Was würdet ihr tun? Bin mal wieder sauer auf meinen Mann...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mom_sara 15.05.10 - 21:12 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal kurz euren Senf dazu geben würdet ;-) Ich habe öfters andere Ansichten als mein Mann und brauche mal eine Meinung von außen...

Wir haben kein Auto und dieses Wochenende mal eines ausgeliehen. Morgen wollten wir einen Ausflug machen mit unseren beiden Jungs. Allerdings ist mir schon heute aufgefallen, dass er immer die Schrift auf Schildern nicht lesen kann. Er hat mich ständig gefragt, ob dieser oder jener Ort dransteht etc. Er ist nämlich kurzsichtig und ich habe kurz mal gespickt: -1 Dioptrien jedes Auge.

Ich habe ihn jetzt gebeten, morgen seine Brille aufzusetzen. Will er aber nicht :-[ Er sagt, er würde niemals fahren, wenn er uns gefährden würde und kann nur Schrift manchmal nicht lesen. Er hat keine Lust auf meine übertriebenen Ängste einzugehen und macht es auf keinen Fall!! Ist mal wieder typisch...

Tja, was ist eure Meinung? Übertreibe ich? Entwender Ausflug ohne Brille oder der Ausflug ist gestorben :-( Wie im Kindergarten hier ;-)

Danke für Eure Meinung!!!
Sara

Beitrag von bine3002 15.05.10 - 21:14 Uhr

Ich würde sagen: Kein Ausflug. Ich würde bei einem Blindfisch nicht ins Auto steigen. Und wenn er die Schrift auf den Schildern nicht lesen kann, dann ist er ein Blindfisch.

Beitrag von dore1977 15.05.10 - 21:18 Uhr

Hallo,

mir fehlen grad die Worte, wie kann "Mann" nur so leichtsinnig sein. Kannst Du nicht fahren ?
Ansonsten bleibt zu Hause. Ich würde nicht bei ihm einstigen nur weil er eitel ist.

LG Dore

Beitrag von schneuzel83 15.05.10 - 21:18 Uhr

Hallo Sara,

also ich für meinen Teil finde nicht das du übertreibst. Ich selbst bin auch kurzsichtig und sehe nicht deutlich schlechter -1,5. Jedoch fahre ich IMMER mit Sehhilfe, egal ob Kontaktlinsen oder Brille.
Mal abgesehen davon, dass man eventuell Ortsnamen zu spät erkennt finde ich es auch viel zu riskant und anstrengend ohne zu fahren. Das Sehen selbst strengt dann meines Erachtens viel zu sehr an und ich könnte mich nicht aufs Fahren konzentrieren. Sicherlich mag dies auch eine Gewohnheitssache sein, aber da mein Kind mit im Wagen sitzt - das wertvollste was ich habe - würd ich es auf keinen Versuch ankommen lassen.

Warum kannst du denn nicht fahren?

Gruß

Beitrag von jui782 15.05.10 - 21:19 Uhr

Was ist denn eine Brille gegen die Sicherheit seiner Familie???
Verstehe ich nicht, wirklich kindergarten...

Beitrag von bibi22 15.05.10 - 21:29 Uhr

hi!

Wenn er schon nicht auf euch acht geben will - völlig unverständlich!!! #klatsch - dann kannst du ihm sagen, falls sie in Kontrollieren und im Führerschein steht er braucht eine Sehhilfe, und er trägt keine ist das eine Ordnungswiedrigkeit und er kann sich drauf gefasst machen, nicht mehr weiterfahren zu dürfen.

Abgesehen davon, wenn ein Unfall passiert, wer meinst du haftet dann??

Soviel zu diesen Problemen die auf ihn zukommen könnten..

Finde es trotzdem schlimm, dass er aus Eitelkeit sich so anstellt!!!!

lg bianca mit mehr als -5 dioptrien ein Blindfisch ohne Sehhilfe!

