Horrornacht wegen Husten ! Todesängste ... :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sarahconnor 15.05.10 - 20:42 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich muss euch mal schreiben, vielleicht gehts mir dann hinterher besser..



mein kleiner, 2 3/4, hat seit ein paar Tagen Husten. komischerweise immer nur Nachts im Schlaf. wenn er einmal angefangen hat, dann kann er nicht mehr aufhören.

hab schon seit Mi. inhaliert, aber Freitag morgen wars ganz schlimm. bin dann abends zur Abend-Notsprechstunde.

der KiA meinte, die Lungen seien frei, und ich soll mit Kochsalzlösung inhalieren. und gab mir noch Salbumetol, soll wenns nachts wieder so schlimm ist, 5 Tropfen inhalieren.

die Nacht war soooo horror ! er hat gar nicht mehr aufgehört zu Husten ! ich hatte echt angst, der kleine erstickt. er musste fast bis zum würgen / erbrechen husten.

hab dann m 1h inhaliert aber nix wurde besser.

erst nach 3h war er dann endlich eingeschlafen.

hab ihm dann noch den Kopfteil hochgestellt. und immer wieder Wasser zu trinken gegeben. feuchte Tücher aufgehängt.

boar. das war so heftig. ich hatte so Angst um ihn und wusste auch nicht, was ich jetzt machen soll. Notdienst bzw. Rettungsdienst anrufen ? war total hilflos. mein Mann war bei der Arbeit.

Wie reagiert ihr in solchen Fällen ?

wann ruft ihr wirklich einen Rettungsdienst an ?

da er heut auch beim Mittagschlaf so extrem gehustet hat bin ich heut noch mal zur Notfallsprechstunde ins Krankenhaus.

die Lungen sind frei und die Ä meinte, das der Hustenreiz evtl. auch vom Salbumutol kommen kann, weil das ja nur die Bronchen weitet und nicht für den Reizhusten ist.

hab jetzt Thymian-Süßholz-Efeu-Hustensaft bekommen unf was für den Rachen, da die Mandeln gross sind und die Lymphdrüsen geschwollen sind und noch einen Hustenstiller für die Nacht.

soll evtl. noch mit Kochsalzlösung inhalieren.

boar. ich hab so schiss vor der Nacht. mein Mann ist leider wieder bei der arbeit.

ich hoff, ich pack des alles. hab ja auch noch ein Baby daheim :-(

hoffe, wir können alle 3 besser schlafen.

horror. boar. ich bin noch immer total unbeholfen und ratlos und hilflos.

danke fürs zuhören.

lg
sc

Beitrag von bibuba1977 15.05.10 - 20:49 Uhr

Hi sc,

ich kann dir leider kaum einen Tipp geben... Hatten letztens selber das Problem, dass uns alle ne fiese Erkaeltung erwischt hatte. Das uebelste daran war der naechtliche Reizhusten. Aber zum Glueck ging das bei Emmylou. Ich hab mehr gelitten.

Jedenfalls hatte ich meine Aerztin gefragt, ob Inhalation loest oder hustenstillend wirkt. Sie meinte, das loest. Sollte man also nicht zu spaet machen.
Ansonsten hat uns hinterher Zwiebel-Honig-Saft tagsueber gerettet. Loest auch, aber der Honig beruhigt gleichzeitig. Nach zwei Tagen war Ruhe.

LG
Barbara

Beitrag von sarahconnor 15.05.10 - 20:53 Uhr

das komische an der ganzen Sache ist, dass er tagsüber kaum hustet. nur ab und zu mal kurz.

nur nachts bekommt er sich gar nimmer ein vor lauter husten. der ist hinterher fix und fertig.

er hat auch sonst kein Fieber, kein Schnupfen nix, ist fit, tobt, spielt, alles wie immer.

aber immer im liegen bzw. beim Schlaf ist der Reizhusten da.
echt komisch.
lg
sc

Beitrag von emmy06 15.05.10 - 20:59 Uhr

ist für mich nicht ungewöhnlich :-) erstens kenne ich es leider von mir selbst und nun (seit etwa 2-3 wochen) auch von unserem sohn.

junior ist seit über 3 wochen am husten, ich hab mich vor etwa 1 woche auch angesteckt und wir husten uns nachts beide gegenseitig aus dem schlaf, beide oftmals so, das wir würgen müssen und ich bin mehr als einmal kurz davor gewesen mich zu übergeben..

eine erklärung gibt es für diese nächtlichen hustenattacken auch. es wird wesentlich weniger speichel produziert, der rachen ist trockener und somit leichter reizbar.
tagsüber spricht man, isst man, trinkt man usw... alles regt die speichelproduktion an bzw. befeuchtet den rachen. das mildert, lindert den hustenreiz...

wir gehen zur zeit wöchentlich 1x zum arzt, junior wird abgehört und kontrolliert das die lunge frei bleibt...



lg und gute besserung

Beitrag von vicky85 15.05.10 - 20:55 Uhr

Hi,

lass dich einmal ganz fest drücken! Ich kenn das nur zu gut, mein Sohn hat leider ständig Bronchitis und hustet attackenweise, bis er bricht und das ist überhaupt nicht lustig, wenn er dabei auf dem Rücken liegt.

