Kündigungsfrist, bin mir nicht sicher...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von brin-chen 15.05.10 - 22:48 Uhr

Hallo,
ich bräuchte bitte kurz Hilfe, da ich mir wegen meiner Kündigungsfrist nicht sicher bin. Bei mir sieht es folgendermaßen aus:

Am 15.08.2009 bin ich eingestellt worden mit einem befristeten Vertrag bis 31.12.2009, mit 6 Monaten Probezeit...(?!)

Habe dann einen neuen Vertrag bekommen, gültig vom 01.01.2010 bis 31.12.2010, erneut mit 6 Monaten Probezeit.
Gefunden habe ich im Internet dies hier:

"Die Kündigungsfrist beträgt für beide Vertragsparteien bei einer
Unternehmenszugehörigkeit
bis zu 1 Jahr 1 Monat zum Monatsschluss
von mehr als 1 Jahr 6 Wochen"

So. Wenn ich nun zum 01.08.2010 kündigen möchte, reicht es dann, dies am 01.07.2010 zu tun, bzw. Ende Juni?

Sorry, ich raff heut gar nix...ist nicht mein Tag! #gruebel

DANKE und lieben Gruß,
brin-chen

Beitrag von goldie99999 15.05.10 - 23:11 Uhr

Hallo,

sind im Arbeitsvertrag Kündigungsfristen angegeben? Nur, falls das nicht der Fall ist, greifen die gesetzlichen (die Du im Netz gefunden hast) und Deine Schlußfolgerung ist richtig (bis 30.06. zum 01.08.).

ABER: die neue Probezeit ist nicht korrekt. Nur, weil der Vertrag befristet ist, darf keine erneute Probezeit vereinbart werden. Hier gilt aber für diesen Fall: wo kein Kläger, da kein Richter.

Was steht im puncto Kündigungsfristen in Deinem Vertrag?

Beitrag von brin-chen 15.05.10 - 23:51 Uhr

Hei nochmal!

Im Vertrag steht...

"Während der Probezeit kann der Arbeitsvertrag von beiden Vertragspartner ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von einem Monat zum Schluss eines Kalendermonats gekündigt werden."

"Nach Ablauf der Probezeit kann dieser Vertrag von beiden Vertragspartnern nach den Bestimmungen des § 34 AVR gekündigt werden."

Danke nochmals, schönen Abend noch :-)

Beitrag von goldie99999 15.05.10 - 23:55 Uhr

Super, Glück gehabt :-)

Danke+ dito!

Beitrag von seikon 15.05.10 - 23:26 Uhr

Habt ihr im Vertrag denn überhaupt eine Kündigungsmöglichkeit/Frist vereinbart? Denn befristete Verträge können normalerweise nicht vor Ablauf gekündigt werden. Sie laufen einfach aus, es sei denn es ist tariflich/vertraglich anders geregelt.

Beitrag von goldie99999 15.05.10 - 23:30 Uhr

Stimmt :-[ ! Da könnte man ja noch von "Glück" sprechen, wenn wenigstens eine Regelung zur Kündigung innerhalb der Probezeit im Vertrag vereinbart ist... dann bestünde arbeitnehmerseitig immerhin noch die Möglichkeit, zum Ende der Probezeit zu kündigen.

http://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/BJNR196610000BJNE001900305.html