Gebärmutterspiegelung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kiwu2009 15.05.10 - 17:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben!!

Heute bin ich total neben mir....bin bei TF+10 und ES+13.
Es war eine Kryo.
Habe seit gestern UL Schmerzen, als würde die Mens eintrudeln und seit heute Morgen Blut am Papier. Das kenne ich von beiden neg. ICSI Behandlungen und deshalb hab ich heute Morgen auch mit einem 10-er Frühtest getestet und wie sollte es anders sein: Negativ!!
Ich bin wirklich durch den Wind, denn ich dachte diesmal hat es geklappt.

Bei mir ist alles in Ordnung, ich habe einen natürlichen ES, mein Zyklus ist regelmäßig, laut FA und KIWU Ärzte ist meine Gebärmutter auf US wunderschön (komisch, dass man so eine GM beschreibt) usw...
Es liegt nur an meinem Mann, der OAT III hat.

Nun wäre meine Frage:

Wäre evtl eine Gebärmutterspiegelung sinnvoll, obwohl meine Gebärmutter so gut aussieht auf US.
Oder hätte man dann irgendwelche "Störungen" wie z.B. unregelmäßigen Zyklus, starke oder schwache Blutung etc.?

Ich hatte nach der zweiten neg. ICSI mal mit einer Arzthelferin drüber gesprochen und die meinte, das wäre doch bei mir nicht nötig.

Was meint Ihr dazu?
Ich habe da gar keine Ahnung und habe mich damit auch noch nicht beschäftigt, weils ja nicht an mir liegt.

Ich danke Euch schonmal im vorraus.

LG,
Kiwu#klee

Beitrag von vivi0305 15.05.10 - 18:15 Uhr

Hallo liebe Kiwu2009,


da es ja eindeutig an deinem Mann liegt, wäre eine GS - spiegelung bei dir nicht nötig.

Ebenfalls wird dir kein Arzt eine empfehlen, da es nicht von Nöten ist.

Leg dich nicht unters Messer wenn es nicht sein muss, ich hab jetzt das 2. Mal die Mens gehabt nach BS, GS und Eileiterprüfung und es ist alles komisch!:-(

Schwanger bin ich dadurch trotzdem noch nicht geworden.

Ich drück euch sehr die Daumen und wünsch euch viel viel Glück#klee#klee#klee

LG vivi#herzlich

Beitrag von kiwu2009 15.05.10 - 18:28 Uhr

Also ist eine Gebärmutterspiegelung nur nötig/sinnvoll, wenns an der Frau liegt oder laut US ein Verdacht besteht?

Beitrag von vivi0305 15.05.10 - 18:35 Uhr

genau, wenn ein Verdacht besteht!

ich hab lange um eine BS kämpfen müssen, man hat sie mir nicht einfach gegeben, selbst dann nicht als ich nur noch Schmerzen hatte:-(

Also hab ich den FA gewechselt und nichts von meinem KIWU erzählt und nur noch von den Schmerzen besprochen und dann endlich habe ich die BS bekommen;-)

ABer ich hatte dolle Schmerzen danach#heul gut, das geht vorbei und jetzt ist alles gut, keine sooooo starken Wehwehchen mehr während des #sex und der Mens.


#winke

Beitrag von himbeere08 15.05.10 - 18:33 Uhr

Hallo Kiwu,

ich würde an deiner Stelle schon eine Gebärmutterspiegelung machen lassen, auch wenn es nicht an dir liegt!

Mir wurde auch immer gesagt das meine Gebärmutter im US super aussieht, das Ende vom Lied war, das ich auf eigenen Wunsch eine GS hab machen lassen, mit dem Ergebnis Verwachsungen! Der nächste Kryo Zyklus war dann der Treffer.

Viel Glück

himbeere08

Beitrag von tosca71 16.05.10 - 14:25 Uhr

Hallo,

bei mir in der KiWu wird routinemaessig eine GS gemacht (bei IUI eine BS).Die GS ist eigentlich kein invasiver Eingriff, anders als die BS, deshalb wuerde ich das an deiner Stelle schon mal machen.

Manchmal werden bei einer GS Myome oder Verwachsungen gefunden, die auf dem US nicht zu sehen sind.

Lg Tosca