Beitrag von fritzeline 15.05.10 - 21:33 Uhr

Er hat eine passende Brille und will die nicht aufsetzen? Sooo eitel?!? #kratz

Fahrt los - ohne Brille - und dann ruf über Handy die Polizei #cool
Nur Spaß, aber erinner ihn nochmal dran, dass es 1. verboten ist und 2. schneller als gedacht zum Problem werden kann.

Wenn man schlecht sieht, können manche Situationen zu spät realisiert werden (entgegenkommendes Auto auf der eigenen Fahrspur u.ä.) - das IST einfach so (bin selber kurzsichtig, weiß wovon ich rede)

Dich und die Kinder setzt er damit einem unnötigen Risiko aus.
Würde ihn "zwingen" die Brille zu tragen. Er kann sie ja kurz nach dem Losfahren aufsetzen und kurz vor der Ankunft abnehmen, damit ihn niemand damit sieht #cool

Beitrag von mom_sara 15.05.10 - 21:37 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten!!! Das hilft mir sehr, denn wenn man so sauer ist wie ich gerade, ist es doch manchmal schwer objektiv zu bleiben und man weiß nie so genau, ob man übertreibt.

Ich kann leider nicht fahren, da ich vor 12 Jahren den Führerschein gemacht habe und seitdem nie wieder gefahren bin. Wir brauchen ja auch sonst kein Auto.

Tja, doof! Es ist immer so bei uns: Ich bin immer eher die Vorsichtige, er immer der Lockere, wahrscheinlich übertreiben wir beide manchmal, aber bei der Sicherheit meiner Kinder mach ich einfach eigentlich nie Kompromisse! Echt traurig, aber der Ausflug morgen ist wohl geplatzt und unser Streit bestimmt auch nicht so schnell vergessen :-(

LG, Sara

Beitrag von mom_sara 15.05.10 - 21:41 Uhr

Achso und mit Eitelkeit hat das eigentlich nichts zu tun. Er hält es nur einfach nicht für nötig und da wir uns wie gesagt oft zoffen um Fragen wie Sicherheit und Gesundheit, will er einfach nicht klein beigeben :-(

Man, könnte echt heulen mit so einem Mann :-(

Beitrag von bibi22 15.05.10 - 21:45 Uhr

Kannst ihm ja sagen, wenn er seine Gesundheit verhunzen will und sich in gefahr bringen will, gut bitte ist sein ding. (durch nicht tragen einer sehhilfe werden die augen übrigens schnell mal schlechter!) Aber wenn es um die Gesundheit und Sicherheit seiner und deiner Kinder geht, gibts echt null diskussion, die können noch nicht selbst entscheiden!

Beitrag von nadine0084 15.05.10 - 22:04 Uhr

hallo,
ich finde du übertreibst, ich habe auch auf jeden auge -1 und ich fahre tagsüber auch immer ohne brille das einzige was ich eben auch etwas verschwommen sehe sind die schilder wo etwas drauf geschrieben steht.
-1 ist nicht so schlimm man sieht da echt noch gut außer wenn es regnet und dunkel wird oder ist, da fühle ich mich mit brille sicherer und die ist dann auch da wo sie hin gehört (sie stört mich einfach auf dem nasenrücken das hat nichts mit eitel zu tun)

nadine

Beitrag von dani.m. 15.05.10 - 22:06 Uhr

Prinzipiell: NICHT ohne Brille! Ich hab selbst eine und ohne fahre ich höchstens mal bei uns in die Einfahrt, wenn Männlein mal wieder zu faul war #schein
Andere Frage: ist sie in seinem Führerschein eingetragen? Wenn ja, kann es teuer werden, wenn man ihn ohne erwischt!

