Body, Strampler, und was dazwischen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von halebop 15.05.10 - 14:44 Uhr

Hallo zusammen,
wir werden im Juli zum ersten Mal Eltern - und brauche Erfahrungen von Euch. Das Neugeborene unserer Bekannten bekommt einen Kurzarm- Wickelbody, dann so ein "altes" Flügelhemd mit so dünnen Bändchen am Nacken (die ich ziemlich seltsam finde), und dann einen Langarmstrampler an....

Was zieht ihr Euren Neugeborenen an? Es gibt ja auch so moderne Flügeljäckchen mit Druckknöpfen, die find ich zumindest praktischer. Aber ich denke die Lage zwischen Body und Strampler muß sein, sonst frieren die Zwerge sicher.... was über den Strampler ist wohl eher unpraktisch, das verrutscht sicher. Also zwei Lagen Langarm? Hab überhaupt keinen Plan.

Wäre über Eure Tipps und Anregungen sehr dankbar!!

Liebe Grüße,
Hale

Beitrag von elfriede258 15.05.10 - 14:50 Uhr

ich hab meiner großen (im november geboren) meist einen body, dann ein shirt oder einen pulli und dann den strampler angezogen. flügelhemd oder jäckchen hatte ich gar keine.
lg peggy 36. ssw

Beitrag von jana-marai 15.05.10 - 14:51 Uhr

Hallo,
das kommt ganz auf den Wärmehaushalt Deines Babys und die Außentemperatur an.
Mein Großer hatte immer Langarmbodys an, darüber dann je nach Wetter Shirt, Pulli oder - was ich am praktischsten fand: Strampler mit Füßchen und Ärmeln.
Mein Kleiner ist eine Frostbeule, er hatte oft einen LA-Body, einteiligen Schlafanzug (da verrutscht weniger, als wenn man Strumpfhose und Pulli nimmt) und darüber ein Latzhöschen bzw. Strampler an.
Du siehst, Spannbreite von... bis...
Auf was ich im ersten Lebensjahr auf alle Fälle achten würde, ist, dass das Baby auf jeden fall lange Ärmel und lange Hosenbeinchen hat. Ach ja, das Mützchen nicht zu vergessen. Die kleinen Körperchen kühlen bei leichtem Wind schnell aus, da ihr Wärmehaushalt sich erst entwickeln muss.
Zuhause windgeschützt bei 30°C ist das natürlich was anderes...
Hoffe, Deine Frage in etwa richtig beantwortet zu haben.
LG
jana-marai

Beitrag von kikiy 15.05.10 - 14:51 Uhr

Bei meiner Tochter werde ich es genauso wie bei meinem Sohn machen:

Body,Pulli, Strampler! Der Pulli kann dicker oder dünner oder auch nur ein T-shirt sein.Wenn man rausgeht kommt ein Jäckchen drüber.

Body,Pulli und hose geht natürlich auch!Ich möchte dieses mal meinem Kind nicht nur Strampler anziehen.

Die Flügelhemdchen kenn ich auch dem Krankenhaus, ich weiß allerdings nicht,warum man nicht ein ganz normales Oberteil nehmen sollte?!

Beitrag von muffin357 15.05.10 - 14:52 Uhr

hm --

also ich hab immer gezwiebelt mit julian. - er war ein mai-baby.

wickelbody drunter (lang o kurz je nach wetter) und dann kam tatsächlich der strampler drüber -- wenns arg kalt ist, noch ne strumpfhose drunter.

aber dann wird tatsächlich drübergezwiebelt - klar, verrutscht das manchmal, -aber drunter wäre unpraktisch und zu warm bzw. stauuig...

und ehrlich? -- im juli/august hatte julan öfter auch NUR mal nen body an, wenn es warm war ...

mehr lagen müssen auch nicht sein, -- man kann ja nikki nehmen statt baumwolle im strampler, - also da geht auch viel übers material...

lg
tanja

Beitrag von littleblackangel 15.05.10 - 15:01 Uhr

Hallo!#winke

Bei dem Wetter wie es im Moment ist, geht das sicher. Im Juli allerdings würde ich lieber auf einen Langarm-Wickelbody & Strampler/Strampelhose mit Füßchen/Pucksack zurückgreifen, sodass der Zwerg zwar langärmlig bedeckt aber nicht zu warm angezogen ist. Flügeljäckchen habe ich bei meinem Sohn garnicht benutzt, bei meiner Tochter schon, weil das die einzigen waren, die auch mal etwas enger am Arm anlagen.

Langarmstrampler? Sowas?
http://shop.hm.com/de/shoppingwindow?dept=BARN_BAFLI_NIGHT&shoptype=S
Das sind Schlafanzüge....

