Kuchen vs. Blutzucker (Silopo)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wind-prinzessin 15.05.10 - 14:26 Uhr

Hallo, ihr Lieben!

Ich hab gestern Abend bei meinen Eltern ein oder zwei Brötchen gegessen. Danach hab ich leckeren Apfelkuchen mit Streuseln vom Bäcker entdeckt. Musste natürlich direkt naschen. Papa meinte, ich hätte um die 3 BE gegessen. Da mein Zucker neulich abends schon hoch war (muss leider seit 11.5. messen), bekam ich es - natürlich nach dem Genuss von einigen Kucheneckchen - mit der Angst zu tun.

Plötzlich sprang ich auf, rief nur noch 'Ich muss dringend Treppensteigen' und lief. Und lief. Und lief. Ich glaub, ich lief 6 mal die Treppen hoch und runter. Anschließend hab ich mich heimfahren lassen, bin alleine mit dem Einkauf in meine Dachgeschosswohnung gelaufen und hab mich direkt an die Hausarbeit gemacht: Einkauf verräumen, Wäsche waschen, abwaschen standen auf dem Tagesplan.

Und dann kam das Spannungsmoment, wo ich messen musste. Ich stach mich also mit der Lanzette, gab das Blut auf den Teststreifen und das Gerät zählte '5.......4.......3.....2......', hab ich die Augen zugekniffen und erst nach dem 'Piep' wieder aufgemacht: 88! Bis 140 darf ich eine Stunde nach dem Essen haben!

Mensch, was hab ich mich geärgert! Ich hätte noch 2-3 Stückchen essen können... :-[ Ich glaub, ich ruf meine Eltern gleich an und bitte sie, mit mir Kaffee zu trinken. Dann ess ich den ganzen Kuchen alleine. Oder ich kauf mir gleich einen im Supermarkt. Dann lauf ich die 5km heim und esse den Kuchen unterwegs. Spart auch Platz im Kühlschrank :-D

Beitrag von schmerle123 15.05.10 - 14:38 Uhr

1 brötchen = 3 BE, 2 Brötchen = 6 BE, ein Stück Kuchen ca 3 BE (1/3 hat 1 BE bzw. KE)....das kann ich dir guten Gewissens zu 100% sagen!! Und du hast (natürlich auch durch die anschließende Bewegung) einer Wert von 88 #huepf
Hut ab, das hätte ich gerne!!
Ich muss seit der 11. Woche messen und spritzen!! Und das nicht zu knapp: das was du da "vertilgt" hast, da hätte ich ne halbe Stunde vorher 36 i.E. kurzwirkendes Insulin spritzen müssen, um unter 140 zu bleiben!!

Hach ja, hat ja bald ein Ende, zumindest nicht mehr so viel Insulin!!
Lg

Beitrag von wind-prinzessin 15.05.10 - 14:46 Uhr

Normal hab ich auch eher den niedrigsten Zucker in meiner diabetesbelasteten Familie. Bis auf Mutter und Onkel leiden alle daran und müssen auch alle spritzen. Früher haben die mich eher 'mal eben zum gucken' getestet und damit ihre eigenen Werte aufgehübscht. Zuletzt im März, als ich bei Papas Geburtstag den Contest 'Wer hat vorm Abendessen den geringsten Zuckerspiegel' gewonnen hab #rofl

Deswegen musst ich beim FA nen Test machen, Nüchternwerte sind zu Hause unter 70, seit 2 Tagen sogar unter 60. Bloß der Stundenwert war in der Klinik zu hoch, Diabetologe hat mir deswegen direkt das Gerät in die Hand gedrückt. Vielleicht auch nicht ganz umsonst, war einen Tag zweimal drüber (142 und 169). Muss mir halt nur angewöhnen, dass ich nicht Kakao zum Frühstück trinke, wenn ich schon 2 Brötchen esse. Und auch nicht zwei große Mahlzeiten, sondern eher alle 3 Stunden nen Joghurt oder sowas. Seit ich das so handhabe, dass ich eigentlich eher den ganzen Tag über n bisschen esse und mich bei vielem Essen etwas bewege, komme ich auch eigentlich selten über die 100 (bis auf oben erwähnte Werte nur einmal, da warens 110). Hoffe, ich kann in 2 Wochen oder so wieder mit dem Messen aufhören. Muss nur die Werte so hinkriegen, dass die Ernährungsberaterin Luftsprünge macht. #huepf

Beitrag von schmerle123 15.05.10 - 14:50 Uhr

du glückliche!!!!!!!!!!

Beitrag von diana1101 15.05.10 - 14:58 Uhr

36IE Altinsulin sind schon viel..

..aber ich kann das noch übertreffen..

.. habe in meiner Spitzenzeit 48IE Altinsulin (schnellwirksames Insulin) bei einem BZ von 90mg/dl gespritzt, dann noch eine Stunde gewartet..und erst dann gegessen.
Und mein BZ durfte nicht höher wie 120mg/dl sein.. eine Stunde nach dem Essen.

LG Diana

Beitrag von schmerle123 15.05.10 - 15:01 Uhr

joah, auch nicht schlecht #pro
kommt natürlich auf die menge der zu essenden KE`s und den aktuellen Faktor an. Liege momentan (noch) bei Faktor 4....#aerger ....spritze, auch wenn ich vor der Mahlzeit bei 60-70 liege, und brauche es tatsächlich auch #aerger

Beitrag von dominiksmami 15.05.10 - 14:41 Uhr

*lach* 3 BE?

ein einzelnes Brötchen hat ja schon 3 *g*


lg

Andrea

Beitrag von wind-prinzessin 15.05.10 - 14:48 Uhr

Das kommt ja auch auf die Größe des Stücks an.. Ich hatte mir eins abgeschnitten, das ungefähr die Hälfte eines Taschentuchpäckchens hatte. Und davon hab ich dann 3 oder 4 verputzt...

Und wisst ihr was? Gleich holt Muttern mich ab, dann gibts wieder Kuchäääään ;-)

Beitrag von dominiksmami 15.05.10 - 22:31 Uhr

ich redete ja auch von den Brötchen vorher