Ständig von "anderen" eingespannt, kannst mal, machste mal

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von vivi1968 15.05.10 - 19:05 Uhr

Hallo! Ich weiss jetzt nicht ob das normal ist oder ob ich das im Mom. zu eng seh. Wir haben seit 1 Jahr ein Haus an dem noch viel gemacht werden muss, bald 4 Kinder, das älteste ist 5 und eigentlich sind wir mit allem ausgelastet. Jetzt ist es aber so dass mein Mann ständig bei seinen Verwandten (Mutter, Oma, Bruder mit Familie) den Hampelmann spielt (empfinde ich so). Die wohnen alle zusammen in einer Hofreite und mein Schwager hat 2 Kinder. Die sind die meiste Zeit bei meiner Schwiegermutter. Für unsere Kinder brauchen wir immer einen Babysitter oder müssen alle mitnehmen wenn was ist weil sie kein Interesse hat. Ständig ist er dort, soll den Garten umgraben, hier was reparieren. Jetzt z. B. warte ich mit dem Essen weil er der Oma (hat die Hand gebrochen) in die Badewanne und wieder raus helfen soll obwohl alle anderen auch da sind. Aber von denen will sie das nicht nur von meinem Mann. Ich sitz hier und denk grad irgendwie bin ich doch im falschen Film, oder? Ich versteh auch nicht, warum er nicht mal "NEIN" sagt. Es müssen noch alle Kinder gebadet werden, gegessen etc. Das wird nach 21 Uhr bis wir fertig sind. Am liebsten würd ich mich ins Auto setzen und einfach weg fahren....
Danke fürs zuhören...

Beitrag von alpenbaby711 15.05.10 - 19:29 Uhr

Gut, das mit der Oma ist ja nicht ewig das hört auch wieder auf, trotzdem kann ich dich verstehen. Und schließlich gehts hier nicht nur um die Oma bei euch. Denn wenn ihr 4 Kinder und ein Haus habt sollten auch ein paar Dinge bei euch erstmal laufen bevor er ständig woanders hinrennt, da kann ich dich verstehen und würde versuchen klare Regeln aufzustellen.
Wie denkt dein Mann eigentlich darüber?
Ela

Beitrag von vivi1968 15.05.10 - 21:00 Uhr

Gute Frage. Ich hab schon öfter gesagt was mir stinkt aber von ihm kommt Nix. Wenn ich ihn frage, wie er das sieht kommt auch nix. Keine Ahnung wie das alles weiter gehen soll. Ich hab eigentlich keine Lust ihm da Vorschriften zu machen aber so kann es auch nicht weiter gehen.
lg
Vivi

Beitrag von alpenbaby711 16.05.10 - 20:58 Uhr

Vorschriften msuste ja keine machen aber ich würde trotzdem versuchen einen richtigen Weg zu finden.
Ela

Beitrag von tigerente2004 15.05.10 - 21:30 Uhr

Hallo,
ich kann Dich gut verstehen, aber besprech das doch mal mit Deinem Mann ob es nicht ihm auch zuviel wird #winke#kratz - dann kannst Du Deine Ansicht auch mal zeigen.
Gruß
Angelika

Beitrag von karna.dalilah 16.05.10 - 08:43 Uhr

Also ist dein Mann auch einer der nicht NEIN sagen kann...na herzlichen Glückwunsch!

Da kann evt folgendes helfen:
mache einen täglichen Plan was gemacht werden muss und was davon er an dem Tag zu übernehmen hat.
Hast du deinen Teil erfüllt - ab in den "Schaukelstuhl" mit dir.
Wenn er wieder mal nicht Nein sagen konnte, und seine Aufgabe Kinder baden ist, dann kommen die Kinder eben erst 21 Uhrin die Wanne- quengelig wie sie eben dann so sind.
Deinem Mann dann viel Spass beim Baden und du vergiss Oropax nicht ;-)
Genau das selbe beim Essen- er ist mit Essen machen dran, dann gibt es erst Essen wenn Papa es gemacht hat....
Ich glaube nach nicht langer Zeit kommt er schon ins Nachdenken.
Manchmal muss es schon ein bischen "schmerzhafter" werden, ehe man bereit ist sich von alten Gewohnheiten zu trennen...

Viel Glück
Karna