Dürfen Eure 4-5 jährigen Märchen anschauen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jui782 15.05.10 - 20:33 Uhr

Hallo,

unsere Tochter#verliebt ist Ende April 5 geworden und sie liebt es mit ihrer Oma (meiner Mutter) sämtliche Märchen anzuschauen. Meine Ma hat viele auf DVD und Romy darf sie sich dann mit ihr anschauen. Ab und zu gucken wir dann am Sonntag mit ihr mal eines zusammen und es kommt ganz oft:"Mama, ich hab Angst!" Oder:"Ausmachen, ich habe Angst!"
Da frage ich mich, da es in vielen Märchen ja doch sehr gruselig ist, und es auch oft über den Tod geht, ob es für eine gerade 5-jährige überhaupt okay ist. Auch wenn sie sich die Filme nicht alleine anschaut.
Dürfen Eure Kinder Märchen anschauen?

LG
Jui

Beitrag von niniwani 15.05.10 - 20:41 Uhr

hallo,
meine kleine ist erst 4 geworden und ich habe für sie nur ein märchenbuch speziell für kl kinder, wo die märchen einfach und nicht brutal dargestellt werden.
wenn eure kl schon solche äußerungen sagt, würde ich andere dvds schauen. ihr tut ihr und euch doch keinen gefallen damit ;-)
lg

Beitrag von gussymaus 15.05.10 - 20:42 Uhr

wenn deine maus schon sagt, dass sie angst hat, würde ich andere filme wählen...

kinder sind da sehr unterschiedlich, aber wnn sie schon wünscht auszuschalten, dann würe cih diese filme lieber später gucken... die sonntagsmärchen auf dem kika sind ja meist schon sehr schon, liebevoll gemacht, aber die handlung ist eben oft "gruselig".

meine jungs sind da uach sehr unterschiedlich. mein kleiner findet den nervenkitzel toll, der findet auch spongebob lustig und fiebert bei so actionscheiß mit, findet das klasse - sowas sieht er leider doch hin und wieder bei anderen, finde ich nicht richtig so prügel (z.B. power-rangers)oder blödel (spongebob) sendungen für kindergartenkinder...) die halbe stunde die sie gucken soll es bitteschon was kluges sein, oder wenigstens was, was die phantasie anregt, also ein schöner kinderfilm, meine stehen auf roary, bob und biene maje und so sachen.

der große ist da deutlich zarter besaitet als der kleine. der füchtete sich bei den schlümpfen so sehr, dass er nachtsdavon träumte und eine stunde schrie wie am spieß, bis er ein "nich lümfe fressen" ruasbekam... nachmittags hatte er gesehen wie gargamel und sein kater die schlümpfe jagten... an sich ja nichts wo man auf so eine reaktion kommt, oder?!

seitdem guckt unser großer lieber so wirklich gewaltfreie sachen, bob, roary, maja, schlimmstenfall,s duckTales. und sendung mit der maus, wissen macht ah und willi wills wissen. die sonntags,ärchen gucke ich vorher selber, und ganz fiese sachen mit hexe verbrennen usw lass ich sie gar nicht gucken, da würde der große von träumen und der kleine würde es am nöchsten tag nachspielen wollen #zitter da ist mir so heile-welt-fernsehen dann doch lieber...

also ich würde sagen gerade bei märchen kommt es sehr auf das format und die aufmachung an. simsalagrimm z.B. finde sehr kindgerecht, da sind die bösen szenen sehr entschäft, alledings eben dadurch auch manchmal sehr entfremdet, wenn man das original dazu nimmt... aber das finde ich besser als ein kind das sich fürchtet. das original könne sie später immernoch als "ersten krimi" ansehen ;-) die DVD läuft ja nicht weg... aber generell würde ich es vom kind abhängig machen. die einen fürchten sich offensichtlich, andere kommen damit klar, und noch andere lassen sich gar nicht erst was anmerken und du weißt nicht wirklich was in ihnen vorgeht... besonders bei letzterem "typ" MUSS man viel drüber reden was geguckt wird/wurde um es halbwegs einschätzen zu können. im zweifelsfall würde ich lieber "zu liebe" filme gucken, was sdas kind nicht kennt fehlt ihm ja nicht... und schaden tuts einem kind gewiss nicht...

Beitrag von bine3002 15.05.10 - 20:57 Uhr

Es gibt "gruseln" und "sich vor Angst fast in die Hose machen". Ersteres kann auch schön sein und vor allem kann es auch schön sein, seine Ängste zu überwinden. Bei letzterem würde ich dann doch ausmachen.

