ICSI -Mann PV mit Beihilfe-Frau GK Zahlung wg Verursacherprinzip ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von eve1972 15.05.10 - 18:21 Uhr

Wer kennt sich aus?
Wir haben ja schon 3 ICSIs(siehe VK) hinter uns und damals haben unsere
Vers gesagt trotz Verursacherprinzip müsste meine gesetzl KV 50% und die meines Mannes 50% zahlen.
Er ist privat versichert mit 50% Beihillfe...
Da wir nun überlegen evt einen 4. ICSI Versuch zu wagen und meine gesetzl nix mehr zahlt würd mich interessieren wie die privaten das sehen....
Hat jmd Erfahrung?#kratz
Vielen Dank!

Lg:-)
Eve1972

Beitrag von romifend 16.05.10 - 12:16 Uhr

Eigentlich bezahlt doch nur die Krankenkasse vom Verursacher, oder? Bin verwirrt...?

PKV mit Beihilfe bezahlen im Regelfall alles (100%), wenn der Mann privat vers. ist und Verursacher - wie meistens bei ICSI-Fällen!


LG

Beitrag von kleinemaus166 17.05.10 - 11:45 Uhr

Hallo Eve!

Wir haben die Gleiche "Mischehe";-), mein Mann Privat (Hauptverursacher), ich GKV.
Die DKV wollte auch zuerst, dass meine Kasse 50% übernimmt. Da wir aber wollten, dass die PKV nach dem Verursacherprinzip alles übernimmt haben wir ein paar Briefe an die Kasse geschickt, letztendlich mit der Weitergabe an den Anwalt gedroht und schon ging das plötzlich mit der vollen Kostenübernahme.

Eigentlich hat die PKV kein Recht, die Kosten mit der GKV zu splitten, aber die gesetzlichen spielen da oft für 3 Vesuche mit.

Ich würde einen Antrag bei der PKV stellen, mit dem Verweis darauf, dass die 3 anteiligen Versuche bei der GKV ausgeschöpft sind und sie nun die vollen Kosten zu tragen haben. Leg die Behandlungsberichte und SGs der ICSIs bei.

Wenn Du noch Fragen hast, dann gerne auch über PN. Ich mußte mich ziemlich tief in die Materie einarbeiten, aber es hat sich gelohnt ;-)

Lg kleinemaus