Beitrag von maryalex 15.05.10 - 22:32 Uhr

Hallo!
Ich finde, wie einige wenige auch, dass du übertreibst. Dein Mann wird euch nicht wissentlich gefährden. - 1,0 is n Witz. Ich hab - 0,75, kommt ja fast aufs Gleiche raus und ich fahre völlig problemlos ohne Brille und das seit fast 6 Jahren (unfallfrei, ohne Punkte, ohne geblitzt zu werden). Das Ding nervt einfach. Ich sehe alles und bei Schildern kneif ich halt die Augen zusammen, dann kann ich sie auch lesen. Ich setze meine Brille nur auf, wenn ich in der Uni in der letzten Reihe sitze, sonst bekomm ich Kopfweh vom Augen zusammenkneifen.
LG Mary

Beitrag von kati543 15.05.10 - 22:53 Uhr

Ganz einfach...kein Ausflug ohne Brille. Wenn du dich mal an die Zeit erinnerst, als du deinen Führerschein gemacht hast...du musstest ja bestimmt auch einen Sehtest machen. Hast du den nur mit Brille bestanden, stand das auch in deinem Führerschein. Er macht sich strafbar, wenn er ohne Brille fährt.

Beitrag von sternenzauber24 15.05.10 - 23:10 Uhr

Hallo Sara,

Dein Mann ist Erwachsen, und sollte sich auch so benehmen..
Streit wegen einer Brille, ist total lächerlich..

LG, Julia

Beitrag von cassidy 15.05.10 - 23:29 Uhr

Hi,

keine Brille - kein Ausflug!


Es tut mir nur leid für eure Jungs! Aber die Sicherheit geht vor!

Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von visilo 16.05.10 - 07:17 Uhr

Tja ich weiß ja nicht wie es bei anderen ist, ich bin stark kurzsichtig ( -9 und -8,5 Dioptrien) ich trage selbstverständlich eine Brille ABER bei mir ist es auch so das ich manchmal die Schriften nicht lesen kann, das passiert wenn ich müde bin oder einen stressigen Tag hatte, meist gibt sich das aber nach einigen Stunden wieder. Wenn er immer nichts erkennen kann dann würde ich auf die Brille bestehen, wenn es aber nur manchmal passiert dann liegt es nicht nur an der Brille.

LG
visilo

Beitrag von juniorette 16.05.10 - 10:06 Uhr

Hallo,

was hat die Sicherheit beim Autofahren mit dem gelegentlichen Nicht-Lesen-Können von kleinen Schriften auf Verkehrsschildern zu tun? #kratz

Es ist ja nicht so, dass ein Autofahrer in eine tiefe Schlucht fällt, weil er irgendwelche Schrfiten nicht lesen kann, außerdem sitzt du ja neben ihm, und wenn was Wesentliches auf einem Schild steht kannst du ihn ja darauf hinweisen.

Wobei ich nicht wüßte, dass es irgendeinen wichtigen schriftlichen Hinweis auf Verkehrsschildern gibt. Die wirklich wichtigen Hinweise sind symbolisch dargestellt und auch mit der leichten (!!!!) Sehscwäche deines Mannes erkennbar.

Anstelle deines Mannes wäre ich schwer sauer:
du moserst unnötig rum, weil du ihn nicht für fahrtüchtig hältst, aber kümmerst dich nicht um deine eigene Fahrtüchtigkeit #augen

LG,
J.

Beitrag von kathrincat 16.05.10 - 18:21 Uhr

keine ausflug ohne brille

Beitrag von alpenbaby711 16.05.10 - 20:53 Uhr

Also ganz ehrlich dem Mann würde ich auchs agen das er dann gerne alleine fahren kann wenn er sich das Hirn einrennen will dann wenigstens ohne euch.
Ela

Beitrag von carana 17.05.10 - 09:54 Uhr

Hi,
sicher viiiel zu spät - aber für die Zukunft: Wenn du nur -1 Dioptrin hast, kannst du nur noch auf einen Meter genau sehen. Im Straßenverkehr ist das lebensgefährlich!
Lg carana