2-Wort-Sätze und permanentes Geschrei

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von monaeaush 16.05.10 - 09:31 Uhr

Guten Morgen,

meine Tochter ist jetzt 5 geworden und bringt mich immer mehr auf die Palme.

Bei Tisch streckt sie den Arm Richtung Butter und gibt nur ein "Äh äh" von sich. Auf die Frage "Wie bitte?" kommt dann von ihr "Kann ich bitte die Butter haben". - Warum nicht gleich so? #kratz

Sie steht in der Küche neben mir. "Trinken haben". Auf die Frage, was sie gesagt hätte kommt "Mama kann ich bitte was zu trinken haben" #kratz

Abends sitzt sie im Bett und schreit aus vollem Leib und weint. Ich komme rein und frage, was los ist - ihr Teddy ist aus dem Bett gefallen #augen
2 Minuten später ist sie wieder am Schreien - Trinken ist alle #aerger
Ich habe ihr schon x-Mal gesagt, sie soll nicht einfach losschreien, sondern aufstehen und zu mir kommen, da ich nicht jedesmal sofort springen kann. Kaum aus dem Zimmer raus, schreit sie wieder nach mir
:-[

Aber es ist ja nicht nur abends im Bett so. Sie schreit, wenn sie ein Taschentuch braucht (liegen offen im Flur, im WoZi und im KiZi), sie schreit, wenn sie die Jacke nicht zubekommt "Mama zu!", sie schreit, wenn sie ihre Puppen nicht angezogen bekommt "Mama, Puppe" :-[


Manchmal raubt mir das echt den letzten Nerv. Ich würd ja jetzt sagen, ist nur eine Phase, aber ich habe das Gefühl, es geht schon ewig so und wird nicht im Ansatz besser #zitter

Wie soll ich damit weiter umgehen? Sie KANN selbstständig sein, wenn sie es will.



LG Mona



Beitrag von raena 16.05.10 - 10:00 Uhr

Hallo Mona,

kann es sein, dass sie sich ein bißl wie deine Kleine verhält? In der VK hab ich gesehen, dass ihr noch eine jüngere Tochter habt.

Spontan dachte ich, dass sie sich deshalb so benimmt weil Nachwuchs da ist und sie ein Baby imitiert. Veilleicht solltest du mal ein Gespräch mit ihr führen, was du von ihr erwartest an Selbstständigkeit, was du bei ihrer kleinen Schwester noch nicht erwartest. Das es aber auch Sachen gibt, die du von deinem Großen schon erwartest, aber von ihr noch nicht. So dass sie sieht, dass jedes Kind seinen ganz individuellen Bereich an Selbstständigkeit und Unterstützung hat.

Ich würde eines probieren, das du positives selbstständiges Handeln mit viel Aufmerksamkeit belohnst. Also wenn sie sich selbst das Taschentuch holt sie dafür loben etc (und nicht nur denken "Geht doch").
Negatives Verhalten, Äh äh-Deutungen, Zweiwort Sätze komplett ignorieren. Wenn sie also das nächst Mal mit äh äh auf die Butter deutest, dann ignoriere dass als ob sie nix sagen würde, erst wenn der "richtige" Satz kommt, dann gib ihr die Butter mit "Aber gerne kannst du die Butter haben, hier bitte schön"

LG
Tanja

Beitrag von engelchen28 16.05.10 - 11:01 Uhr

hi mona!
willkommen in der babyphase! völlig normal! ich glaube, die meisten kinder (bzw. mütter) müssen diese mal miterleben. war bei sophie (fast 5) auch eine zeitlang sehr ausgeprägt. meine kleine (fast 3) hat sie auch seit ca. 6 woche. sie spricht normalerweise lange normale sätze. ist sie in der phase oder besonders müde, kommt nur ein "mama aaaarm" o.ä.! meist ignoriere ich es oder stelle mich dumm und sage "ich verstehe dich nicht, was möchtest du?" - und schwupps kommt der normale satz.
irgendwann ist diese phase wieder vorbei.
lg
julia