Haut nach dem baden....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von butterfly2609 15.05.10 - 16:26 Uhr

Hallo,

ich schreibe weil ich etwas sprachlos bin.
Unsere Tochter wird einmal in der Woch gebadet und sie bekommt immer Hautausschlag auf dem Bauch der etwas trocken ist und juckt.
Heute haben wir sie im puren Leitungswasser gebadt und kaum war sie aus dem Wasser raus rote Flecken überall.
Waschmittel für sie nur senstiv, eingecremt mit Muttermich wenn nötig und sonst nicht. Kann es am Wasser liegen? Ist das Wasser zu hart?

Weleda Calendula hat sich nicht vertrage.
Badezusatz Mandelöl zum Schluss hilft auch nicht.

Vielen Dank im vorraus.

Beitrag von inka1981 15.05.10 - 16:41 Uhr

Hallo,

das war bei meiner Tocher (19 Wochen) auch so (hab auch kaum Badezusätze verwendet). Jetzt bade ich sie zweimal die Woche mit Sesamöl oder einem Babybadeöl und creme sie morgens und abends mit Sesamöl/Mandelöl ein. Es ist viel besser geworden bzw. fast verschwunden!
Meine Kinderärztin hat gesagt, dass man Babys (entgegen dem Rat meiner Hebamme) ganz viel eincremen soll und die Babyhaut nicht mit Cremes verwöhnen kann. Habe neulich auch einen Artikel über neue Forschungsergebnisse in Sachen Babyhautpflege gelesen und da kam das auch raus (und, dass man alle zwei bis drei Tage baden soll).
Also, viel cremen und massieren - am besten mit natürlichen gesunden Ölen.

Weleda Produkte haben wir anfangs auch verwendet, aber die vertragen viele Babys nicht wegen irgendeinem pflanzlichen Stoff der darin enthalten ist (ich glaub es war Ringelblume oder so).

Hoffe es wird besser!

Inka

Beitrag von axaline 15.05.10 - 16:42 Uhr

Ich würde mit ihr mal zum Hautarzt gehen, unsere tochter hatte das damals auch so ähnlich.
Wir haben für akute Ausschläge eine Salbe bekommen und zum Baden hatten wir Balneum Hermal.
Das ist ein leicht fettendes Ölbad, das unter anderem aber auch zur Wundheilung beiträgt, z. B. im Windelbereich. Dadurch hat es sich echt verbessert. Und bei uns kann es nicht am Härtegrad des Wassers liegen, denn wir haben hier ganz weiches Wasser.

Gruß Janine

Beitrag von butterfly2609 15.05.10 - 16:48 Uhr

Danke!

Wir waren beim Hautarzt und er hat sich unsere Tochter von 2m Entfernung angeschaut und danach gab es eine Cortisoncreme.



Beitrag von schullek 15.05.10 - 16:53 Uhr

hallo,

der hautarzt hat wegen eines kleinen ekzems nach dem baden gleich cortison verschrieben?
findest du das nicht ein wenig zu viel nach einem kurzen blick und den wenigen symptomen bisher?
wäre es nicht besser erst einmal auszuprobieren, welche anderen mittel, die den körper nicht so belasten ihr auch helfen würden?

lg

Beitrag von inka1981 15.05.10 - 16:54 Uhr

Super! Das ist die standard Antwort auf alle Hautprobleme #schock! Das "züchtet" man gleich die nächsten Wehwechen!

Beitrag von katrin.-s 15.05.10 - 18:28 Uhr

#schockHautärtzte!!!#schock#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch

Beitrag von butterfly2609 15.05.10 - 18:35 Uhr

:-[

Die Cortisoncreme wurde natürlich nicht benutzt. Linola-Fettcreme hatten wir auch schon vom alten/vorherigen Kia. Nur zum schreien!#klatsch#klatsch