wann ist es eine risikoschwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von summer-rain 15.05.10 - 19:06 Uhr

hallo zusammen! #winke

kann mir einer von euch vielleicht sagen, wann eine schwangerschaft als risikoschwangerschaft gilt und was dann alles genau mehr/mit/oder untersucht wird? #kratz

meine freundin hatte nämlich aufgrund sinkender hcg-werte einen abbruch mit ausschabung in der 8 woche und nun totale angst, dass es noch mal passieren könnte. sie wünscht sie mehr kontrollen (ich persönlich denke zwar, dass auch eine kontrolle nichts daran hätte ändern können. naja...) in ihrer familie haben sehr viele diabetis. gilt sie schon als risiko-schwangere bei einer erneuten schwangerschaft?

vielen dank und einen schönen abend!!! #danke

Beitrag von eifelkind 15.05.10 - 19:08 Uhr

Hallo!

Ich kann mir vorstellen, dass sie auf Grund ihrer Vor- und Familiengeschichte als risikoschwanger eingestuft wird (es müssen halt mehrere Fragen im Fragenkatalog des Mutterpasses mit "ja" beantwortet werden).

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von lady608 15.05.10 - 19:30 Uhr

Ich bin Schwanger und auch als Risikoschwangerschaft eingestuft. Hatte schon zwei Fehlgeburten und da ich jetzt mit Zwilllingen schwanger bin, herrscht doppeltes Risiko. Hab gleich Berufsverbot bekommen und muss alle zwei Wochen zum FA.