spargel kochen

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von puenkchen 15.05.10 - 21:37 Uhr

huhu

meine frage steht ja schon oben wiekoche ich ganz normal spargel? möchte meinen mann damit überraschen da er ihn noch nie gegessen hat und ich keinen mag, habe ich ihn noch nie gekocht. also wie mache ich das#kratz
und bitte nicht auslachen

danke puenkchen

Beitrag von lamia1981 15.05.10 - 22:07 Uhr

Topf groß genug wählen (ich nehm manchmal ne hohe pfanne). Wasser aufsetzen.

Spargel mit nem Schäler ganz ordentlich schälen (wirklich lieber mehr schälen als zu wenig sonst bleiben solche holzigen fäden) und den unteren Rand abschneiden.

Wenn das Wasser kocht ca 1Tl Salz, 1Tl, Zucker und ein Stückchen Butter reingeben. Spargel dazu und ca 10-15 Minuten (je nach dicke der Stangen) kochen. Ich mags gerne etwas bissfester, manche mögens ganz weich, ich würd ihn fragen. Wenn man mit nem Messer reinpiekt merkt man obs weich ist oder auch wenn man ne Stange mit ner gabel drunter anhebt sieht man wie sehr die Stange sich biegt.

Bei uns gibts moren auch Spargel.

Viel Erfolg.

Sehr lecker ist aber auch, den Spargel in Rauten zu schneiden und dann in Butter und Zucker zu braten. Zum Schluss noch salzen und pfeffern. hmmmjamm