Markus Heitz-Leser hier?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von physa 15.05.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

verzweifelt auf der Suche nach GUTEM Lesestoff, bin ich nun endlich mal bei Markus Heitz gelandet.

Angefangen mit Vampire, Vampire! Dann Ritus und Sanctum (wobei ich Sanctum dann nicht mehr sooo toll fand)
Dann kam ich zu "Kinder des Judas" und danach Judassohn (beide meine Favoriten!) Nun warte ich sehnsüchtig auf die "Judastöchter" im Dezember.

Nun lese ich aktuell "Blutportale" - auch sehr gut, aber die Judasreihe fand ich doch besser.

Aber Blutportale nähert sich nun auch dem Ende und nun meine Frage: Was lese ich jetzt????

Die Zwerge etc. ist nicht so meins.

Säulen der Erde und Tore der Welt habe ich auch verschlungen und liebe diese Art von Roman.

Wer kann mir GUTE Bücher in diesem Stil empfehlen?
(Bitte bitte keine Biss-Reihe *grusel es sollte schon weniger kitschig/ romantisch und bisserl mehr blutig sein)

VG und einen schönen Abend
Physa

Beitrag von barberina_hibbelt 15.05.10 - 22:08 Uhr

Hallo Physa,

mein Mann- der mich sonst wegen Urbia regelmäßig aufzieht- hat mir gerade aufgetragen, dir Ulldart von Heitz zu empfehlen.

Außerdem von Hohlbein "Die Chronik der Unsterblichen" #pro oder "Den Hexer von Salem" bzw. "Nemesis".

Bei allen genannten Titeln handelt es sich um Reihen mit mehreren Büchern...

Ha, und jetzt weiß er von mir und Urbia :-p, dass im Dezember Judastöchter rauskommt...

Übrigens soll ich fragen, ob du die Zwerge gelesen hast. Er wollte erst auch nicht- kam dann aber nicht mehr los davon...

#winke
lg B.

Beitrag von spumsel 15.05.10 - 22:54 Uhr

Hey,

ich liebe die Bücher von Markus Heitz und war auch schon auf einigen seiner Lesungen ( toller Typ!)..
Er hat mir damals Christoph Marzi empfohlen und es war ein super Tipp:
Lycidas, Lilith, Lumen und Somnia sind unglaublich gute Bücher ( die anderen auch, aber eben diese 4 sind sooo toll!)

Ansonstn- wie schon geschrieben wurde- Wolfgang Hohlbein! Ich lese grade "Thor" und warte gespannt auf einen neuen Teil der "Chronik der Unsterblichen"...#schein

lg#winke

Beitrag von physa 16.05.10 - 06:42 Uhr

Guten Morgen *gähn

vielen, vielen Dank für eure Vorschläge - habe ich mir nun alle notiert!!!

Ich denke, ich nehme mir dann doch mal die Zwerge zur Brust!
Obwohl, Chronik der Unsterblichen klingt auch sehr, sehr gut....ach mensch, jetzt hab ich die Qual der Wahl!

Zu Vorlesungen habe ich es bisher nicht geschafft, das 1. Mal hatte ich leider einen blutigen Küchenunfall, der mir das lustigste Autogramm meines Lebens einbrachte! (Ungekrönte Blutkönigin der Nacht *gg) und vor ein paar Wochen ist der Babysitter ausgefallen :-(

Aber lustige Story: meine Tochter war bei der 1. Vorlesung auf dem "Kleinen-roten-Traktor-trip" und Heitz erzählte von dem Buch: Vampire,Vampire! Da meinte er auf einmal, dass Vampirismus nicht nur Lebewesen, sondern auch Gegenstände befallen könnte. Wenn jemand den Kleinen roten Traktor kenne, dann wisse er jetzt wovon er spräche. Meine Schwester lag fast unterm Stuhl vor lachen - seit dem sehe ich dieses ländliche Gefährt mit ganz anderen Augen :-D

Vielen Dank und euch ein schönes Wochenende!
Physa

Beitrag von raena 16.05.10 - 10:12 Uhr

Was ich sehr empfehlen kann ist die Necroscop-Reihe von Brian Lumley. Es gibt mittlerweile glaube ich so an die 25 Bände (allerdings nicht sehr dick) und mehrere Bände sind zu "Epochen" zusammengefasst. Ein sehr ungewöhnlicher Blick auf den Vampirismus aber sehr schlüssig, spannend und auch ein "bißl" morbide und blutig.

LG
Tanja

P.s. Bei Hohlbein bin ich immer extrem vorsichtig, der hat so viele Bücher geschrieben, manche sind brilliant andere dafür so unter aller Kanone, dass ich echt überzeugt bin, dass es diverse Autoren gibt die unter seinem Namen schreiben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das ein und die selbe Person stilistisch mal Bestsellerniveau hat und dann wieder ein ganzen Buch schreibt als ob er in der 4. Klasse wäre ......

Beitrag von lena1309 17.05.10 - 12:35 Uhr

Hallo Physa,

wenn du Markus Heitz toll findest, hier ein Tipp von jemandem, der einen nervenden Mann hier sitzen hat.
Jetzt gerade kommt der neue Heitz raus: Collector, sollte ab heute oder morgen im Handeln sein. Mein Mann wartet schon sehnsüchtig auf sein Paket von Amazon.

Wünsche viel Spaß beim Lesen.
Meike