Der Husten ist so feste und hart. Er tut mir so leid!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuffel0101 15.05.10 - 21:27 Uhr

Hatte heute morgen schon mal geschrieben, dass mein Kleiner so schwer erkältet ist. Gut, heute war er komplett fieberfrei, das ist schon mal ein grosser Fortschritt. Dafür hab ich das Gefühl, dass sein Husten immer schlimmer wird. Das war so heftig eben, jetzt ist er Gott sei Dank tief eingeschlafen.
Was kann man bei so kleinen Kindern ( 7 Monate) noch machen ausser Babix u.s.w. bei so einem schlimmen Husten? Ach ja, ich inhaliere schon seit einiger Zeit, weil er sich schon länger damit rumplagt.
Hatte schon überlegt, morgen zum Notdienst zu fahren. Das Problem ist aber, das ich mir am Montag bei einem anderen KiA eine zweite Meinung einholen will, da ich unserem nicht mehr so wirklich traue. Da ist es wahrscheinlich nicht so toll, wenn ich morgen auch zum Arzt fahre. Oder wie seht Ihr das?
Hoffe nur, dass die kleine Maus heute nacht wenigstens vernünftig schlafen kann. Bin schon froh, dass der Grosse unten bei der Oma schläft. So bekommt er wenigstens nichts davon mit und kann in Ruhe schlafen.

Beitrag von bibuba1977 15.05.10 - 21:34 Uhr

Leg ihm Ordner unter die Matratze, damit der Oberkoerper hoeher gelagert ist.
Die Raumluft sollte feucht sein. Feuchte Tuecher uebers Bettgitter helfen.
Morgen kannst du ihm Zwiebel-Honigsaft geben. Hilft bei uns besser als jede Arznei!

Klar kannst du morgen zum Notdienst. Dort bekommst du ja schon mal ne andere Meinung. Und vielleicht kannst du dir dann den Gang zum Arzt am Mo sparen.
Ausserdem wuerde ich abklaeren lassen, dass er es nicht schon auf den Bronchien hat.

LG
Barbara

Beitrag von schnuffel0101 15.05.10 - 21:36 Uhr

Man sagt doch immer, dass Kinder im ersten Lebensjahr keinen Honig bekommen sollen, oder? Wie stellst Du diesen Saft her?

Beitrag von bibuba1977 15.05.10 - 21:41 Uhr

Stimmt, dein Kleiner ist ja noch so jung. Sorry, ich vergass...

Du kannst auch Zucker nehmen. Zwiebel auschneiden, mit Zucker bedecken, ziehen lassen. Es setzt sich ein Saft ab, von dem du ihm mehrmals am Tag ein Loeffelchen geben kannst.

Beitrag von brille09 16.05.10 - 10:08 Uhr

Ich meine mich zu erinnern, dass auch bei Wick Vaporub die Dosierung für Babies mit draufsteht. Das hilft mir immer gegen festsitzenden Husten. Einfach die Brust (evtl. auch den Rücken) damit einschmieren und mit Wärmflasche/feuchtwarmen Tüchern/Kirchkernkissen warmhalten. Oder du machst Gänsefett (zur Not auch Schweineschmalz) drauf und wärmst es.

So Bronchientee kann man auch gut zum Inhalieren hernehmen (vielleicht sollten den die Kleinen noch nicht trinken?) und v.a. des Nachts bzw. wenn er schläft als "Dämpfchen" ins Zimmer stellen. Also, Tee bereiten, etwas Erkältungssalbe reintun, evtl. noch Thymian und das Ganze dann auf nem Stövchen im Zimmer lassen, sodass es dort verdampft.

Zwiebelsaft mach ich immer mit Kandis: 1 Zwiebel schneiden (Ringe oder Würfel, nicht zuuuu fein), viel Kandiszucker drüber und evtl. etwas Wasser (damits nicht anbrennt), das Ganze dann auf dem Ofen zerschmelzen.