Als aller erstes ruhig bleiben, denn wenn du panisch wirst überträgt sich das auf den Kind und alles wird schlimmer. Ich weiß auch, das das in so einem Moment überhaupt nicht einfach ist.

Bei uns hilft ganz gut: dick einpacken und an die frische Luft oder ins Badezimmer und ganz viel heißes Wasser laufen lassen.

Der Hustensriller hilft bestimmt!

Wünsch alles Gute!


LG

Vicky + Moritz

Beitrag von carstella 15.05.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

Lara hat auch manchmal so einen seltsamen Husten, der sie vor allem nachts quält. Bei ihr ist aber meistens beim Einschlafen noch alles gut und pünktlich eine Stunde nachdem sie schläft kommt dieser furchtbare Reizhusten. Manchmal gings auch bis zum Erbrechen.

Was bei uns hilft: Aktenordner unter die Matratze, so dass der Kopf erhöht liegt, Pulmotin auf den Schlafanzug und dem Kopfkissen, nasse Tücher aufhängen (teilweise auch mit Polmotin) und Fenster auf. Ich lasse ie dann tagsüber übrigens immer den Sidroga Kinderhustentee trinken. Nach spätestens drei Tagen war der Husten bei uns immer weg, ganz ohne andere Mittelchen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass die Nacht besser wird
carstella

Beitrag von 2008-04 15.05.10 - 20:56 Uhr

Das ken ich zu gut husten in der nacht.
Ich hab neben unser bett ein eimer mit kochendheißes wasser drin, das hilft meiner tochter sehr gut.
Und wenn es nochmal so ist wie letzte nacht dann nimm ihn und geh ein paar min ans offene fenster das kann auch helfen.

Meine tochter hatte das einmal da war sie 5 wochen und 6 tage alt, ich werd es nie vergessen, sie hat gehustet ich hab sie gleich hochgenommen sie konnte sich aber nicht beruhigen vor husten bis sie komplett aufgehört hat zuatmen. Sie wurde blau und ich kam nicht auf die idee die rettung zu holen:-[, ich hab den notdienst angerufen und der diensthabende arzt sagte das ich ruhig bleiben soll und er kommt ja gleich:-[ gleich!!! 20 min hat es gedauert und weißte was seine erste frage war? Atmet sie denn wieder:-[:-[:-[ meine antwort darauf schreibe ich besser nicht.

Mein mann hat sie in der zw zeit zurück geholt, wie weiß er bis heute nicht.
Am nächsten früh ist das gleiche nochmal passiert und sie wurde direkt von mein kia ins Kh eingwiesen.

Letztes jahr haben wir erfahren das sie Pseudokrupp hat was auch dmalas der grund gewesen sein könnte warum sie einfach aufgehört hat zu atmen.

Wenn sie heute hustet brech ich in panik aus, mein herz rast ich schau nur ob sie wirklich nochatmet wenn sie fertig ist mit husen, und heute weiß ich das ich die rettung hole#schwitz

Antje

Beitrag von teufelchendani 15.05.10 - 20:57 Uhr

hi!

wir haben auc den ersten husten überstanden. #schwitz nach 2 nächten bin ich dann zum ka und haben prospan für tags bekommen und einen hustenstiller für nachts.

bei uns hat auch sehr die kühle luft geholfen. habe das fenster erst zu gemacht als wir ins bett sind so gegen 0h. und bei den tempi draußen bei uns, war es echt kühl drinnen.
git zuedeckt und im schlafsack hat sie durchgeschlafen, so gut wir ncoh n ie zuvor #schock

zoe hat auch nur nachts gehustet anfangs oder beim mittagschlaf. 2 tage später dann auch tags und jetzt eine woche später ist alles vergessen. die letzten tage kams nur noch aus der nase.

lg dani

Beitrag von maschm2579 15.05.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

oh je das kenne ich. Meine Tochter hatte schon super oft Krupp Husten und bis zu 4-5 Anfälle die Nacht

Für solchen Reizhusten habe ich immer Monapax Saft im Haus und der hilft super. Ansonsten Capval, aber der ist verschreibunspflichtig. Hilft bei uns super..

lg und eine ruhige Nacht Euch