Zwei Lagen langarm finde ich im Sommer auch für ein Neugeborenes zu warm, meine beiden kamen am 21.Juni und 01.August und beide hätten sich in doppel-Langarm kaputt geschwitzt....




Lieben Gruß

Beitrag von jana-marai 15.05.10 - 15:10 Uhr

Hi, folgendes ist z.B. ein Langarmstrampler:
http://www.baby-walz.de/Baby-Mode/Strampler/group/81/product/870884/L/0/Nicki-Strampler-1-1-Arm.a833.0.html

Beitrag von widowwadman 15.05.10 - 17:16 Uhr

Bei uns kam der Strampler direkt ueber den Body, wenn's kaelter war, kam da halt noch was drueber.

Beitrag von jana-marai 15.05.10 - 17:33 Uhr

Im Haus ist ja meistens geheizt wenn es draußen kalt ist, also reicht da i.d.R. Body, Hemdchen, Strampler etc.
Du kannst ja immer wieder im Nacken des Babys fühlen, ob es warm hat, oder nicht. Händchen und Füßchen eignen sich dafür nicht, weil die eh gerne kühl sind.
LG

Beitrag von hoffnung2010 15.05.10 - 19:37 Uhr

hi,
wenns warm is, wie mans im juli vermuten könnte (ok, momentan is mitte mai und sch... kalt...war auch schonmal anders *g*) dann würd ich bzw. werd ich unserem junibaby anziehen:

(wickel-)body 1/2 arm + langarmshirt und ne hose dazu. bzw. über den wickelbody ein langarmshirt + nen strampler drüber. isses kälter bzw. kalt, dann langarmbody + langarmshirt + hose bzw. strampler.

diese flügelhemden kenn ich noch von meiner großen, ein scheuslisches gewurschtel is das! - damals hatt ich sogar wickelunterhemd (vorn zu binden) + wickelshirt (hinten zu binden) dann nen frotteehöschen über die windel und das sollt dann halten...... das tu ich mir und dem kind nich mehr an! :-)

fass deinem zwerg dann immer mal in den nacken, dort merkste am ehsten, ob es schwitzt oder friert... man entwickelt dann schon ein gefühl dafür nach kurzer zeit - du wirst das schon richtig machen!!!

lg hoffnung2010

Beitrag von hoffnung2010 15.05.10 - 19:41 Uhr

achja! mit strampler meine ich die ohne arme.... - gibt es überhaupt welche mit arm??! - meistens haben die keine langen arme....

na egal, ich mag eh keine strampler ;-) da gibts leider nur wenig schöne...

lg

Beitrag von cori0815 15.05.10 - 21:19 Uhr

hi Hale!
Die Flügelhemdchen sind klasse, ich habe sie alle meiner Schwiegermutter abgeschwatzt, die von meinem Mann waren noch wie neu.

Ich meine vor allem diese Häkeljäckchen, die im Nacken zu binden sind und deren Enden dann übereinander gelegt und unten eingeschlagen werden:

viel einfacher anzuziehen als alles, was man heute kaufen kann.

UND ohne jegliche Chemie.

UND für Mädels sooo niedlich.

UND viel atmungsaktiver als der ganze Nicki-Kram.


Aber ich kann dich verstehen, dass du vielleicht was anderes möchtest - ist halt nicht jedermanns Sache.

Also zwischen Body und Strampler musst du - je nach Temperatur evtl. noch eine Schicht anziehen. Im Sommer bei wirklich hohen Temperaturen reicht ein Langarmbody und ein Strampler u.U. gut aus. Aber sonst kannst du ein Jerseyshirt oder ein Nicki-Shirt (bitte möglichst dehnbar) dazwischen ziehen.

LG
cori

Beitrag von kathrincat 16.05.10 - 12:32 Uhr

unser ein okt baby, hatte an kurzarmbody (fügelhemdchen find ich doof), strampler und langarmshirt an, waren ja nur unter 10 c draussen, draussen hatte sind noch eine jacke und meist eine mütze auf. und warme babyschuhe.,

bei einen sommer baby, wird oft eine kurze hose und eine kurzarmbody reichen, ich gehe mal von über 20 c aus. so kenne ich es von freundinnnen mit sommer babys, die hatten zwar auch langes im schrank aber meist war doch dann nur der kurzarmbody und eine kurze hose an.

man zieht ein baby so an wie man sich selber anziehen würde, im nacken kann man testeen ob sie frieren, wenn sie frieren melden sie sich aber auch, was leider nicht der fall ist wenn es ihnen zu warm ist.