einseitige lymphknotenschwellung,1,5 jahre!mache mir sorgen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von naddel09 15.05.10 - 20:36 Uhr

guten abend!mache mir zur zeit etwas gedanken da mein 1,5 jahre alter sohn eine einseitige lymphknotenschwellung hat ud das seit wochen.wir waren beim arzt und der machte ultraschall und meinte nur dass er vergrößert aber nicht in der struktur verändert wäre und wir uns keine sorgen machen sollen,ich sollte es beobachten aber irgedwie wird es nicht wesentlich besser.muss sagen dass er in letzter zeit häufig krank war und nun auch an der seite einen backenzahn bekommt.mache mir trotzdem solche sorgen dass es etwas schlimmeres sein könnte..habt ihr vielleicht erfahrungen diesbezüglich?
liebe grüße naddel

Beitrag von polly76 15.05.10 - 20:46 Uhr

Hallo,
ich selbst habe auch oft Probleme mit geschwollenen Lymphknoten, habe mich deswegen mal komplett durchchecken lassen. Zum Beispiel am Hals, da sind die total oft geschwollen, der Arzt meinte, da ich keine Mandeln mehr habe, reagieren halt die Lymphknoten, und schwellen an, wenn ich z.B. eine Erkältung habe oder so.
Wenn Dein Kleiner häufig krank war, ist das doch eine Erklärung, und auch das Zahnen schwächt das Immunsystem und wäre doch eine Erklärung für die geschwollenen Lymphknoten! Und noch dazu dieses wochenlang schlechte Wetter.....unser Kleiner war auch über Wochen erkältet.... Mach Dir nicht so viele Sorgen, beobachte es weiter. Oder, wenn es Dich beruhigt, hol Dir eine 2.Meinung beim Arzt ein!

Liebe Grüße,
Polly76

Beitrag von yvschen 15.05.10 - 20:51 Uhr

hallo

selina hatte vor 3 wochen einen riesengroßen lymphknoten auf der rechten seite...Ei groß
wir mussten antibiotika nehmen, da der lymphknoten aufgehört hat zu arbeiten.Zum glück wurde er kleiner und ist nicht abgstorben.
aber wenn euer lymphknoten nur geschwollen ist kann es von einem infekt kommen oder auch von den zähnen.Das kann lange dauern bis es abschwillt

lg yvonne

Beitrag von muffy83 15.05.10 - 20:56 Uhr

Hey,

bei meinem kleinen sind die auch immer geschwollen wenn er zahnt.
Ich würd mir keine Sorgen machen.
Aber wenn du dir wirklich unsicher bist dann geh zu einem 2ten Arzt und hol dir eine 2te Meinung ein.
Ich war damals auch erschrocken als seine Knoten geschwollen waren.
Hab dann meine Schwägerin gefragt und die sagte das sei normal.
Ihr Neffe hat immer geschwollene Knoten wenn er Fieber hat und meine Schwägerin auch. Die gehen aber nach der Grippe wieder weg.

Bei meinem kleinen sind sie momentan auch geschwollen, weil er schon wieder zähne bekommt.

Schönen Abend noch


Vg

Beitrag von naddel09 15.05.10 - 21:29 Uhr

danke#liebdrueck