Bitte helft mir!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kachu 15.05.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

könnt ihr euch mal bitte die Fotos in meiner VK ansehen?
Ich war über Nacht mit meinem Sohn (13 Monate) im Krankenhaus.
Die Ärzte meinten es könnte eine allergische Reaktion sein.
Die Frage ist aber, worauf?
Erst waren die Pobacken rot, denn ist es runter "gewandert" zu den Waden. Heute früh halb8 waren die roten Striche an den Waden, eine Stunde später war alles weg. Ich versteh das nicht.

Es war ein ganz normaler Tag. Ich hab ihn ganz normal zu essen gegeben, er hat in keiner Chimikalie gesessen. Er hatte allerdings 3 Tagesfieber von Die-Do.

Könnt ihr mir bitte helfen? Hat jemand so etwas schon mal gesehen?

Gruß Monique

Beitrag von aguti 15.05.10 - 20:25 Uhr

Hast Du eine neue Popocreme ausprobiert oder etwas gegen Ekzeme wo eventuell Bufexamac als Wirkstoff drin war?
So ähnlich sah mein Ausschlag aus als ich darauf reagiert habe und der kam auch an Stellen wo ich gar nichts drauf geschmiert habe......

Beitrag von kachu 15.05.10 - 20:31 Uhr

Vielen Dak für deine Antwort.

Habe nichts dergleichen ausprobiert. Danny bekommt immer Multilindsalbe wenn er einen wunden Po hat und das seit Baby an. Er hat aber keinen wunden Po.

Beitrag von superriki 15.05.10 - 20:55 Uhr

Hallo,
man bekommt nach dieser Krankheit einen Ausschlag für ein zwei Tage und dann ist er weg.Hatten meine Kinder auch.
Liebe Grüße

Beitrag von superriki 15.05.10 - 20:59 Uhr

Habe mir das jetzt erst angeschaut,so sieht der Ausschlag eigentlich nicht aus.Ich hatte aber mal so was und habe meine Strümpfe in den Stiefeln nicht mehr vertragen, ganz plötzlich.Gehe einfachmal zum Arzt.

Beitrag von kachu 15.05.10 - 21:14 Uhr

Mach ich, vielen Dank.

Beitrag von sina236 15.05.10 - 21:33 Uhr

hat er andere symptome, wurder er kürzlich geimpft, wenn ja wogegen und hatte er schon die windpocken?

Beitrag von aguti 15.05.10 - 21:39 Uhr

Also ich habe gerade leider Windpocken und die sehen anders aus.......

Beitrag von sina236 15.05.10 - 21:42 Uhr

mir gehts nicht um die windpocken an sich, sondern um eine folgeerkrankung, die man aber NUR haben kann, wenn man schon windpocken hatte (oder geimpft worden ist). sorry, aber dass DAS keine WP sind, das weiss ich auch ;-)

Beitrag von kachu 15.05.10 - 21:43 Uhr

Ihm geht´s gut. Jetzt ist er natürlich geschwächt von den ganzen Strapazen. Er hat auch seit Dienstag wenig gegessen, hauptsächlich seine Milch getrunken.

Die letzte Impfung ist 3 Wochen her und es waren Menningokoken (hoffe hab ich richtig geschrieben)

Windpoken hat er noch nicht gehabt, die sehen aber auch anders aus.

Vielen Dank für deine Bemühungen.

Beitrag von sina236 15.05.10 - 21:53 Uhr

es ging mir nicht um windpocken an sich. sondern um herpes zoster. kannst ja mal googlen. ich würde das auf jeden fall noch mal anschauen lassen. damit ist nicht zu spaßen. auch wenn die symptome nicht so eindeutig sind. bei meningokokken könnte es auch eine impffolge sein. herpes zoster kann man nur nach vorangegangener WPinfektion bekommen, deshalb fragte ich nach WP-

Beitrag von kachu 15.05.10 - 21:57 Uhr

oh sorry, war ich mal wieder zu voreilig.

Ich google das jetzt mal. Vielen, vielen Dank für deine Bemühungen.

Ich geh auf alle Fälle zum Arzt.

Beitrag von sina236 15.05.10 - 21:57 Uhr

schau dir das mal an

http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/images/ency/fullsize/2482.jpg

das ist eine akute urticaria, bekannt als impffolge auf meningokokken!

Beitrag von kachu 15.05.10 - 22:03 Uhr

Nee, sieht ja anders aus. Trotzdem Danke.

Beitrag von wullywutz 16.05.10 - 00:29 Uhr

Hallo,
ich lag vor kurzem auf der Neurologie und es sieht mir fast wie ein Zeceknbiss aus. Währe jetzt nur eine Vermutung von mir. Dieser wird erst Kreisförmig um die Bissstelle und kann dann anfangen zu wandern. Kann auch ein anderes Insekt gewesen sein. Würde auf alles Fälle einen Boreliose Test machen lassen. Dieses bekommt man mit Antibiotika ganz gut in den Griff.

Beitrag von kachu 16.05.10 - 09:11 Uhr

Vielen Dank, ich werde morgen den Test bei der Kinderärztin veranlassen.

Hoffe dass es kein Zeckenbiss war. Ich hab gehört das kann Spätfolgen haben...

Beitrag von chnander 16.05.10 - 11:53 Uhr

hm das sieht aber gar nicht schön aus:-(Mensch da tut mir der Kleinee ja richtig leid!

Kann es vielleicht auch ein andre Kinderkrankheit sein?Die Reaktion auf das 3 Tage Fieber?Was haben sie denn alles untersucht und hat er Medikamente bekommen?


Hm was sagt denn der Hautarzt wart ihr mal dort?

Lg und gute Besserung an den Kleinen Mann !

Beitrag von kachu 16.05.10 - 20:52 Uhr

Vielen Dank für die Besserungswünsche.

Ich geh morgen zum KIA. Ich nehm die Fotos mit. Mal gucken was sie sagt.

Beim Hautarzt kriegt man erst in 2-3 Monaten ein Termin. Außerdem würde der mir nicht viel bringen da es ja sos chnell wieder verschwindet.

Heute vormittag hat er auch wieder so´ne Striche an beiden Oberschenkeln gehabt, die waren in einer viertelstunde wieder weg.

Medikamente hat er keine bekommen, untersucht haben sie gar nichts.

Liebe Grüße Monique

Beitrag von tonimoni123 16.05.10 - 12:26 Uhr

Hallo chaut aus wie wanderröte. Lg Nadine