads/media/Mein_Kind_hatte_einen_Fieberkrampf.pdf

Ich habe übrigens Wadenwickel gemacht, dass hat geholfen und mich vor allem beruhigt;-)

Ist es jetzt denn schon besser bei euch?

LG