Sillen - Nicht ausreichend ? - Milch zu dünn ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von traenen 16.05.10 - 05:55 Uhr

Hallo,

ich stille mein Kind (14. Wochen), aber in letzter zeit schläft sie nachts nicht mehr durch.
Trinkt komisch wenn ich sie füttere (pumpe ab, da probleme mit Trinken an der Brust). Sie albert rum, dreht sich weg, schaut in der Gegend rum, spruckt Flasche aus, trinkt mal wieder... das geht so vll 15-20min lang.
Ist meine Muttermilch vll zu dünn geworden?
Auch die Milchmenge ist nicht grad viel was sie trinkt in den letzten Tagen. Sonst trinkt sie ca 120-140ml und jetzt meist 80-110ml.
Es setzt sich beim Kühlschrank lagern die Fettschicht ab, welche vll 2-4mm dick ist.
Sie ist auserdem ein Spei-Kind... und da kommt so gut wie immer mal mehr mal weniger Milch wieder raus.
Was kann ich nun tun? Soll ich abstillen und Pulver nehmen?
Wir haben dies zur Not da und schon mal Probiert da trinkt sich Ihre 120-140ml aus und trinkt als ob sie sonst nix bekommen würde.
Bin eigentlich froh gewesen das ich stillen konnte, musste dafür viel kämpfen, da Milch produktion wenig war und ich nun viel Malzkaffee, Malzbier sowie Krätertee trinke. Und ich pumpe ca aller 4-5 Std. ab denn nur da bekomme ich die Menge von ca 120-150ml zusammen.
Bei aller 6-7 Stunden auch mal 200ml.
Eigentlich sollte ich ja aller 3 Std. nur davon wird das Kind nicht satt da komme ich meist nur auf 90-110ml.

Kann mir jemand helfen?

Beitrag von meckerli 16.05.10 - 07:24 Uhr

Hallo,
bin auch eine Pumpmami (Frühchen)...Ich würde dir raten, doch alle drei Stunden zu pumpen, das hat bei mir nach einigen Tagen viel für die Milchmenge gebracht. Zu lange warten, um die Brust voll werden zu lassen, reduziert die Menge nur noch mehr...DU kannst auch, wenn die Milch gut durchgekühlt ist, zusammenschütten. Ich hab das immer gemacht und in der KiKlinik wurde das auch so gemacht! Vielleicht gibst du ein - zwei mal Flasche, dann kannst du dir einen Milchvorsprung herausholen, und dann ganz normal weiter mumi füttern


Viel Erfolg, lg

Beitrag von traenen 16.05.10 - 12:04 Uhr

Ich weiß das ja mit besser öfters abpumpen sonst wird Milchmenge weniger.... nur wenn brust sich nicht Hart und voll anfühlt.... denk ich brauchst jetzt och noch nícht machen bekommst jetzt nicht mehr als 70/80/90ml raus.
Dann muss ich mich wieder so machen aller 3 Stunden.... klappt natürlich nur wenn ich auch zu Hause bin....
vorat hab ich schon im Kühlschrank... bin da schon ein Tag immer voraus.

Beitrag von schullek 16.05.10 - 10:52 Uhr

hallo,

wenn du alle 3h abpumpst kommst du in 24h auf 8 mal pumpen. pumpst du alle 5h, dann sind es ja gerade mal 4-5 mal. also würdest du ja insgesamt eine größere menge bekommen, wenn du alle 3h stillst. du kannst die milch ja auch zusammentun. ist kein problem.

ich würde mir an deiner stelle nicht solche gedanken machen. das passt schon alles. sie ist ja jetzt kein minibaby mehr und fängt an ihre gegend zu erkunden, eben auch beim trinken. das sind phasen, das vergeht auch wieder. versuch sie an einem ruhigen ort ohne viel andere kulisse zu füttern.

warum sie bei der anderen milch mehr getrunken hat ist doch auch nebensächlich. das kind würde gar nicht erkennen, welche nahrung nahrhafter ist.
und damit auch zum gnerellen: deine milch wird nicht einfach dünner! warum sollte sie auch. zweifel nicht so sehr, entspann dich und sei stolz aufs pumpstillen.

allerdings würde ich wie gesagt lieber versuchen in kürzeren abständen abzupüumpen. es kommen ja auch wahstumsschübe, da muss diene brust darauf gefasst sein. udn wenn du mal überschuss pumpst ist das ja auch ne schöne versicherung, sollte du mal aus irgendwelchen gründen nicht zur verfügung stehen.

lg

Beitrag von traenen 16.05.10 - 12:06 Uhr

okay... danke.... beruhigt eins schon mal...
dann doch wieder öfters kleine Mengen und dann zusammen schütten....
Bevors ganz aufhört die Milchproduktion.

Danke.