Beitrag von sina236 15.05.10 - 21:00 Uhr

unsere darf es hin und wieder mal. so alle 2 monate würd ich sagen kommt das mal vor. wir sagen vorher immer, wir schauen gemeinsam die ersten 10 minuten und wenns dann mir oder meinem mann gruslig oder düsterer atmosphäre erscheint, dann schalten wir ab und es ist dann für sie auch ok. wir haben mit ihr darüber gesprochen, dass manches gesehene einfach schlechte träume macht und dann ja für sie selber schlecht ist. da sie schlechte träume auch kennt, ist es kein problem für uns alle. während eines märchens ist sie dann trotzdem nie allein, weil ich immer gern unter kontrolle habe, wie sich das so entwickelt. generell finde ich märchen sehr schön, auch verfilmte. ich finde aber, dass viele märchen für 5jährige noch gar nichts sind als filme, weil die umsetzung manchmal so erwachsen ist und so gruslig, dass das schade ist. ich als mutter wüsste vorher schon gern, WAS sie da zu sehen bekommt. aber dass sie angst hat, finde ich jetzt ungut. dann eben doch lieber lassen oder vorher sorgfältig auswählen.

sina

Beitrag von damnrats1 15.05.10 - 21:02 Uhr

Hallo,
es ist schön,dass Ihr Euch die Zeit nehmt,gemeinsam mit Eurer Kleinen die Märchen anzusehen.
Aber da würde es sich doch eher anbieten,ihr vorzulesen,statt zu gucken.
Denn der Vorteil beim Lesen ist doch,dass Ihr das Geschriebene umwandeln könnt und dass sie sich selbst mit ihrer Phantasie das Gehörte vorstellen kann,ihrem Alter entsprechend.Und glaube,so würde sie keine Angst haben,weil sie sich nur Dinge vorstellen wird,die sie "verkraften" kann.

Ich lese meinen Kindern auch des öfteren Märchen vor(Grimm,Andersen),meine Tochter(7) hat das gern,mein Sohn-noch 3-hat auch überhaupt keine Probleme damit.

Lucy

Beitrag von schullek 15.05.10 - 21:28 Uhr

hallo,

ich hab zwar nen jungen, aber ähnlich alt;-)
jedenfalls haben wir um weihnachten rum ab und an mal märchen gschaut, dann aber wieder aufgehört, da vieles einfach echt grausam dargestellt ist meine rmit seiner blühenden phantasie einfach überfordert war.
wir lesen sehr viel, aber fern schaut er so gut wie nie. ab und an mal am wochenende ne dvd. aber auch nur ausgewählte sachen.
jetzt haben wir die ausgburger puppenkiste für uns entdeckt. kenne ich ja schon aus meiner kindheit und meine mutter aus ihrer, weshalb sie auch dvds davon hat. udn das ist wirklich toll. vielleicht wär das ja was für euch.

den schlupp vom grünen stern zum beispiel kann ich wärmstens empfehlen.

lg

Beitrag von chaosotto0807 15.05.10 - 21:51 Uhr

hallo,

meine tochter ist ende märz 4 geworden und bisher schaut sie noch keine märchen #winke. ich denke viele sind in dem alter einfach noch nichts für die kinder...da gibts schönere geschichten ;-)

LG mareike

Beitrag von visilo 16.05.10 - 07:26 Uhr

Ja Lukas darf das, er mag es Blutrünstig#schwitz er liebt auch Bücher wie Max und Moriz ( vor allem die Geschichte wo die Pfeife explodiert und die letzte wo sie in der Mühle gemahlen werden) den Struwwelpeter liebt er auch, vor allem die Geschichte wo Phillip die Daumen abgeschnitten werden, bzw Friederich ins Bein gebissen wird. Keine Ahnung warum er auf sowas steht ( im normalen Leben ist er nicht brutal uns schlägt sich nicht mit anderen)
Wir haben ihm gesagt das das keine Realität ist was er im Märchen sieht, deshalb hat er wohl auch keine Probleme damit.

LG
visilo

Beitrag von sparrow1967 16.05.10 - 09:04 Uhr

Ja, darf er - wir lesen vor oder er schaut sich eines an. Allerdings für sein Alter passend.

Nicht jedes Märchen ist für jedes Alter passend. Hänsel und Grtel z.b. ist nix für 3-4Jährige, Frau Holle schon.

Wir lesen allerdings keine "beschönigten" Märchen vor, sondern die Originalen und lassen auch nix weg. Denn Märchen vermitteln etwas - sie haben schon einen Sinn ;-)


sparrow

Beitrag von engelchen28 16.05.10 - 11:17 Uhr

"Mama, ich hab Angst!" Oder:"Ausmachen, ich habe Angst!"

- bei diesem ausspruch wäre der TV bei mir sofort aus! fernsehen soll doch spaß machen und keine angst erzeugen. schaut doch etwas, das deiner kleinen keine angst macht, z.b. "die sendung mit dem elefanten". märchen kann man auch lesen und jederzeit pausen einlegen - und des weiteren sind märchen kein "muss vor der einschulung".


Beitrag von loonis 17.05.10 - 12:11 Uhr




In dem Alter hatte unser Großer auch Angst ,daher haben
wir and. Filme ausgewählt ....
Nun ist er 7 u. er schaut Märchen ohne Probleme u. auch
sehr gern.

LG Kerstin