mal wieder eine Magnesiumfrage:)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenniuchris 16.05.10 - 08:34 Uhr

Ich hab mir jetzt Magnesium Verla besorgt, da ich denke dass es nicht schaden kann und ich mir dadurch erhoffe dass Rücken und (hin und wieder kommende) Unterleibsschmerzen besser werden.

Ich weiß dass man so ca.300 mg nehmen kann.Meine sind pro Tabl. 120 mg dosiert sprich man kann bis zu 3 am Tag nehmen.ich bin aber eher niedriges gewicht und wollt fragen:würdet ihr dann gleich 3 am tag nehmen und bei evtl.Durchfall reduzieren oder eher erst mal nur 2 und gucken was es bringt und im Zweifelsfall noch eine mehr einwerfen?was ist den sinnvoller?

Danke#herzlichlG Jennifer

Beitrag von babybamsi 16.05.10 - 08:38 Uhr

Hi,

ich würde es erst mal mit 2 Versuchen, denke das wird schon reichen, vorallem hast du dann auch noch eine Möglichkeit der Steigerung, sollte es irgendwann doch nötig sein mehr zu nehmen. So hast du ja schon 240 mg.

LG

Beitrag von babybamsi 16.05.10 - 08:43 Uhr

Hast du das eigentlich mit FA abgeklärt?

Bei Rückenweh wird dir Magnesium nicht viel bringen, nehme schons seit 12 Wochen Magnesium und Rückenweh bleibt, ebenso wie bestimmte Unterleibsschmerzen, Magnesium ist ja eher um den Vorzeitigen Wehen etc. vorzubeugen.

Denke nicht das es so sinnvoll ist wenn du dich selbst medikamentierst ohne die genauen Ursachen abzuklären!

Hatte ich vorhin ganz überlesen ;-)

Beitrag von jennyjenny 16.05.10 - 08:53 Uhr

hallo nehme auch magnesium Verla und da die nicht so hoch dosiert sind, kann ich bis zu 6 stück pro tag nehmen. Bis jetzt nehme ich morgends 2 und abends 2.

Lg jenny

Beitrag von minkabilly 16.05.10 - 09:02 Uhr

wie sagt man so schön: Frage deinen Arzt oder Apotheker ;-)
Ohne ärztliche Anweisung würde ich gar nichts einnehmen

Beitrag von ratz-u-ruebe 16.05.10 - 09:07 Uhr

Also ich habe auch Magnesium Verla -allerdings sind pro Tablette nur 40 mg drin - und der Packungsbeilage steht drin - 1 bis 3 x täglich 1-3 Tabletten.
Entweder Deine Dosierung ist anders oder Du hast es falsch gelesen.

Bezüglich der Dosierung würde ich auch noch mal meinen Arzt fragen. Liebe Grüße

Beitrag von semra1977 16.05.10 - 09:09 Uhr

Hi,

also ich würde definitiv nicht 3 am selben Tag einnehmen! Beim letzten Kurstermin sagte unsere Hebi, dass Magnesium eigentlich nicht eingenommen werden muss. Macht Durchfall und kann Pickel verursachen in der SS.... Kannst Du nicht ein warmes Bad nehmen oder Dich massieren lassen, wenn Du Rückenweh hast. Ich nehme überhaupt kein Magnesium.

LG,
Semy 33.SSW

Beitrag von silvie27 16.05.10 - 10:18 Uhr

Hallo,

das ist ja mal absoluter Blödsinn den du schreibst, wer Magnesiummangel hat sollte auch Magnesium einnehmen. Ich habe diesen Mangel mit und ohne SS. Bei meiner ersten SS wurde dieser Mangel festgestellt, man bekommt es dann sogar verschrieben vom FA. Und bei Blutungen wird es auch immer verschrieben.

Jetzt nehme ich es wieder von mir aus, weil ich wieder mit Wadenkrämpfen zu tun hab. Meine FÄ hat nichts dagegen eingewendet.

Man kann damit nichts falsch machen und wer arg mit den Mutterbändern zu kämpfen hat, dem gehts mit Magnesium deutlich besser. Sei froh wenn du es nicht brauchst.

Silvie

Beitrag von hardcorezicke 16.05.10 - 09:16 Uhr

ich nehme seit anfang an der ss magnesium.. mir hat es einfach geholfen.. ich habe morgens eine kapsel und abends eine kapsel genommen.. magnesium ist nicht schädlich.. kann nicht übersodiert werden... ausser das manche durchfall bekommen haben..

ich habe weder pickel noch kann ich besser aufs klo *fg*

LG Diana KS ET -4

Beitrag von mizz 16.05.10 - 09:27 Uhr

hallo jennifer,
ich nehmen magnetrans extra die 243mg magnesium enthalten.da ich blutungen hatte soll ich 3 pro tag nehemn u. auser durchfall kann ncihts passieren meinte meine FA!
lg jenny

Beitrag von stern0410 16.05.10 - 10:27 Uhr

Huhu,

also ich hab in meiner ersten SS erst das Magnesiocard und noch ein anderes Präparat genommen und hab immer tierisch Durchfall bekommen, obwohl es ein sehr gutes Präparat war.

Danach hab ich Magnesium phosphoricum D12 nach Bedarf genommen, hatte keine Beschwerden mehr und keine Nebenwirkungen, weil man nicht überdosieren kann. War ein Tipp meiner Hebi. Ist obendrein günstig und Schüssler Salze bzw. Globuli sind in der SS gut verträglich.

Probiers mal damit, meine FÄ war überrascht, dass so wenig Einsatz zum gleichen Erfolg führt. Das gleiche hab ich übrigens mit Eisen gemacht, gibts auch in der Form.

Mittlerweile nehme ich das Schwangerschaftsmittel Nr. 22, da ist alles drin, was ich brauche, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium und Kieselerde, also rundum alles für die SS.

http://bicomplexe.heilpflanzen-welt.de/Heilmittel/...tel.htm

Alles Gute weiterhin.

LG Petra mit Bauchstern 8. SSW