Frage wegen Clomiphen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von susa090 15.05.10 - 15:06 Uhr

Stimmt es das man Clomiphen nur über einen Zeitraum von 6 Zyklen nehmen kann? weil sonst die gefahr besteht das das clomiphen sich schädigend auf die fruchtbarkeit auswirkt?
hat jemand erfahrung damit?

Beitrag von 111kerstin123 15.05.10 - 15:22 Uhr

hallo also ich darf es nur 3 monate nehmen.alles was danach kommt ist unverantwortlich sagt meine Fa.man sollte dann eher ne bs und nen sg machen lasseun und dann stimmulieren mit spitzen kann man besser dossieren.


Kerstin mit (Es +12)#sonne

Beitrag von tanja070779 15.05.10 - 16:26 Uhr

Hallo,

also eigentlich sollte man vor Behandlungsbeginn eine BS und SG machen lassen und wenn da alles O.K. ist erst beginnen! Macht ja auch keinen Sinn sich eventl. umsonst mit Hormonen vollzupumpen (ist ja auch nicht schön! Und Du solltest auf jedenfall regelmäßig zu US Kontrollen gehen;-)

Also ich hab jetzt auch noch nichts von Schädigung der Fruchtbarkeit gehört! Soll diese doch eher Fördern;-)

Gggglg Tanja

Beitrag von 1987julia 15.05.10 - 16:35 Uhr

Man hört mit Clomifen einfach nach 6 Zyklen auf weil danach kein Erfolg zu erwarten ist! Es erhöht dann nicht mehr die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit!

Beitrag von fraeulein-pueh 16.05.10 - 08:33 Uhr

Richtig ist, dass Clomifen nicht länger als 6 Zyklen verordnet wird. Allerdings nimmt man es nur 6 Zyklen, weil Studien gezeigt haben, dass die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit danach gegen 0 geht.