Congstar....wie weiterverfahren?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von klumpfussindianer 16.05.10 - 09:06 Uhr

Hallo,

hatte bei meinem Umzug bei Congstar einen Anschluss beaftragt.

Diese "Firma" schickte mir einen Techniker, der zum Anschlusslegen an den hauptverteiler zwei Häuser weitermusste.
Die Bewohner da liessen Ihn ohne Voranmeldung nicht rein. Der erste Techniker verschwand also einfach. Also er teilte mir mit, er müsse an den Hauptverteiler, ging rüber, kam nicht rein, setze sich in sein Auto und fuhr weg. ICh stellte das ne Halbe Stunde später fest.


Der zweite Techniker kam ebenfalls nicht rein, beschimpfte die Bewohner des anderen Hauses mit "alte Schabracke", schimpfte lautstark auf der Strasse rum und verschwand.


ICh kontaktierte Congstar wegen neuem Techniker Termin. Die stellten sich taub oder vertröstetn mich, haben in der zwischenzeit aber fleissig abkassiert.


Gestern krieg ich ne Mail, mein Auftrag sei geküpndigt da ICH mich nicht um einen neuen Technikertermin bemüht habe und eventuelle Kosten die diese Leute gehabt haben stellen sie mir in Rechnung.

ICh dahin geschrieben das ich das so nicht hinnehme und ich mei bereits gezahltes Geld wiederhaben will, da ich seid drei Monaten diese Leute versuchte zu erreichen und immer wieder abgewiesen oder vertröstet wurde.

Nö man hätte das stornieren müssen weil ich mich ja nicht um nen Techniker Termin bemüht hätte.

ICh bei vodafone angerufen, da Konditionen erfragt und komischerweise hatte ich innerhalb 1 Stunde, nen neuen Anbieter und Techniker Termin. Das ganze 15 € billiger.


Aber ich habe an Congstar nun Geld gezahlt für nichts und wiedernichts. Für nen Anschluss den ich nicht mal hatte und diese Leute meinen, das Geld kriege ich nicht zurück, nein Sie ignorieren freundlich das ich Sie auffordere mein gezahltes Geld für nicht erbrachte Leistungen zurück zu zahlen.

Was mache ich n jetzt am besten? Anwalt? Anzeigen? Presse?

Ich kann ja nachweisen das ich meiner Mitwirkung nachgekommen bin!

Beitrag von anika.tomai 16.05.10 - 09:17 Uhr

ruf bei der verbraucher zentrale an und die sagen dir dann ganz genau was zu machen ist...!
lg

Beitrag von hexlein77 16.05.10 - 09:59 Uhr

Da geb ich meiner Vorschreiberin erstmal recht, Verbraucherzentrale oder am besten Anwalt.

ABER was ich nicht so ganz verstehe: Wenn DU dich um einen neuen Termin bemühst und beim ersten mal die Leute aus dem anderen Haus schon so komisch waren WARUM bist du dann nicht einfach mal rüber gegangen als du den zweiten Termin hattest und hast mal höflich nachgefragt, ob es denn möglich wäre den Techniker an dem Tag mal reinzulassen??? #kratz
Und dann am Termin mit dem Techniker zusammen rüber gehen und auch noch ganz lieb Danke sagen!

DU willst doch schließlich was von denen, oder? ;-) Wenn bei mir hier einfach einer rein will und sich als Techniker ausgibt und ich keine Voranmeldung habe lasse ich sicherlich hier auch keinen rein. Da kann ja jeder kommen!
Und ich denke mal das meinen die damit, das du dich nicht bemüht hast! :-) Könnte zumindest so ausgelegt werden, sollte es der Fall sein.

Lg vom Hexlein

Beitrag von woodgo 16.05.10 - 13:24 Uhr

Hättest Du Dich mit den Leuten nicht mal unterhalten können#augen
Ich würde auch keine reinlassen, der sich mal so als Techniker vorstellt#aha

Beitrag von klumpfussindianer 16.05.10 - 17:03 Uhr

Habe ich, persönlich so wie schriftlich, erst wurde gesagt kein Problem, dann wurde anbeiden Tagen die telefonisch, persönlich und schriftlich angemeldet waren, der Techniker nicht reingelassen!