Weiß nicht was ich davon halten soll... Bin ratlos.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sharlely 15.05.10 - 19:10 Uhr

Hallo,

weiß grad gar nicht so recht, was ich von folgendem halten soll:

Sind heut nachmittag ins KH gefahren, weil ich sehr schmerzhafte Wehen habe, die sich in der Badewann sogar noch verstärkt haben.#schwitz Das CTG hat auch fleißig Wehen aufgezeichnet und zwar alle vier Minuten. Aber die sind/waren noch nicht MuMu wirksam (dabei ist mein MuMu eh schon verkürzt, weich und fingerdurchlässig).
Das CTG war von den HT her ausnahmsweise mal total super und der Doppler diesmal auch! #huepf (Zur Erklärung: Muss alle zwei Tage ans CTG, da ich in der Schwangerschaft schon etliche Probleme hatte).

Die Ärztin meinte, wäre ich eine Woche weiter oder wäre das CTG und der Doppler wie üblich schlecht, hätte ich längst nen Wehentropf bekommen. Da aber alles ok war und ich erst in der 36 SSW bin (fast 37), wurde ich heimgeschickt, ich soll versuchen zu schlafen und wiederkommen, wenn die Schmerzen stärker werden.
Sie glaubt allerdings nicht das die Geburt unmittelbar bevorsteht, da sich am MuMu nichts getan hat.

So, kaum daheim bekomm ich Durchfall (Magen Darm Grippe oder Geburtsanzeichen?) und in meiner Slipeinlage ist Blut und rötlicher, brauner Schleim. #hicks
Die Wehen sind, so wie im KH regelmäßig, ziemlich schmerzhaft aber man kann`s relativ gut veratmen!

Jetzt frag ich mich, ob es vll. nicht doch losgeht? Oder kommt das Blut von der Untersuchung (die Hebamme hat den MuMu ertastet)?

Und ehrlich gesagt hab ich ein bissl Angst, das ich den richtigen Zeitpunkt verpasse ins KH zu gehen. Mir kamen meine Wehen vorher nämlich schon sehr schmerzhaft vor, gibts da etwa noch ne Steigerung?#schock

Bin ein wenig ratlos und häng jetzt irgendwie in der Luft......

LG S.


Beitrag von sternchen3012 15.05.10 - 19:21 Uhr

tja das ist schlecht zu sagen....ist es dein erstes kind?

Beitrag von sharlely 15.05.10 - 19:27 Uhr

Nee, das zweite! Das erste kam per KS wegen Präeklampsie und ich hatte damals absolut keine Wehen oder gar Geburtsanzeichen!

Allerdings kämpfe ich in dieser SS seit der 25 SSW mit vorzeitigen Wehen und hab bis vor drei/vier Wochen Wehenhemmer genommen! Seid dem die weg sind "wehe" ich so vor mich hin.....#schwitz


Beitrag von sternchen3012 15.05.10 - 19:40 Uhr

ja wie gesagt,ist schwer zu sagen.ich würde noch abwarten..wenn die fruchtblase platzt kannst du dir sicher sein das es bald losgeht.kann aber auch sein das es jetzt noch ne weile dauert.vertrau deinem körper!du wirst merken wenn es zeit wird loszufahren....alles gute!

Beitrag von neumelchen 15.05.10 - 19:35 Uhr

Jeder empfindet Wehen anders, aber wenn ich jetzt mal von meinen Wehen ausgehe, die ich hatte als sie alle 4min kamen, dann kamen da difinitiv noch sehr viel schmerzhaftere, aber das packt man auch#pro

Der Schleim, könnte der Schleimpfropf gewesen sein, dass ist immer schonmal ein gutes Zeichen, aber es dauert meist trotzdem noch Stunden bis die Geburt beginnt, zumindest war es bei mir so.

Weißt du, ob sie bei der Untersuchung vorhin vielleicht die Fruchtblase zurückgeschoben haben? Bei mir haben sie das bei 36+5 gemacht, bei 37+0 sollte dann eingeleitet werden, sie meinten zu mir, dass würde in vielen Fällen die Wehentätigkeit anregen und bei mir ist nach der Untersuchung dann der Schleimpfropf abgegangen. Bei mir wollten sie aber auch die Wehen anregen, bei dir ja eigentlich nicht, oder? Du bist ja noch bei 35+? oder?

Wie weit ist das KH denn entfernt?
Ich würde vielleicht nochmal in die Wanne gehen, ein paar Atemtechniken üben und versuchen nochmal zu entspannen. Wenn dir die Schmerzen zu doll sind, dann fahr wieder in die Klinik und sag denen, dass du es zu Hause nicht aushälst und dann müssen sie dich eiegntlich aufnehmen, seis zur Geburt oder halt erstmal stationät.

Drücke die Daumen

Beitrag von puenktchen91110 15.05.10 - 19:39 Uhr

Hallo sharlely,
wenn ich du wäre würde ich auf jeden Fall zurück ins KH gehen oder wenigstens dort oder bei deinem FA anrufen und die Symptome nochmal beschreiben!!
Bei Blutungen, egal wann und wie stark sollte man immer etwas tun! Wenn du dann nochmal untersucht wirst und alles ok ist, bist du wenigstens beruhigt.

Also viel Glück!!#klee

LG, Sarah

Beitrag von joyberlin 15.05.10 - 20:20 Uhr

hallo,

ja sowas ist ja vielleich doo.....f
Man selber ist sich ja auch super unsicher. Und wenn dir die Wehen schon weh tun, dann würd ich auch empfehlen, halt dich aufnehmen zu lassen. Sonst macht man sich ja fertig. Die Ganze Zeit auf Sprung sein ist ja nicht gerade entspannend.

toi, toi#torte