Übelkeit im 2. SS-Drittel - muss ich mir.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ryja 16.05.10 - 08:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,

erst mal eine #tasse und eine #torte für euch.

bei mir ist das mit dem Frühstücken so eine Sache.

Mir ist seit ein paar Tagen wieder übel. Vor allem abends und bis in die Nacht. Hatte gerade eine Magen-Darm-Grippe überstanden und dann ging es nach zwei Tagen wieder los.

Aber anders. Irgendwie nicht wie Magen-Darm-Grippe. Nur Übelkeit und sooo müde.

Übelkeit im 2. SS-Drittel????? Ist das nicht ungewöhnlich???
Muss ich mir Gedanken machen??? #kratz
Also ich meine: Kann Übelkeit in diesem Stadium auf etwas Schlimmeres hindeuten? #schock

Ryja mit #ei (22.SSW)

PS: Habe meine FG immer noch nicht überwunden und mache mir viiiiiiiiieeeeeel mehr Gedanken als in meiner ersten SS.

Beitrag von babybamsi 16.05.10 - 08:46 Uhr

Hi,

das kann immer mal wieder vorkommen, hatte das auch so um die 24 ssw 3 wochen lang, jetzt iswt aber wieder alles in Ordnung, laut meiner Hebi ist das in Ordnung!

Beitrag von bambus82 16.05.10 - 08:46 Uhr

huhu,

nein meine liebes das heißt absolut nichts schlimmes, Übelkeit kann sich durchaus durch die ganze SS ziehen, kenne das aus erfahrung.
Reichlich unangenehm aber mehr ist da auch nicht dran, wenn nicht noch ander Symptome wie Blutungen Kopfschmerzen schmerzen im rechte oberbauch Wehen etc. dazu kommen

Beitrag von silvie27 16.05.10 - 10:29 Uhr

Hallo,

manche kotzen auf gut deutsch gesagt die ganze SS durch. Ich hatte damals zum Ende hin auch wieder mit Übelkeit zu kämpfen, weil mein Lütter so auf meinen Magen gedrückt hat.

Vielleicht hast aber auch deine Magen-Darm-Geschichte doch noch nicht ganz ausgestanden? Dann solltest du dich lieber noch mal an deinen Arzt wenden und das abklären.

Alles Gute
LG Silvie